milben vernichten: frost

    hallo!


    nutzt die kalte jahreszeit und laßt das gesamte bett samt allem zubehör (decken tuchend, polster, bezüge etc) durchfrieren. unter minus 6 grad und die dinger sind nach einer stunde sicher tod. ach ja, dadurch bringt man auch flöhe und wanzen um - soferne sich welche darin befinden, weiters motten, denn auch die mögen keinen frost.


    wichtig ist: lang genug dem frost aussetzen, damit es sicher durchfriert.


    dies geht absolut ohne chemie, mittelchen, tinkturen, zaubertränke, .... und wirkt absolut sicher


    das teppiche auch so behandelt werden sollten brauche ich kaum zu erwähnen, obwohl teppiche bei hausstauballergikern nichts zu suchen haben.


    viel erfolg dabei


    k.t.

    Isopropanol

    Hi.


    Nur um evtl. Mißverständnisse aufzuklären und geschürte Ängste abzuschwächen: Isopropanol ist ein stinknormaler Alkohol (man achte auf die Endung "ol"), den man z.B. für'n paar Cent in der Apotheke kaufen kann. Da ist rein gar nichts gefährliches dran.


    Das Wort 'Lösungsmittel' impliziert in diesem Zusammenhang schon wieder eine furchtbare chemische Keule, tödlich für Mensch und Tier und überhaupt.


    Zu Milbiol: Das Zeug ist nur genauso gut oder schlecht, wie der Anwender es zuläßt. Vergleichbar mit einer Sonnenschutzcreme, die zwar vor Sonnenbrand schützt, aber falsch angewendet und ohne zusätzliche Maßnahmen genauso wirkungslos bleiben wird. Daher ist nur ein umfassender Maßnahmenkatalog, also mehrere, einander ergänzende Maßnahmen sinnvoll (z.B. Verzicht auf unnötige Gardinen, Teppiche, allgemein Staubfänger, regelmäßiges Staubsaugen, -wischen, Matratzensaugen, Ernährung, etc.), zu denen auch Milbiol gehören kann.


    Ciao