FE ist das Eisen, das ist was anderes als das Ferritin.


    Ferritin ist das Speichereisen, was wichtiger ist und mehr aussagt als das "freie" Eisen im Blut (der Anteil da schwankt täglich).


    Falls du mal Blutspenden solltest, da wird der Ferritin auch bestimmt.


    Frag doch mal bei einem Endokrinologen nach ner Schilddrüsendiagnostik (Symptome kann man ja auch übertreiben), da wird normalerweise alles gemacht, auch der Ferritin.


    Wenn dein Hausarzt mitmacht, geht das auch bei ihm, der bestimmt in aller Regel aber nicht alle Schilddrüsenwerte.

    Wenn le sang real schon Ferritin und Schilddrüse anspricht: hast Du auch die Schilddrüse überprüfen lassen? Viele meiner Beschwerden sind besser geworden, nachdem eine latente Unterfunktion festgestellt wurde (TSH-Wert FT3 und FT4). Auch mit den Allergien kann ich besser umgehen, Müdigkeit ist besser (nicht gut) Konzentration besser und und und, nachdem ich das Schilddrüsenhormon verschrieben bekommen habe. Ich bin aber noch in der Einstellphase.


    Ein Versuch, den Wert zu überprüfen wäre es vielleicht wert. Damit falsch machen kannst Du ja nichts.

    Die Antwort von le sang real hat sich mit meiner überschnitten. Ich würde Dir auch dringend zu dieser Schilddrüsenüberprüfung raten! Nuklearmediziner haben in der Regel auch eine Schilddrüsensprechstunde und eben auch die Endokrinologen. Ich persönlich hätte nie gedacht, daß mir die SD-Hormone so helfen würden, da meine Werte ja eigentlich noch innerhalb der Norm waren, aber eben nicht optimal.

    Ok, dann werde ich mal meinen Arzt auch darauf ansprechen. Mal schaun, ob sein Labor das auch bestimmen kann, denn ein neues Blutbild sollte ja auch in Sachen Allergie einiges neues Aussagen. Letztes Jahr war der IGEG Wert ja so um das 10-fache höher und ich denke mal, dass ich auch diesen Wert dieses Jahr toppe, denn dort hatte ich wesentlich weniger Probleme. Ich hoffe nur dieser Alptraum hat bald ein Ende, denn meine Arbeit leidet auch sehr darunter. Ich kann mich eben einfach nicht mehr genug konzentrieren und ich befürchte mein Körper macht das auch nicht mehr allzulange mit :(

    So, ich war heute morgen nochmals bei meinem Arzt. Ich bin die ganze Woche erstmal krank geschrieben und er hat auch auf mein Drängen hin ein großes Blutbild mit SD-Werten in Auftrag gegeben. Mal gespannt bin was dabei herauskommt ;-).


    Wie es dann weitergeht besprechen wir dann wenn die Werte da sind.


    Dann werde ich auch auf jeden Fall mal eine Hyposensibilisierung gegen Ende August anstreben. Jetzt kann ich mich ersteinmal ein wenig erholen und hoffe das ich dann nicht mehr ganz so ko bin.