Katzenhaar-allergie !!

    Hallo


    Ich habe eine Katzenhaarallergie.


    Bin deswegen schon in Behandlung.


    Mein Problem ist aber: Ich habe 3 Katzen, an denen ich sehr hänge!!


    Gibt es irgend etwas, das ich noch zur Unterstützung nehmen kann.


    Zum Beistpiel Schwarzkümmelölkapseln und Calcium?


    Hat das einen Nutzen?


    Danke

  • 22 Antworten

    Tine

    Hay


    Ich habe Cortison, zum inhalieren und Aarane für den Notfall.


    Komischerweise habe ich es nicht immer gleich.


    An machen Tagen garnicht!!!!!


    Ich vermute mitlerweile, das es auch Seelisch sein könnte.


    An Tagen mit viel Stress oder "Sorgen", habe ich es bessonderst heftig.


    Hatte als Kind, wenn ich mich innerlich gewert habe, schon Asthma. Ich bekam dann, wenn ich Krank war, keine Luft mehr.


    Mit Eigenblut habe ich keine Erfahrungen.


    Wie funtioniert soetwas und wer macht sowas?


    Habe auf jeden Fall mal Schwarzkümmel besorgt und werde es mal einige Zeit nehmen.


    Grüsse Hexchen

    Hallo Hexchen

    Beim Eigenblut bekommst Du einige Milliliter Blut entnommen und mit oder ohne Sauerstoff angereichert wieder in den Popo gespritzt(kleine Behandlung).Dadurch wird Dein Immunsystem angeregt und ich habe schon einige Male gehört, dass es bei Allergien geholfen haben soll. Ich selber habe nur Erfahrungen damit gemacht bei wirklich üblem Hautpilzbefall, der immer wieder kam. Ich brauchte allerdings eine große Eigenblutbehandlung, da wird dann mehr entnommen, ca. 150 ml, mit Sauerstoff angereichert und per Infusion wieder zurück in die Vene gegeben.


    Durchführen tun sowas Heilpraktiker oder auch Ärzte. Leider muß man es selber zahlen, außer Du bist privat versichert.


    Frag ruhig wenn Du noch was wissen willst. Ich habe auch 4 Kätzchen, die würde ich niemals hergeben. :-)

    Asthma ist eine lebensgefährliche Krankheit

    Damit albert man nicht herum.


    Wenn man auf Katzen allergisch reagiert, dann müssen die eben aus dem Haus. Alles andere ist gefährlicher Pfusch, der das Asthma und allergische Reaktionen nur verschlimmern kann.


    Machen Sie probeliegen im Sarg und überlegen sich, ob sie sich darin wohl fühlen. Oder ob sie nicht endlich vernünftig werden und die Katzen abschaffen.

    Meine Katzen

    sind mir das liebste auf der Welt. Niemals würde ich ihnen antun sie einfach lieblos abzuschieben, als ob sie nicht leiden würden, wenn sie ihr zu Hause verlieren, ihre kleine Welt, in der sie sich sicher fühlen und geliebt. Das kann 387 natürlich nicht verstehen, bedauerlich, er wird nie nachvollziehen können, was für eine wundervolle Liebe zwischen 2 Lebewesen bestehen kann die nicht die selbe verbale Sprache sprechen. Und diese Liebe wird den Weg ebnen eine Lösung zu finden!


    Ich würde eher sterben als meine Schützlinge 'abzuschaffen' (allein das Wort ist schon mit soviel Gehässigkeit gespickt, dass ich Gänsehaut bekomme!)


    Stets guter Dinge :-)

    Katzenliebe

    Hallo erst mal,


    ja - die Liebe zu den Katzen. Ich habe 6 Langhaarkatzen und eine Katzenallergie. Die Katzen habe ich 8 Jahre - die Allergie 5 Jahre. "Abschaffen" - oh Graus - nie im Leben. Meine Tiere sind meine Kinder - ich liebe sie. Ich nehme jeden Tag Tabletten gegen die Allergie und hoffe, dass es nicht schlimmer kommt. Wenn ja - muss ich mir was einfallen lassen. Aber weggeben - nie. Ich verstehe Dich, Tina. So eine Allergie kann auch wieder gegen - so rasch wie sie gekommen ist. Und es gibt noch andere Auslöser - bei mir z.B. Fisch und Meeresfrüche. Das habe ich vor Jahren noch regelrecht in mich hineingeschaufelt - auf das verzichte ich nun und die Urticaria-Anfälle sind nicht mehr so häufig. Also - laß den Kopf nicht hängen, liebe Tina - versuche alles, um die Allgerie in den Griff zu bekommen.


    In diesem Sinne - viele Grüsse


    Bijou

    Danke Bijou,

    aber Hexchen hat die Allergie, ich nicht. Ich habe nur die Katzenliebe verteidigt und vom was-wäre-wenn-Fall gesprochen.


    Wünsche Dir und Hexchen viel Erfolg. :-)

    Keine sorge!

    Hallo!


    Bei mir ist schon vor vielen jahren eine katzenallergie festgestellt worden.


    Zudem habe ich asthma.


    Es kam für mich niemals in frage meine tiere abzugen. im gegenteil - ich habe mich damals sogar entschlossen eine ausbildung zur tierarzthelferin zumachen.


    zeitweise hatte ich arge probleme, aber habe es, auch ohne chemische keule, gut in den griff bekommen.


    erstens habe ich mir gesagt, das ist halt so, damit mußt du leben, die tiere bleiben bei mir. allergien sind häufig schlimmer bei stress. meine tiere geben mir aber sehr viel liebe und ruhe, so daß der stressfaktor deutlich gemindert ist. ich denke das es sich mindestens 90 % der Allergieker es sich sehr einfach machen, das tier muß halt weg. wer so wenig interesse an anderen lebewesen hat, weißt sicherlich auch einen hohen Unzufriedenheitsfaktor auf, vielleicht sollte er mal lieber da ansetzen! aber der einfache weg ist ja immer der bessere. es ist übrigens erwiesen, das weit über 80 % der Katzenallergien psychischen Ansatzes sind! Ganz einfach gesagt, natürlich so nicht ganz richtig, "mir geht es schlecht, ach ja ich habe eine katze, daher kommt das bestimmt, also weg mit ihr, dann geht es mir wieder gut!"


    laß dich nicht unterkriegen, ich lebe schon so lange mit dieser kombination und es geht mir super. übrigens, sport hat mir auch sehr geholfen! das immunsystem arbeitet dann besser.


    Liebe grüße, auch an deine schnurrenden Partner!


    Aeskula

    Hallo Ihr !!

    Vielen Dank, für die netten Tip´s.


    Nehme jetzt seit ca. 2 Wochen Schwarzkümmelölkapseln.


    Ich denke es bringt was.


    Meinen Spray habe ich die letzten 2 Nächte nicht gebraucht.


    Vieleich kommt jetzt auch meine Psyche ins Spiel ??!!


    Wie Aeskula schon schrieb.


    Ich nehme etwas, glaube daran das es hilft, bin endspannter.


    Halte euch auf dem Laufenden, wie das Öl wirkt. Mann soll es ja mindestens ein halbes Jahr nehmen.


    Viele Grüsse

    Katzen und Asthma

    Hallo,


    bei mir fing die Allergie schon in der Kindheit an, die Beschwerden (Niesen, Hautjucken bei Kontakt) waren aber erträglich. Später habe ich dann in meiner Wohnung 2 Katzen gehalten, wodurch die Allergie sich irgendwann auf die Lunge ausgewirkt hat. 2001 sind wir in ein Haus umgezogen. Die Katzen sind viel draußen und dürfen im Haus nur noch in einen Raum.


    Dort sind sie aber im Winter auch kaum rauszukriegen. Um das Katzenklo kümmert sich mein Mann. ;-)


    Die Beschwerden halten sich nun in Grenzen.


    Asthmaanfälle treten nur noch in Kombination mit Stress auf, Niesen und Hauterscheinungen so gut wie gar nicht mehr.


    Weitestgehende "Allergenvermeidung" und Einhaltung der üblichen Gesundheitsratschläge (Sport, gesunde Ernährung) sind wichtig, wenn man die Katzen aus für mich verständlichen Gründen nicht weggeben möchte. Das Schlafzimmer muss in jedem Fall katzenfreie Zone werden.


    Falls es noch andere Möglichkeiten gibt, bin ich auch für jeden Tip dankbar!


    Alles Gute

    Hexchen sollte Bioresonanz-Therapie versuchen,

    denn damit haben wir (ich,29 und meine Tochter,4) im vergangenen Sommer unsere Katzenhaar-Allergie erfolgreich behandelt. Allerdings mußt Du die Kosten selbst tragen, da die lieben Krankenkassen diese Art der Behandlung nicht finanzieren (weil halt nicht wissenschaftlich fundiert, blablabla) - auch wenn's funktioniert. Wie bei uns!

    Hallo Hummelchen,

    kannst du nähere Infos zu Bioresonanz geben? Was ist das, wo kann man sich informieren, wer behandelt? Wie lange hatten du und deine Tochter die Allergie und wie ausgeprägt war diese? (Vielleicht hilft es ja nur im Anfangsstadium?)


    Ach ja, ich gehe mal davon aus, dass du nicht zu der von i387 erwähnten "interessierten Seite" gehörst?

    Re: Bioresonanztherapie

    ??? Zufällig habe ich auch 3 der haarigen Mönster und leide unter chronischem Schnupfen. Der wär ja noch ok, doch habe ich in der "verschleimten" Zeit auch keinen Geruchs- oder Geschmackssinn mehr... DAS ist echt schlimm! Jetzt hab ich natürlich Schiß, daß ich selbige Sinne irgendwie verlieren kann. (Ist das überhaupt möglich ??? ) Deswegen bräuchte ich auch bitte viel INFO über obig genannte Therapie!!! Lieben Gruß....