Jeden Abend Niesanfälle ... Allergie??

    Hallo,


    das geht schon seit etlichen Monaten (oder gar noch länger...?) bei mir so: Irgendwann zwischen 18 und 22 Uhr überfällt mich aus heiterem Himmel ein extrem intensives Kribbeln in der Nase ... dann folgt ein explosionsartiger Dreifach-Nieser, gleich darauf noch einer, dann ein oder zwei Doppel-Nieser und dann ist wieder Ruhe, nachdem ich noch 2 Taschentücher vollgeschneuzt habe.


    Wenn mich nicht alles täuscht, hatte ich das nie draußen, oder im Auto ... in einer anderen Wohnung bin ich mir jetzt nicht sicher .... aber es ist zu jeder Jahreszeit. Und immer abends. Das klingt doch ziemlich nach Allergie, oder? ":/

  • 12 Antworten

    Wie aug233 schon schreibt, müsstest du mal gezielt darauf achten, was du in dieser Zeit machst (isst du was, bevor es losgeht?) und wo genau du dich aufhältst (welcher Raum es ist, welche Möbel sich dort befinden - Sofa? - denke dabei an Staub.).

    hallo :-)


    nein ich hab nix Neues in der Wohnung (ich muss jetzt wirklich mal darauf achten, ob ich das in anderen Wohnungen auch habe). Jetzt hatte ich es gestern erstmalig vormittags (in der Küche). Meistens sitz ich sonst gerade auf dem Bett ... essen tu ich dann gerade nichts.


    Stauballergie wurde bei mir schon vor Ewigkeiten mal festgestellt.

    Nicht alles lässt sich erklären, meine Mutter hatte es schon und auch ich leide zeitweise darunter besonders morgens oder am Abend manchmal aber auch mitten am Tag oder mitten in der Nacht und nach fünf Minuten ist es vorbei. Alle Allergietests haben keine Auffälligkeit gezeigt und es tritt auch unabhängig von der Jahreszeit auf, manchmal habe ich wochenlang Ruhe.

    Achte bitte genau drauf, was Du am Abend gerne isst. Ist ziemlich egal, wann Du es gegessen hast und wann das Niesen auftritt. Es kann direkt nach dem Essen oder 20min oder 2 Stunden danach sein.


    Typische Nahrungsmittel für Nies-Anfälle:


    Rotwein


    Sekt


    Käse


    Wurst


    Schokolade


    Geräuchertes


    Eingelegtes


    Die Liste ist allerdings viel länger. Dies sind alles sehr hoch histaminhaltige Lebensmittel und können Niesen auslösen. Wenn Du da einen Zusammenhang siehst, könntest Du eine leichte Histaminintoleranz haben. Da Du sonst keine Beschwerden hast, würde ich mir da aber keine besonderen Sorgen machen. Vielleicht lässt Du die eine oder andere Histaminbombe weg, aber die Ernährung müsstest Du deswegen nicht komplett umstellen.

    Hallo Cinderella68,


    ist zwar ein bisschen her mit deinem Beitrag, aber vielleicht kann ich dir, oder anderen mit einem ähnlichen Problem helfen. Das kenne ich nur zu gut. Vor allem wenn die Ärzte nichts finden können.


    Dein Problem tritt also nur dann besonders heftig auf, wenn du Zuhause bist. Das spricht dafür das etwas mit deiner Raumluft nicht ok ist. Schon mal was von VOCs und Sick-Building-Syndrome (Schätzungen zufolge sind allein in der BRD hunderttausende davon betroffen) gehört? Bei mir was es so, leider hat es sehr lange gedauert bis eine Raumluftmessung viel zu hohe VOC-Werte ergab. Dazu gibt es übrigens Grenzwerte die vom Umweltbundesamt festgesetzt sind. Komisch das kein Arzt etwas darüber weiß!


    Zu den VOCs in der Raumluft gehören Allergene wie:


    - Schimmel (dieser kann auch unsichtbar sein)


    - Hausstaubmilbenkot


    - Tierhaare


    - sonstige


    sowie Chemikalien wie:


    - Formaldehyd


    - Benzol


    - etliche weitere Krankmacher


    [...]


    Schau auch mal bei Wikipedia nach. Da findest du auch einiges zu dem Thema. Es gibt auch wirksame und einfache Methoden diese Allergene und Schadstoffe in der Luft abzubauen. Mir hat es geholfen. Medikamente und Psychodoc bleiben mir jetzt erspart ;-D


    Mein Motto: Traue keinem in weißem Kittel 8-)