Habe mal etwas recherchiert zu Permethrin, da ich bald neue Matratzen brauche. Wobei ich der Meinung bin, du solltest dich nicht so sehr auf diese eine Ursache versteifen, deine Probleme könnten ja auch rein zufällig mit der Anschaffung der Matratze zeitlich zusammentreffen.


    Einerseits:

    Zitat

    Permethrin hat für Warmblüter nur eine geringe akute Toxizität, die LD50 bei der Ratte beträgt über 4 g/kg Körpergewicht (orale Aufnahme). Es wird im Körper durch Hydrolyse rasch abgebaut.


    wikipedia.org

    Andererseits:

    Zitat

    Typische Vergiftungssymptome durch Permethrin bei Katzen sind zentralnervöse Symptome wie Zittern, starker Speichelfluss, Krämpfe, Atemnot, aber auch Erbrechen, Durchfall sowie Fieber oder Untertemperatur.

    Da ich Permethrin zuhause habe (gegen Zecken und Flöhe beim Hund), schaue ich mal ins Kleingedruckte des Produkts advantix:

    Zitat

    In sehr seltenen Fällen können Hunde, die empfindlich auf den Wirkstoff Permethrin reagieren, Verhaltensänderungen (Erregung, Unruhe, Jaulen oder Wälzen), Magen-Darm-Symptome (Erbrechen, Diarrhoe, Speicheln, Appetitlosigkeit) und neurologische Symptome wie schwankende Bewegungen und Zucken zeigen. Diese Symptome sind generell vorübergehend und klingen ohne Behandlung wieder ab.