Insektenstich. Was ist das?

    Guten Abend*:)


    gestern hat mich etwas in den rechten Fuß, oberhalb der Ferse, gestochen. Hat tierisch gejuckt, hab sofort Fenistil Gel drauf. Juckreiz trotzdem stark vorhanden. Im Laufe des heutigen Tages hat sich dort wo ich gestochen wurde eine Blase gebildet und um den kompletten Aussenknöchel eine ödematöse Einlagerung. Der ganze Bereich juckt. Meine Frage hatte jemand von euch sowas schon einmal?

    Lg Venja

  • 8 Antworten

    Ich tippe auch auf Kriebelmücke. Die Biester gehen meist auf Frauen. Ich hatte es bisher nur einmal, meine Freundin bestimmt schon drei mal. Bei ihr sind die Auswirkungen auch immer schlimmer. Sprich bei mir ist's nicht so angeschwollen. Und es dauert ziemlich lange bis das alles wieder zurückgeht. Gefährlich ist, so weit ich weiß, so ein Stich nicht. Halt unangenehm und langwierig.

    Hatte meine Freundin jüngst auch, auch genau an der Stelle mit ordentlich Schwellung. Nach 2, 3 Tagen war es weg, aber bis dahin sah es echt hart aus. Da sind gerade ein paar fiese Viecher unterwegs. Kriebelmücke könnte passen.

    Noch ein kleiner Tipp: Mich hat letztlich so ein Vieh in einen Zeh gestochen und weil da nicht viel anschwellen konnte, zog es bis Anfang des Spanns. Habe die Stelle dann eine Zeit lang 'tiefgekühlt' - also ein gefrohrenes Gelkissen draufgehalten bis der Fuß sich komplett tot angefühlt hat. Weiß nicht genau wie lang ... könnte schon ein Stündchen gewesen sein. Eben bis das Gelkissen nicht mehr recht steif war. Am nächsten Morgen war der Spuk vorbei.

    Keine Ahnung ob das für dich auch funktioniert, aber mit hats geholfen.