IgG-Test: Hat den jemand gemacht und keinen Nutzen davon?

    Guten Tag.


    Ich recherchiere für das ZDF-Magazin Frontal21 zum Thema "IgG-Tests". Experten sind sich einig, dass diese Tests keinerlei Aussage über Krankheitswert von Lebensmitteln geben und nur Geldmacherei sind. Ich suche Betroffene, die wegen einer Lebensmittelallergie oder -unverträglichkeit so einen Test gemacht haben und keinen Nutzen davon hatten. Teils wird der Test sogar von Heilpraktikern und Ärzten angeboten.


    Ich würde mich freuen, wenn Sie sich bei mir melden würden.


    Schöne Grüße


    Sebastian T.


    (Limelight Fernsehproduktion Berlin)

  • 9 Antworten

    wir hatten nutzen davon

    unsere Tochter reagiert auf bestimmte Lebensmittel zeitverzögert mit Migräne. Wir haben testen lassen und hatten jetzt erst nach 3/4 Jahr wieder einen Anfall und den auch weil sie wieder Käse gegessen hat was sie nicht darf.

    Glaube, dass es mir hilft!

    Habe seit einigen Monaten massive Probleme mit Durchfall, Magenkrämpfen, ständiger Müdigkeit, schlechte Laune… Habe mich jetzt vor ein paar Tagen per Muskeltest (Kinesiologisch) auf Nahrungsmittel testen lassen. Außerdem habe ich zu gleich ein Allergoscreen bei Ganzimmun machen lassen. Die Ergebnisse der Unverträglichkeiten der beiden Tests sind identisch und zeigen nur minimale Abweichungen auf. Leider reagiert mein Körper auf sehr viele Lebensmittel so, dass ich jetzt strenge Diät halten muss. Geht mir aber seit zwei Tagen schon viel besser. Ich glaube, also an den Allergoscreen Test der die TgG4 Antikörper im Blut untersucht. 8-)

    heißt das nicht IgE ?


    ich hab wegen allergieverdacht bei meinem hausarzt einen IgE - RAST test machen lassen mit dem ergebnis, dass ich auf gräsermix (steht druner was) birke und roggen allergisch zu sein scheine.

    achja: was es gebracht hat weiß ich noch nicht. er meinte wenn die werte niedrig sind verschreibt er mir einfach bei bedarf was, wenns höher ist überweist er mich. und da die werte auf eine recht hohe empfindlichkeit hinweisen hab ich jetzt mal eine überweisung. in der woche nach ostern weiß ich dann mehr.

    Hallo Sebastian


    Ein mann mit einer neuen Idee ist ein narr - solange , bis die Idee sich durchgesetzt hat (, oder anerkannt ist) ; Mark Twain.


    Habe Deinen Aufruf mindestens jetzt schon zum zweiten Mal gelesen. Die Antworten waren jedesmal ähnlich, kaum einer schrieb was negatives über den IgG(4 )Test.


    (Leider kam jeweils keine Antwort von Dir)


    Hoffe Du bist auch bereit zumindest die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass dieser test eventuell auch hilfreich sein kann und suchst nicht nur verzweifelt jemand, der negatives berichtet. Wie bei allem wirst Du nämlich wenn Du lange genug fragst sicher einen unter hunderten finden, der Deinem Ausgangstreat mit Erfahrungen zustimmt.


    Bin nicht Arzt, aber kenne dutzende von Kindern und Erwachsenen, welceh zu ca 80% eine Wirkung durch eine daraus auserichte Diät klar bestätigen oder sogar belegen können. Von den restlichen 20% sagen zumindest 4 von 5, dass sie eine Wirkung subjektiv wahrnehmen.


    Auf folgender seite findest Du auch Presseaussagen und Kontaktstellen wo Du Dich selber mal zb bei Eltern entsprechender kindern mit Neurodermitis nachfragen kannst, statt einfach den angeblichen Fachleuten zu glauben (http://www.imopro.de)


    Eine Fachfrau, welche zwar nicht für oder gegen den igG Test ist, aber klar allergische reaktionen die mit den üblichen gG und IgA Test nicht erkannt werden beweisen konnte ist Frau Dr Doris Rapp. Ihr Buch "Ist das Ihr Kind" war übrigens lange Bestseller der New York Times.


    Kurz gesagt, mach Dir selber ein Bild anhand ein paar Neurodermitskinder zb, bevor Du urteilst


    Gruss


    beat