hallo-ich gebe dir einen tipp- ich habe auch diese pissdinger und glaub mir sooo schnell wirst du sie nicht mehr los. leider.


    also diese tabletten die du bekommen hast ist nichts als kortison-aus eigener erfahrung rate ich dir sie nicht zu nehmen!!!- denn danach wirst du eine große überraschung erleben evt.


    und 50 mg ist heftig- alle blasen werden innerhalb von 3 tagen verschwunden sein- so war es auch bei mir mit 10 mg. aaaaaaaber! nach ungefähr 2 wochen kommen sie mit einem schlag zurück-und viiiiiell schlimmer als vorher-so war es bei mir- ich musste 2 wochen krankgeschrieben werden- nichts ging mehr man.


    hätte ich das voeher gewusst hätte ich sie nie genommen


    mittlerweile habe ich sie schon 1 jahr an händen und füßen- und manchmal kommen täglich neue dazu.ich bin schon mit dem kopf gegen die wand gelaufen weil ich nur noch blasen gesehn habe -


    seit ein paar tagen benutze ich alluminiumchlorid hexahydrath 20% -ist eine lösung aus der apotheke und gegen schwitzen-ich sag dir das macht alle blasen platt-klar man bekommt eine sehr trockene haut-aber das ist mir bei weitem lieber als diese fuck blasen-die ich wohl mein leben lang behalten werde.


    wenn ich meine hände und füße völlig unbehandelt lasse. also ohne cotison creme oder dieses allu, kann ich innerhalb von 5-7 tagen weder laufen noch irgendwas anfassen- überall spritzt es nur so aus den füßen -zusätzlich nehme ich noch antiallergika gegen den juckreiz und es verhindert auch ein wenig neue blasen denke ich.da ja kortison mit der zei an wirkung verliert(creme) bin ich nun auf dieses alluzeug gegangen-und man sehe und staune: im moment komme ich ganz ohne kortison aus-und das will was heißen!!

    hi


    also ich habe diese blasen auch an händen und füßen. war auch schon oft krankgeschrieben und so deshalb. offene hände und füße- mein tage bestanden nur noch aus entweder blasen oder zerfetzter haut-aber echt heftig. na ja als es immer schlimmer wurde und jeden tag neue kamen, musste etwas passieren sonst nimmt das kein ende. mein job und mein soziales leben stand in gefahr! ernsthaft.


    ich bin jeden tag am pc gesessen und habe geguckt nach mittelchen und heilung- ich habe 20 verschiedene cremes hier von a bis zink-alle kortisonklassen- auch schon kortisontabletten nehmen müssen(mit anschließender deutlicher verschlechterung!!)


    auch schon eigenurin und pillchen und tees und einfach alles


    ich habe monatelang überlegt und gesucht: und habe ENDLICH etwas GEFUNDEN!!!!


    das schlüsselwort heißt ALUMINIUMCHLORID-HEXAHYDRAT diese zeug benutzen sehr viele menschen gegen schwitzen-es gibts in der apotheke gemixt- gibt 10-30 %ich habe 30%- aber ohne alkohol nehmen!!!!- mit wasser mixen lassen-wegen hautreizung-am besten im deoroller.


    100 ml kosten 10 euro ca.


    also ich kanns auch noch nicht glauben- wieso hat keiner der 8!! hautärzte etwas davon gesagt oder gewusst ??? ? hallo?


    es ist doch auch irgendwie logisch: diese blasen kommen aus den schweißdrüsen-soviel ist 100%sicher. und dieses allu zeug verschließt diese drüsen damit man nicht mehr schwitzt-ergo: zue drüsen -kein blasen-logisch oder??


    und ich mache es jezt seit 2 wochen -und kann alle korticremes in die tonne kloppen- meine hände sind völlig blasen frei und ok!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    UNGLAUBLICH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    ich wollte mich schon umbringen deswegen -wegen den blasen.


    warum weiß das kein arzt-an meinen händen kann man echt von heilung sprechen-NIX echt gar nix mehr mit blasen und schmerzen. endlich mal ohne schmerzen und abgeschundener haut leben-ich wußte gar nicht mehr wie das ist.


    ich habe es hauptsächlich an den fingerkuppen-(eigentlich überall an den händen) daumen und großen zehen am fuß und hacken.und kleine balsen zwichen den fingern und zehen.


    ich machen 1 mal!!!!! pro 7-10tage mit dünnen folienhandschuhen an den händen und aus die maus!


    an den füßen ist auch alles weg -nur die hacke und großen zehenspitzen ist es etwas hartnäckig. weil die haut dort sehr dick ist. aber mit folien und okklusion wird auch diese täglich besser.


    und das beste daran: keine dauerschädigungen-ohne nebenwirkungen UND!: mit der zeit verkümmern die schweißdrüsen -also mus man es immer seltener anwenden. ich sitze hier mit völlig heilen händen-noch vor 4 wochen war ich krankgeschrieben weil es nur so aus allen fingern spritzte und ich nichts anfassen konnte! UNGLaUABLICH für mich- selbst kortison wirkt nicht besser.


    was ganz wichtig ist! : bitte erst müssen alle offenen stellen zu sein-also mit kortison erstmal alles schließen,weil es sonst echt saumäßig brennt.


    und dann die erste woche jeden ABEND! nicht morgends. am besten mit folienhandschuhe(apotheke,schlecker) -auf die hände rollen und verreiben-dann handschuhe drüber-morgends händewaschen- für die füße benutze ich ne 16 liter mülltüte. kommt ungefähr hin mit der größe.


    und danach reicht so alle 7-10 tage-also habe jetzt vor einer woche letzte mal an händen gemacht und bis jetzt ist alles ok!


    also zuerst gabs rückschläge weil die haut an händen und füßen sehr dick ist und es dauert bis es wirklich tief eindringt- und die haut wird sehr trocken und schält sich auch etwas-aber das nur solange noch geschädigte haut von den blasen da ist.


    wichtig ist es mit handchuhen zu machen-bzw.folie an den füßen-dann zieht es tiefer ein und wirkt schneller und besser.


    ich denke heute abend mache ich es wieder mal an den händen-obwohl es echt nicht nötig ist.denn morgends aufzuwachen mit diesem unerträglichen juckreiz und neue blasen zu entdecken-darauf habe ich keine lust mehr :=)


    hatte ich jetzt 1 langes jahr!


    also leute geht in die apotheke und holt auch dieses aluminiumchlorid-hexahydrat 30%-auch wenn die apotheker sagen 30% ist zu stark. NEHMT ES!


    denn gelitten haben wir ja lange genug oder?


    auch wenn es zuerst vielleicht hautreizungen gibt-es lohnt sich wirklich leute!!!!


    denn das werden die letzten schmerzen sein die ihr an den händen haben werdet!


    also ich kanns nur empfehlen!


    wie gesagt: an daumenkuppen und großen zehen sowie an den fußhacken wirds etwas länger dauern weil die haut sehr dick ist-alles andere wird schon nach 2-3 tagen geschichte sein!


    probierts aus!


    Kai

    Hallo beisammen*:),


    ja, auch ich leide an diesen Bläschen, und ich glaube ich erspare jetzt lange Beschreibungen, weil jeder weiß, wie die Dinger aussehen und wo sie auftreten. ABER: ich bin durch reinen Zufall auf ein Präparat bzw. einen Wirkstoff gestoßen, der mir sehr geholfen hat: Beinwell!


    Bekannt ist Beinwell eigentlich als Heilmittel für Verstauchungen und Prellungen, aber auch für schlecht heilende Wunden, Ekzeme und Hautkrankheiten! Die Entdeckung kam eigentlich so: da ich kampfsporttechnisch öfters Blessuren davontrage, hat mir meine Tante eine Beinwell-Salbe mitgebracht, und da ich gerade dabei war, meine Knöchel damit einzuschmieren, hab ich die Bläschen-Area (auf der Fuß-Innenseite unter dem Knöchel) gleich mitgeschmiert - und das Ganze über Nacht einwirken lassen. Und siehe da: Am nächsten Morgen war der betroffene Teil nicht mehr rot, hat nicht mehr gejuckt und die Bläschen haben sich deutlich zurückgezogen. Dem Knöchel gings übrigens auch besser. ;-D


    Ich hab auch ein wenig recherchiert, hier ein paar Links zum Thema Beinwell:


    http://www.heilkraeuter.de/lexikon/beinwell.htm


    http://www.gesundheit.de/heilpflanzen-lexikon/index.html?c=http://www.gesundheit.de/heilpflanzen-lexikon/beinwell/beinwell.shtml


    Es wird jetzt nicht für alle hier DAS Wundermittel sein, aber evtl. ist es ein neuer Ansatz zwischen Urintherapie, Chemie-Keule und Fenstersturz. ;-D


    Achja, die Salbe, die ich verwendet habe heißt "Traumaplant" von "Harras-Pharma". Und wie gesagt, nicht wundern, die Salbe ist für Verstauchungen, Prellungen und Gelenk-Geschichten gedacht...

    Hab das auch grade an den Fingern, aufgestochen und Betaisadonna draufgehauen...ging eig immer weg! Als ich klein war hatte ich das großflächig auf der Hand also fast schon pusteln und es musste operiert werden ... war echt schlimm :( Hoffe es geht weg, bin ganz alleine zuhause

    Hallo =)


    Ich hatte auch diese Bläßchen an den Händen und Füßen...


    Aber seit ich letztens ausversehn in einen Brennnesselbusch gefallen bin (o:):=o ) ist mir aufgefallen, dass diesen Bläßchen dadurch bei mir weniger geworden sind.


    Danach bin ich jeden Tag zu nem Busch gelaufen und hab reingefasst und meine Füße reingehängt ;-)


    nach 2-3 Tagen waren die Bläßchen auf ein Minimum zurückgegangen und haben sich nicht wieder neu gebildet! ;-D;-D


    Ich weiß nich, ob das bei jedem funktioniert, wollte aber meine Erfahrung mitteilen, da diese Bläßchen Sch.... krass jucken. >:(>:(:(v:(v

    Die Einnahme von Rhus tox. 1000 D (Homöopathie) verstärkt die juckende und nässende Bläschen:-(. Das Ausmaß schwächt sich aber im Laufe der Woche ab:-|. Wiederholt man die Einnahme, gibt es wieder eine Verschlimmerung der Symptome:-(, aber diesmal nicht so stark wie vorherige Woche. Wiederholt man die Einnahme jede Woche einmal, können die Symptome innerhalb von 4 Wochen ganz verschwinden.;-D


    Daruf könnt ihr euch verlassen.


    Die Behandlung sollte aber Trotzdem mindestens 1 Jahr fortbestehen.8-)

    Hallo,


    ich habe seit einigen Monaten das gleiche Problem, weis auch überhaupt nicht wo das zeug her kommt, erst hatte ich es an einer hand jetzt breitet es sich auch an der anderen aus. Das schlimme ist, dass ich im September heirate und wenn die dinger mehr werden, wird das sehr sehr unangenehm...


    Am Anfang dieses Forums wurde etwas von einem Obstessig erwähnt, war vorkurzem im Supermarkt und hab nur apfelessig gefungen, versuch es jetzt damit. Kann mir jemand ein Tipp geben wo ich diesen OBSTessig finde oder ist damit dieser Apfelessig gemeint.

    Kenne das Problem. Hab das seit einem Jahr, aber mein Hausarzt meinte, das es eine Psychosomatische Erkrankung war.


    Hat sich aber nur ausgebreitet...


    Und Cortison hats nur verschlimmert.


    Jetzt hat sich an den betroffenen Fingern das Nagelbett extrem zurückgebildet.


    Morgen geh ich zum Hautarzt.


    Wird wohl an dem Beruf liegen (Gastro).


    Immer viel Hände waschen und Gläser spülen...


    Danke schon mal für die vielen vielen Tipps.


    Wenn der Arzt nichts findet, werd ich die mal ausprobieren...

    Hm also ich hatte das auch, 2 Wochen lang, dann hat's mich so wahnsinnig gemacht, dass ich zum Arzt bin. Mich wundert ja, dass so viele hier das so lang mit sich rumschleppen... Naja, ich konnte mir jedenfalls dummer Weise nich merken wie der Name der Krankheit war, ich weiß nur noch, dass es kein Pilz war. Die Ärztin hat mir dann Tannosynt verschrieben und damit war's nach ner Woche weg.

    Hallo meine Lieben,


    also was ihr hier alles schreibt, so ähnlich geht es mir auch, allerdings weiß ich mittlerweile nicht mehr was ich machen soll, hab schon tausende Cremes ausprobiert aber es hilft leider nichts.


    Ich habe im Sommer diesen Jahres heftige Blasen mit Wasser gefüllt an den Füßen bekommen, dann war ich beim Arzt er hat mir ein Fußbad verschrieben was auch die Bläschen ausgetrocknet hat, aber meine Füße sind jetzt so schlimm geworden, das alles sehr trocken ist und ständig alles aufreißt, und nu fangen auch wieder die kleinen Bläschen wieder an und an den Händen seit 5 Tagen auch, ich weiß mir keinen Rat mehr, hab zwar morgen wieder einen Arzttermin, da werd ich mal schauen was sie dazu sagen.


    Ich habe einfach nur Angst das die Kids sich auch daran anstecken, ich halte dieses jucken einfach nicht mehr aus. Wem es auch so geht wie mit den Füßen, kann ja mal was schreiben würd mich freuen, vielleicht noch ein paar tipps zu bekommen, das dieser verdammte Juckreiz auch aufhört, man kann ja nachts gar nicht mehr schlafen :-(


    Ich danke euch liebe Grüße Hexe

    Hallo..bei mir hat es auch an den Händen mit so juckenden Bläschen angefangen..war dann beim Hausarzt und der meinte es sei vom schwitzen,aber es wurde immer schlimmer..dann ging ich zum Hautarzt..der machte einen grossen Allergietest am Rücken..danach kam raus dass ich eine Nickelallergie habe-das heisst ich darf keinen Modeschmuck mehr anziehen..


    Habe in der Metallbranche gearbeitet und musste danach leider aufhören.Aber seither ist meine Allergie wohl ganz ausgebrochen von der ich vorher gar nichts recht bemerkte und wusste..jetzt kommt das an den Händen und geht wieder-wie es ihr grad passt.Am schlimmsten ist es bei mir an der rechten Handfläche.Und immer wenn ich das Gefühl habe..wow jetzt ist es verbei-kommt es plötzlich wieder einwenig zum Vorschein-aber lange nicht mehr wie am Anfang*@:)

    Also ich habe/hatte über zwei Jahre Bläschen an der Innenseite meines Mittelfingers. Mir wurde von meiner Hautärztin eine Kortisonsalbe gegen Pilze verschrieben - hat natürlich nicht langfristig geholfen, da es kein Pilz ist. Letztendlich wurde mir dann von einer Heilpraktikerin eine Creme mit Wirkung verschrieben - nennt sich Rescue Creme von Bach, enthält also Bachblüten. Lässt sich ohne Rezept in jeder Apoteke bestellen und wirkt bei mir wunderbar. Nach circa einer Woche heilt die Haut komplett ab und die Bläschen verschwinden. Die Creme ist mit 15€ für 50g nicht gerade günstig, aber sie hat mir geholfen :)


    Versucht's, vielleicht klappt's ja auch bei euch...

    hallo,


    fast 20 seiten voll mit geplagten patienten und glaubt ja nicht , auch nur einen einzigen Doc zu finden der sich erbarmt und euch für immer erloest.


    seit 30 jahren habe ich das problem und kenn mich ein wenig aus. 10 jahre haben die docs cortison verschrieben (in den 80ern) weil ich chrom /nickel nicht vertrage, bis mir ein arbeitskollege erzählte ich solle es mit gesundheitsschließern für schmuck versuchen.


    nach der army ging es mit den bläschen dann los, wie bei euch. nun hoffe ich auf die diversen tips hier und werde sie ausprobieren sobald ich nicht mehr zum doc hin muss. ich wohne im süden europas und hoffte das es hier besser würde, aber leider... diagnosen aller hautdocs bisher: Pilz, bakterielle infektion, Mykose, Ekzem, dermatologisches Ekzem, erosives Ekzem, usw. und sofort, ca. 20.


    dazu Krankenhaus erst 6 wochen, dann jahre danach wieder 6 wochen, danach 7 wochen und wieder 6 wochen.


    meine meinung: das gesundheitssystem sollte verstaatlicht werden. alles andere ist unsinn.


    myrthos

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo alle zusammen,*:)


    also ich bin jetzt noch neu hier und muß mich erstmal mit der Seite vertraut machen.


    ich habe mich hier angemelddet weil ich abslut nicht weiter weiß.


    Ich habe vor ca 6 Monaten einen sohn zur Welt gebracht und hatte am Ende meiner Schwangerschaft laut meiner Hebamme einen Schwagerschaftsausschlag bekommen.


    Dieses äußerte sich mit juckenden Bläschen die an den Zehenzwischenräumen anfingen.


    Zuerst dachte ich es seien Mücken-oder Flohstiche, doch bald breiteten diese sich über den ganzen Fuß aus. Dann ging es los an meinen Händen. Es war so heftig das ich diese extrem juckenden Bläschen überall bekahm. An den Beinen, Armen und am Bauch.


    Ich wurde sogar ins Krankenhaus gebracht und die mussten mich Nachts mit Valium ruhig stellen weil ich richtige nervenzusammenbrüche bekommen habe. Ich habe mit einem Strasshaarreifen gekratzt bis das blut lief, ich habe gezitter ohne Ende weil es einfach nicht aufhörte zu jucken.


    Aber selbst im Krankenhaus konnte man mir nicht helfen. Selbst eine Chortisonspritze half nicht! Cremes schon gar nicht. Das einzige was ich machen konnte waren Kühlkompressen drauf legen das verhalf mir zumindest zu ein bisschen Schlaf.


    Als ich dann meinen Sohn zur Welt brachte ging ich zu einem Hautarzt der mir dann eine Chortisonhaltige Salbe verschrieb. Die hat dann nach einiger zeit geholfen hat mich jedoch nicht vor dem extremen Juckreiz in der Nacht bewahrt.


    Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und ich habe in der ganzen Zeit diese Bläschen nicht mehr bekommen und hatte auch vor meiner Schwangerschaft nicht einmal so etwas gehabt!


    Jetzt, seit 4 tagen fing das schon wieder an.....ich trau mich überhaupt nicht ins bett zu gehen weil die Füße und Hände so derbe jucken und sich diese kleinen weien Bläschen noch mehr dadurch vermehren.


    Ich war heute beim Hautarzt der hat mir WIEDRMAL Chortisonsalbe verschireben, allerding meinte er das es Fußpilz sei und ich generell einen Drang zur Neurodermitis habe.


    Is klar....Fußpilz an den Händen. Er meinte das wär etwas anderes als das was ich in der Schwangershcaft hatte aber ...hallo...?!?!?!....ich weiß doch besser als jeder andere ob das das selbe jucken das selbe ausbreiten und die selben Blasen wie damals in der Schwwangerschaft waren.


    Ich habe mir nun einige Beiträge durchgelesen und alle schwanken irgendwie zwischen Neurodermitis und Fußpilz.


    Kann mir bitte bitte jemandd helfen und sagen was ich dagegen tun kann vor allem gegen dieses Jucken in der Nacht. ich habe das gefühl das dieses Jucken dann anfängt wenn ich bzw meine Hände und Füße zur "ruhe" kommen.


    Das ist bei mir so heftig mit dem Juckreiz das ich schon mit einer Messerklinke seitlich darüber fahre damit ich befriedigung daran finde...was eigentlich nur für den Moment hilft...danach aber vermehrt zurück kehrt.


    Bitte kann mir jemand helfen und mir sagen was ich machen kann? Bzw was es nun sein könnte?


    Viele herhzliche Grüße und Danke im Vorraus!:°(:°(:°(