Juckreiz an der scheide

    habe juckreiz an der scheide (aussen) und am after seit monaten.


    bin sehr allergisch gegen duftstoffe und kann deshalb viele cremes nicht nehmen :-(


    ich habe keinen pilz. frauenarzt weiss nicht weiter, hautklinik konnte mir auch nicht helfen.


    es kann doch nicht nur am stress liegen!!


    helft mir!


    kennt jemand eine gute creme die ich auftragen kann ohne dass ich von der creme eine allergie bekomme und ich mich dann noch mehr kratzen muss? das tut so weh aua aua oder eventuell tabletten


    wer kann mir helfen oder wo finde ich rat?

  • 16 Antworten

    Hallo bebeli,

    vielleicht verträgst du das Waschmittel oder den Weichspüler nicht, am besten die Wäsche kochen, keinen Weichspüler verwenden und zum Schluss zweimal durchspülen.


    Ansonsten solltest du dich nur mit lauwarmem Wasser waschen und auch nicht unbedingt jeden Tag. Du kannst im Intimbereich Lein- oder Olivenöl auftragen oder Majoranagel von Wala (Apotheke) ist auch recht gut, kostet aber ca. 15 Euro.


    Und natürlich keine Slipeinlagen benutzen und Unterwäsche aus Baumwolle tragen.


    Alles Gute

    waschmittel extra für allergiker.


    daran liegt es auch nicht.


    esse momentan keine sachen mit geschmacksverstärker


    würze nur mit salz.


    keine fertiggerichte.


    nur lactosefreie milch


    und es juckt höllisch.


    ich könnt heulen


    es sind schmerzen ohne ende


    gibt es denn keine creme gegen den juckreiz

    Juckreiz Allergie

    Da ist guter Rat in der Tat teuer. Es wundert mich das der Ausschlag bei dir nur auf den Genitalbereich beschränkt ist. Ist doch so, oder? Wurde bei dir schon mal der Stuhlgang kontrolliert auf Pilze und auf Würmer? Würde ich auf jeden Fall machen lassen. Was ich dir außerdem noch raten kann ist gehe mal zu einem Homöopathen für klassische Homöopathie. Mein Mann hatte mal Ausschlag am ganzen Körper. Auch hier wussten die Ärzte mal wieder nicht wieso und weshalb, da alle Allergietests nicht anschlugen. Es juckte ihn höllisch. Wir fanden dann selbst heraus, dass er wie viele andere Leidensgenossen auch an einer Milch- und Weizenallergie litt. Wir stellten unsere Ernährung auf Dinkel und Soja um. Der Ausschlag ging danach rasch zurück.


    Doch vorher hatte er es mal mit der Homöopathie versucht. Was soll ich sagen. Zwei Kügelchen eines bestimmten Mittels und der Ausschlag war nach zwei Tagen komplett verschwunden. Doch leider kam er wieder und man hätte die Behandlung wahrscheinlich fortsetzen müssen. Das hat mein Mann nicht gemacht. Der Homöopath wohnte so weit weg und der Weg war ihm zu lang. Mittlerweile wusste er ja auch woran es lag und er ließ einfach die Milch und den Weizen weg. Also versuch es mal mit Homöopathie und vielleicht meidest du mal für eine Woche lang Weizen und Milch. Ein Versuch kann nicht schaden. Viel Glück und Gesundheit wünscht

    Gereizt durch Ausfluss?

    Hallo bebeli,


    hast du evt. relativ viel Ausfluss aus der Scheide? Ich hatte nämlich auch mal ein paar Wochen lang einen fürchterlichen Juckreiz, ebenfalls aussen um den Scheideneingang herum und mit der Zeit dann bis zum After hin. Das juckte und brannte höllisch. Der Arzt war ratlos, kein Pilz, keine Infektion, keine Allergie zu finden... Doch ich hatte einige Zeit vorher mit der Pille angefangen und seither deutlich mehr Ausfluss als früher. Vermutlich war es ganz einfach die ständige Feuchte trotz dauerndem Wechseln der Slipeinlage, und ein durch die Pille verändertes Scheidenklima, das die dort sehr empfindliche Haut so reizte. Ich setzte die Pille wieder ab, benutzte einie Zeit lang Tampons auch ausserhalb der Periode oder sonst mehrmals täglich Slipeinlagen gewechselt, und nach kurzer Zeit war der Spuk vorbei.


    Also achte dich vielleicht mal da drauf...


    Gruss und gute Besserung

    hi


    ich wurde auch auf darmbakterien untersucht: nix :-(


    und habe einen lactosetest gemacht, da kam auch nichts dabei raus. die haben gesagt ich kann weiterhin milch trinken.


    gegen weizen wurde mal ein prick test gemacht. auch negativ


    ich sag euch, ich habe es nicht einfach,


    pille nehm ich auch nicht.


    esse momentan jeden tag nur selbstgekochtes ohne viel gewürze etc. und es wird NICHT besser.


    habe sogar das toilettenpapier gewechselt.


    help!


    suche eine creme OHNE dufststoffe die den juckreiz still


    oder irgendwas andres-koste was es wolle


    heul

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Aloe Vera

    Hallo zusammen,


    habe das selbe Problem wie ihr und das schon seit Jahren.


    Juckreiz an den Schamlippen an den Beinen, Armen am


    Rücken und anfangs hatte ich es ganz schlimm an den Händen.


    Das Problem habe ich vom Zucker. Hat leider lange gedauert


    bis das jemand festgestellt hat. Die Ärzte kann man sowieso


    alle vergessen. Der 1. war ein Hautarzt und meinte ich hätte


    Waschfrauenhände. Die weiteren Hautärzte waren auch nicht


    besser. Später war ich bei drei Homöopathen. Leider hat da


    auch jeder sein Steckenpferd und nicht jeder findet was.


    Nach wurde endlich ein Pilz bei mir festgestellt. Jedesmal wenn


    ich Zucker, Honig, Hefe, Mehl, Weissbrot, oder Kohlenhydrate zu mir nahm hatte ich wahnsinnige Blähungen, Verdauungsprobleme und Juckreiz ohne Ende. Der Pilz ging weg, kam aber dann wieder


    und zu dumm, die Hömöopathin behandelte nicht mehr.


    Jetzt wurde nach Jahren Zuckerunverträglichkeit bei mir festgestellt.


    Getestet wurde auf Laktose, Sorbit, Glukose und Fruktose und auf einiges reagiere ich allergisch.


    Da muss ich genauso wie es beim Pilz auch war auf alles was kohlenhydratreich und zuckerhaltig ist verzichten.


    Die einzige Äußerung der Ärzte: Verzicht! Tja, ich verzichte schon seit 8 Jahren und komme keinen Schritt weiter. Was allerdings wirklich gut ist, ist Aloe Vera. Dieses Gel ist ein WUNDERMITTEL!!! Es hat schon bei sämtlichen Hautausschlägen gewirkt und bei mir auch, ich brauch das nur auf die offenen Stellen drauftun und die Wunden heilen über Nacht zu. Das Gel zum Trinken ist auch gut, um den Darm zu reinigen. Leider komme ich nicht mehr ohne dieses Gel aus, aber es hilft zumindest und ist reine Natur ohne Parfum und Konservierungsstoffe. Kann sogar im Intimbereich wunderbar verwendet werden und für meine Begriffe ist es die beste Bodylotion die es gibt, da es jeden Schweiß bindet.


    Probiert es mal aus und ihr werdet begeistert sein. Ist auch nicht teuer. Aloe Vera gibt es ja mitterweile überall zu kaufen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    hey bebeli,

    hoffe dir geht es inzwischen besser. Habe eine Tochter die hatte bis vor einem 3/4 Jahr in Abständen von 3 bis 4 Monaten einen fürchterlich juckenden rötlichen Hautausschlag im Scheidenbereich der insgesamt 5 Jahre dauerte. Zuerst nahmen wir an das er durch eine Hepatitis Impfe ausgelöst worden ist, dann durch die Gabe von Vitamin C begünstigt, auch Zucker kann eine Rolle gespielt haben (bekamen aber nie Gewißheit über die Ursachen). Scheidenpilze, Dammpilze, Herpes usw. wurden untersucht und ausgeschlossen. Linderung brachten ihr einfache Penaten Salbe und Bäder in Totem Meer Salz. Unsere Hausärztin verschrieb uns nach vielen vergeblichen Facharztbesuchen einfach "Fungata" 1 Kapsel N1 Antimykotikum. Obgleich meine Tochter keinen nachweisbaren Pils hatte sprach sie jedesmal auf diese Therapie an und hatte dann allerdings nur für 3 bis 4 Monate Ruhe. Inzwischen hat sie Ruhe, wir wissen nicht weshalb. Sind natürlich heil froh. Ich als Mutter weiß nur, das sie den Lebensmut schon manchmal aufgeben wollte. Bin unserer Hausärztin dankbar das sie uns diese Fungata immer wieder aufgeschrieben hat wenn es nicht mehr ging. Auf wenn so etwas keine Entlösung ist und dem Körper sicherlich auch nicht gut tut. Aber bevor man ganz verzweifelt!!! Nicht aufgeben auch für dich gibt es sicher bald eine Lösung!


    Gruß nettina

    Zinksalbe

    Hast du es schon mal mit Zinksalbe probiert?


    Ich habe keine Ahnung, ob man darauf irgendwie allergisch reagieren kann, aber ich empfehle sie dir einfach mal. Du kannst dich ja in der Apotheke vorher schlau machen. Da bekommst du die Salbe auch unter anderem. Ist auch gar nicht so teuer. Ich hatte sie letztes Jahr wegen einer seltsamen Hautrötung verschrieben bekommen und habe im Laufe der Zeit festgestellt, dass sie (zumindest bei mir) gegen unheimlich viele Sachen hilft. Zum Beispiel gegen Hautunreinheiten im Gesicht, aber auch gegen Ausschlag.


    Mach dich einfach mal schlau und probier es aus!


    toi, toi, toi!

    hallo bebeli und all die anderen

    Ich habe genau die gleichen Probleme wie Du, nur nicht ganz so ausgeprägt. Hat denn einer der Tipps, die Du bekommen hast, geholfen? Bei mir kommt noch ein ganz komischer Umstand hinzu: ich hatte diese Beschwerden schon mal vor ein paar Jahren. Die haben sich mit einem Umzug in eine neue Wohnung verabschiedet. Jetzt, nach Jahren, tauchen sie, wiederum verknüpft mit einem erneuten Wohnungswechsel, wieder auf. Fällt irgendjemand was dazu ein?


    Bin froh über jeden Tip

    Ein paar Antworten

    @belibeli

    das ist echt Mist. Cremes ohne Duftstoffe gibt es im Reformhaus. Die Serie heißt Pur. Noch besser finde ich die aus dem DM-Markt. Die Jojobacreme von Alverde ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Sind nur wenige Bestandteile drin und ist von der Konsistenz sehr gut für die Haut.


    Empfehlen kann ich dir noch Kamillenteebäder (Sitzbäder), aber mit Biotee und Jojobaöl. Das soll sehr gut für die Haut sein. Findest du alles im Reformhaus, Bioladen ect.

    @ciccia

    Da kann man schnell auf den Gedanken kommen das du auf irgendwas in deiner neuen Wohnung reagierst. Farben, Teppiche, Böden. In Teppichen können Insektizide stecken, Farben und Böden können Formaldehyd ausgasen, genauso wie neue Möbel ect. Man kann praktisch auf alles reagieren.


    Weiterhelfen kann dir ein Umweltmediziner. Such dir einen der auch einen LTT-Test macht. Das ist eine Blutuntersuchung. Diese sagt aus auf welche Stoffe du allergisch reagierst. Diese Diagnose ist sehr genau. Du kannst feststellen ob du auf Insektizide, Teppiche, Lindan, PCP, Formaldehyd, Farben, Lacke, Erdölprodukte ect. reagierst.


    Liebe Grüße

    juckreiz

    könnte auch sein, dass ihr die verschiedensten zusatzstoffe (und keine ahnung was noch alles bei toilettenpapier dazu kommt) nicht vertragt?!!


    habe in einem anderen forum darüber gelesen, dass das auch einige hatten, die dann auf toilettenpapier ohne irgendwelche duftstoffe, usw. umgestiegen sind und dann waren die beschwerden weg.


    eine bekam besonderen juckreiz vom charmin-toilettenpapier.


    vielleicht hilft euch das weiter?


    lg

    @tutti frutti

    Ich glaube es war bebeli die mit dem Charmin-Toilettenpapier gepostet hat.


    Wenn sie extrem auf Duftstoffe reagiert dann wird es schwierig. Ich selbst finde höchst selten ein Toilettenpapier das nach nichts stinkt. Selbst wenn die Firma es nicht parfümiert, so werden Toilettenpapiere und Krepptücher zusammen mit Weichspüler, Waschmittel, Duftkerzen gelagert. Diese gasen manchmal so übel aus, dass dann das ganze Toilettenpapier und die Krepptücher danach stinken. Leider nicht nur die ersten paar Blätter. Nein diese Duftstoffe durchdringen fast die ganze Rolle. Wenn ichs nicht schon selber erlebt hätte ich würde es nicht glauben. Wenn man wirklich auf das Zeugs reagiert, denn wird das ganze echt zu einem Problem. Sogar in Bioläden ect. hat man das gleiche Problem.


    Liebe Grüsse

    @Elloran

    hab die ganze diskussion nicht gelesen, aber des mit dem toilettenpapier kommt in vielen foren vor...


    leider hab ich vergessen, welches toilettenpapier den betroffenen im anderen forum geholfen hat. es war aber ein recht günstiges, keine besondere marke oder sonst was, könnte vom lidl oder so gewesen sein...


    hatte mal ein toilettenpapier das absolut nach nichts gerochen hatte vom lidl. des war aber auch sehr dünn und kratzig...


    da kriegt man dann eher nen ausschlag, weil man sich wund kratzt %-|