Hexenkunst

    Hi alle Leidensgenossen.


    Bin seit Juni diesen Jahres auch mit diesen Bläschen behaftet. Sehr ausgeprägt und lästig.


    Hab die ganze Litanei schon ausprobiert, und bin jetzt bei der Empfehlung einer Kräuterhexe hängengeblieben.


    Und es hilft.


    Olivenöl mit Salz mischen und lange einreiben. An den Füssen Socken drüber, die Hände so belassen. Wer will kann ja Handschuhe überziehen.


    Werde weiter ölen, aber schon jetzt, nach 1 Woche Besserung.


    Viel Glück, und meldet Euch ob es hilft. Bis dann.

    zu der Hexenkunst

    Ob es nicht brennt, das hab ich mich natürlich auch gefragt, und habs dann einfach mal probiert. Also ehrlich, es brennt ein wenig. Aber nicht sofort, sondern nach ein paar Minuten. Wenn die offenen Stellen abgeheilt sind, dann tut es nur noch gut. Ging bei mir so 2 Tage. Drann bleiben, es lohnt sich.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    olivenöl + salz

    Hi,


    ich hab auch schon seit ca. 2 monaten diese wasserbläschen zwischen ring- und zeigefinger. muss gestehen, dass ich bisher noch nichts dagegen getan habe, dachte immer, das geht von alleine wieder weg.


    ich verwende seit vorgestern abend die mischung olivenöl + salz. bis jetzt brennt es natürlich jedes mal und meine finger sind ganz rot und sehen echt schlimm aus. heute haben sich auch weitere bläschen gebildet.

    @ nielblume:

    ab wann hast du denn eine verbesserung bemerkt?

    @ claudia37 ex claudia36:

    Merkst du schon eine Veränderung.


    Ich glaube auf jeden fall an dieses mittel und hoffe, dass sich bald etwas ändert! Viele Grüße

    @rabo

    Im Moment hat der Vorderfuss zu viele richtig offene Stellen, deswegen habe ich das mit dem Salz noch nicht probiert, ich will meinen Sohn ja nicht quälen .Sowie die Stellen etwas verheilt sind, probieren wir es aus.

    Re: rabo

    Hi.


    Freut mich, daß auch noch andere auf die "Hexenkunst" vertrauen.


    Also, bei mit wurd´s nach 2 Tagen schon besser, aber ich arbeite immernoch dran. Hab an anderer Stelle auch noch einen Schub bekommen, warum möcht ich auch mal gern wissen, und bin weiter am schmieren und reiben. Aber diese Stellen an Füßen und Händen die ich zuerst bearbeitet hab, sind fast Bläschenfrei. Klar, die offenen Stellen sind sehr empfindlich, aber es ist zum aushalten. Wenn ich mit dem Kratzen aufhören könnte, wären diese auch nicht offen. Aber das tut soo gut.


    Viel Erfolg, und halt mich gern auf dem Laufenden.

    juckende Bläschen

    Hallo


    ich bin froh, euch gefunden zu haben. Ich leide seit mind. 5 Jahren darunter, ganzjährig und kein Arzt konnte mir helfen.....es sind erst juckende Bläschen, die mich so verrückt machen, dass ich sie aufmachen MUSS, sonst hab ich keine Ruhe.....Dann - natürlich - kommt der grosse Schmerz und die Haut reisst ein und trocknet aus.....das tut so weh, dass man nichts anfassen mag......und mittendrin, in diesem kaputten, trockenen, bilden sich doch direkt wieder Bläschen, was sich eigentlich widerspricht.......


    Ich gehe jetzt in die Apotheke und hole Lamisil und Teebaumsalbe.....das versuche ich jetzt mal.....Vielen Dank erstmal!

    Hallo Jade16,


    ich schlage mich mit diesen Bläschen schon seit 7 Jahren herum.


    Es hat auch mit einigen wenigen angefangen und zieht sich jetzt über beide Innenhandflächen. Nun tauchen die ersten auch an den Fingern auf. Erst juckt es, dann sieht man kleine Bläschen, am 2. oder 3. Tag trocknen sie aus und werden kleine braune Pünktchen.


    Und dann geht die "für mich" eigentliche Tortur los. Die Haut pellt sich an diesen Stellen nach der Austrocknung der Pickelchen. Die Hände sehen dann aus wie nach einem schrecklichen Sonnenbrand.


    Wenn allerdings die nächsten Bläschen sofort hinterher kommen geht der Tanz von vorne los. Die Haut hat keine Zeit sich zu erholen.


    Selten habe ich mal Ruhe und es tut sich für 4 oder 5 Wochen nichts. Gerade wenn man es vergessen hat, fängt es an zu jucken und... auf ein Neues.


    Gerade heute war ich mal wieder beim Hautarzt deswegen. Die habe ich schon desöfteren gewechselt, in der Hoffnung ein anderer weiß mehr. Der letzte hat mir Salbe gegen Hautpilz verschrieben. Trotz dem Verbrauch von 2 Tuben Pilzsalbe kamen die Bläschen nach einiger Zeit wieder.


    Der Arzt von heute erzählt mir jedesmal, daß es bei diesem Wetter vermehrt auftritt. Hier ist es kalt und regnet. Aber wie lächerlich, beim letzten Besuch erzählte er mir das gleiche und es war Frühlingsanfang. Das Datum steht auf der letzten Salbendose. Daher weiß ich dies so genau. Er verschrieb mir auch heute eine Salbe für den Juckreiz und "Aufwiedersehen".


    Ach ja und nicht zu vergessen: Als ich ihm sagte, ich schäme mich schon beim Geldentgegennehmen an der Kasse wegen der aufgeplatzen Haut, lautete seine Antwort: Aber da können sie doch nichts für. Sie müssen sich immer vor Augen halten, daß es ja kein Pilz ist und daher nicht ansteckend!


    Jaaaaaaaaaa was denn nun Pilz oder nicht? Der eine so, der andere so... Alle Salben, Cremes und Tinkturen haben nichts gebracht.


    Ich habe die Hoffnung auf Heilung aufgegeben.


    Was mir ein wenig Linderung verschafft, wenn es arg schlimm wird ist eine Tube Ebenol aus der Apotheke. Und die habe ich mir selber besorgt.

    Bin nun bei Milben

    Hallo es scheint für viele etwas abschreckend zu sein, aber bei mir war es genau so wie bei vilen von Euch, bis ich auf einen Beitrag von Krätz Milben gekommen bin, besonderdie Fußzähen und die Finger waren bei mir betroffen, an manchen Tagen waren auch die Finger richtig rot, und schämte mich, seit zwei Tagen behndle ich die Stellen mit Antiscabiosum 25%, die roten und risigen Stellen verschwinden hoffe nun auch für immer, es geht schon an die Haut soewas.

    Hallo

    habe dieses Problem auch schon mehrere Jahre. Bin auch schon bei verschiedenen Hautärzten gewesen und fast alle meinten es wäre Neurodermites. Hatte verschiedene Salben gegen Pilz , Kortisonsalben und weiss der Teufel nicht alles. Gehe damit ab und zu nur noch zum Hausarzt der mir zu einer Wundersalbe ( Kortison mit Pilzmittel vermischt) rät. In einer Naturheilpraxis gab es den Tip Käse sowie alles Tierische Eiweiß zu meiden.


    Hatte jetzt ungefähr seit 4 Wochen arge Probleme mit juckenden kaputten Händen und habe festgestellt ganz normales Melkfett hilft am besten. Kann sich aber auch wieder ändern.....wer weiss.


    Frohes neues Jahr allen LG. Klaus*:)

    Bin neu hier!Hallo zusammen

    Ich leide seit meinem 20ten Lebensjahr an diesen juckenden Wasserbläschen.War allso gestern mal wieder beim Hautarzt,da die Bläschen auf allen Fingern aufgetreten sind und schmerzen.Er fragte mich was ich arbeite,und sagte genau davon kommt es.Ich mußte grinsen,da ich dise Tätigkeit vor 20Jahren noch garnicht ausübte.Also hat er mir eine Salbe verschrieben die ich mir in der Apotheke mischen ließ.dazu bekam ich eine Handcreme mit dem Namen Dermatop Basiscreme.@:)