Kann jemand mit dem Begriff ECP etwas anfangen?

    Ich habe im Forum schon öfter geschrieben , weil mein Reizhusten ( nach mehreren Infekten ) sehr schlecht abheilt. Besser wird es , aber sehr langsam. Da ich eine Allergievergangenheit habe , ging ich in ein Labor , damit umfangreich untersucht wird. Das Gesamt IG E ist mit 75 ganz normal, Gegen Birke bin ich im grad 3 ( von 6 ) sensibilisiert , gegen Esche im Grad 2. Der ECP Wert ist aber eindeutig erhöht . er ist fast 21 , normal ist ein Wert unter 15 . Dies bedeutet , dass eosinophile Granulozyten aktiviert sind. Allerdings steht überall , dass diese Werte von Mensch zu Mensch sehr verschieden sind. Den Wert bestimmt man zur Verlaufskontrolle von allerg. Erkrankungen , wie Asthma oder atop. Hautentzündungen. Ist der Wert geringfügig oder stark erhöht?

  • 1 Antwort