Milcheiweiß und Ei Allergie

    Hey


    Ich hatte mich schon einmal mit einem Aufruf an Euch gewandt und möchte mich auch für die Antworten bedanken


    Leider konnten Sie mir nicht alt so viel Helfen


    Es geht darum das meine kleine süße ( drei Jahre ) diese super tolle Allergie hat:°( und da mein Geldbeutel leider nicht so prall ist kann ich es mir nicht leisten im Bioladen oder Reformhaus einzukaufen.


    Was ich mir Allerdings zugelegt habe ich ein Brotbackautomat


    Nun meine frage


    Ich bräuchte dringend Rezepte für Brot ,Nachtisch und Kuchen damit meine kleine nicht immer beim Essen zuschauen muß.


    Die Brotbackmischungen die man für den Automaten kaufen kann sind leider nicht so toll da der Eiweiß gehalt sehr hoch ist


    Bitte bitte bitte wenn jemand Rezepte übrig hätte würde ich mich sehr darüber freuen und meine kleine Maus erst recht


    Vielen Lieben Dank

  • 4 Antworten

    Na ja, das mit den Kosten ist tatsächlich ein Problem (bin selber Milchallergikerin....). Denn auch wenn man selber kocht/backt, kommt man fast nicht drumrum, gewisse Dinge im Bioladen oder Reformhaus zu kaufen.


    Also ich gebe ja zu, dass ich keine gute Köchin bin und mir auch die Zeit zum Kochen (und erst recht zum Backen...) fehlt, aber ein paar Tipps:


    - Brot sollte eigentlich kein Problem sein, da in normalem Brot in der Regel keine Milch oder Ei drinnen ist (Ausnahme: Toastbrot). Wenn Du einen Brotbackautomaten hast, würde ich mir ein Buch mit Rezepten kaufen (habe selber eines - die in manchen Rezepten enthaltene Milch oder Joghurt kann man getrost durch Wasser ersetzen.....).


    - Nachtisch: eine Möglichkeit wäre, die Milch (etwa in Puddings, Cremes usw.) durch Milchersatz, also Reis-, Hafer- oder Sojamilch zu ersetzen. Das Problem ist dabei aber, dass es erst wieder recht teuer kommt, da diese Produkte nicht billig sind (letztendlich kann man da dann fast gleich wieder ein Soja-Dessert kaufen). Was ich z.B. ganz gerne mache, ist Bananenshake mit Haferdrink, eventuell noch etwas Carobpulver dazu. Hafer- oder Reisdrink kann man auch gut im Müsli essen. Eine andere Möglichkeit ist, auf Alternativen auszuweichen, wie Kompott, Apfelmus usw.


    - Kuchen: Da habe ich leider auch keine Rezepte, sondern kaufe mir, wenn ich Lust auf einen Kuchen habe, den ehrlich gesagt bei mir im Bioladen (bin Single, da lohnt es sich ohnehin nicht, einen Kuchen zu backen...). Eine relativ "günstige" und gute Alternative sind diese Honigwaffeln (gibt's auch in vielen Supermärkten).


    Ansonsten gibt es auch da Koch- und Backbücher für Allergiker oder auch für Veganer. Hast Du denn da schonmal in einer Buchhandlung oder auch im Internet gesucht?


    Ich kenne z.B. http://www.vegetarismus.ch/rezepte/

    2 Kochbücher

    Hallo


    in diesem Kochbuch " Milchallergie und Laktoseintoleranz"


    von Nora Kircher


    und


    "Backen ohne Milch und Ei" GU KüchenRatgeber von Ilka Saager


    Gräfe & Unzer


    ist sehr viel Interessantes drin. Eins kostet etwa 11, das kleine ich glaub 7 Euro.


    Man kann Milchprodukte sehr gut durch Soja- oder Reisdrink - wollte nicht Milch schreiben - ersetzen.


    Sojola Margarine backt problemlos und es schmeckt gut.


    Die joghurtähnlichen Produkte von Alpro kosten mehr - natürlich - aber sind vielseitig und die Puddings sind in kleinen Portionen aufgeteilt. alles Gute