Erfahrungsbericht

    Also, um mal ein bisschen aufzuheitern:


    bei mir hat das ganze vor ca. 6 jahren angefangen.


    auf einmal gings los mit quaddeln überall und mir sind auch die lippen, die augen, die finger und teilweise sogar die zunge angeschwollen! also schon ein bisschen von der übleren sorte!


    erste verdacht war die hepatitis-spritze, die ich 2 woche zuvor bekommen habe! meine hausärztin hat zwar gemeint, das die chance ziemlich gering ist, dass sowas davon kommt, aber ausschließen kann sies nicht. allerdings hätte es dann nach einiger zeit wieder besser werden sollen. wurde es aber nicht!


    sämtliche allergietest brachten kein ergebnis - bis auf gräßerpollen, aber das wusste ich schon! -


    ich wurde wegen verdacht auf lebensmittelallergie auf strenge diät gesetzt. keine süßigkeiten, kein obst, kein vollkorn.


    also hab ich mich in der ganzen zeit (das alles zog sich über ca. 1 1/2 jahre!) nur von bananen, reis und trockenen weißmehlsemmeln ernährt, weil ich darauf keine reaktion gezeigt habe.


    denn nach einigerzeit war es so schlimm, dass mein körper echt auf alles mögliche allergisch reagiert hat!


    irgendwann wurde ich dann von meinem hautarzt nach münchen in die hautklinik überwiesen. dort war ich 2 (!) wochen und die haben alle möglichen tests mit mir gemacht. ohne sonderlich neue ergebnisse!


    untersucht wurde: blut auf alle möglichen krankheits- und entzündungssymptome, ohren, nase, magen (Heliobacter), nochmals allergietest (der aber nun schon auf alles mögliche positiv reagiert hat!) und vieles mehr.


    danach hab ich mich in die hände eines heilpraktikers begeben. der hat mit verschiedenen mitteln versucht meinen körper erstmal zu entgiften und die darmflora (wichtigster Bestandteil des imunsystems!) wieder fit zu machen, damit mein imunsystem selber ein bisschen dagegen ankämpfen kann!


    immer noch unter strenger diät wurde es auch ein bisschen besser, aber war doch noch schlimm genug!


    aber um es kurz zu machen: des rätsels lösung hat dann nach gut 1 1/2 jahren doch meine mama gefunden: ca. 4 wochen bevor es losging haben wir nen neuen teppichboden in der küche bekommen und dann so um die zeit als es anfing oder ein bisschen danach hab ich ne couch für mein zimmer bekommen. schon ziemlich am anfang haben wir den tepich wieder eleminiert und dann eben am ende die couch. und stellt euch vor, 2 wochen nachdem die weg war war alles vorbei! keine quaddeln, keine schwellungen, nichts!


    ich konnte wieder alles essen ohne probleme! zeitweise hab ich dann noch durch starken druck ein paar quaddeln bekommen, aber seot dem nichts mehr!


    also: sucht nach allem, was sich in eurem leben so um den zeitpunkt des ausbruchs verändert hat!


    neue möbel, neue böden, neue wandfarben, neue klamotten, neues waschmittel, nahrungsmittel, die ihr zuvor nie oder nur in geringen mengen gegessen habt... lauter so sachen!


    hoff ich könnt euch ein bisschen mut machen und evtl ein paar tips geben!


    bei fragen helf ich euch gern!


    LG

    War beim Internisten. Bekomme jetzt nächste Wo. eine Darmspiegelung weil ich seit ca. 3 Jahren schon beschwerden damit habe. Eine entzündung ist ja auch noch im Blut, die zwar sehr leicht ist aber man weiß ja nie. Cortison nehme ich die Predisolon oderso. Jetzt ist momentan alles wieder gut nehme 12.5 mg. Mache aufjedenfall meine Anti Pilz kur weiter und werde dan nächste Wo. auf mein ergebnis von der Darmspiegelung gespannt sein. Bin Psychisch fix und foxy. Hoffe nur die finden die Ursache. Euch viel Glück bis bald.

    Bitte helft mir

    Es begann alles mit einer erkältung.


    ich bekam einfach keine Luft mehr, fühlte mich komisch. es war anders.


    deit dann bekam ich hautauschläge, juckreiz und seit neuestem bin ich ziemlich kaputt. ich schlafe 13 stunden und bin immer noch todmüde.


    jetzt hatte ich etwa 2 monate ruhe von den ausschlägen, hatte aber ständig durchfall. komisch ist aber das mein magen nicht mehr wehtut und ich auch kein durchfall mehr habe dafür hab ich jetzt wider hautauschläge und am morgen hab ich atmenot. es tönt auch immer so komisch wenn ich atme dann. ich habe gelesen, das dies asthma sin könnte.


    beim arzt war ich, er sagte ich habe probleme er wüsse aber nicht was es sei. er sagte ich muss jetzt in das spital gehen in eine Polyklinik.


    er miente ich sei allergisch auf was aber es geht zu lange um es herauszufinden.


    Medikamente hab ich, und wenn ich sie nehme fühle ich mich sehr wohl. dann ist dieses komische gefühl weg. wenn die medikamente nahclassen habe ich wieder das gefühl "unter strom zu stehen" dann bin ich immer nervös und fühle mich übel.


    habe angst das ich mehre tage im spital bleiben muss. weiss jemand weiter? liegt es am Histamin...bitte ich bin am verzweifeln

    @Rucksack3

    Anti-Pilz-Kur; Kein Weizenmehl, kein Zucker, kein Schweinefleisch, nicht Fertiges oder mariniertes. kein Obst auser sauere Äpfel


    Erlaubt ist: 100%iges Roggenbrot aus Dinkelmehl oder Sauerteig


    frisches oder gefrorenes Fleisch und Fisch


    Cologrin Süßstreue


    Gemüse


    alles selber zubereiten aber aufpassen mit Gewürzmischungen


    Mann soll es minimum 4 Wo., aber besser ist 8 Wo. durchziehen.


    Ich probiers einfach mal hab ja keine andere Wahl.


    Meine Darmspiegelung war unauffällig, die Proben wurden eingeschickt muss auf den Bericht warten. War gestern in der Hautklinik, die haben gesagt ich soll zum Frauenarzt mal gehen und da nochmal nachschauen lassen. Und Urinprobe abgeben oft kann es sein das da eine Entzündung vorliegt die man nicht merkt. Habe da am Die. einen Termin. In der Hautklinik habe ich ende Now. einen Termin zum Allergietest, allerdings muss ich meine Xusal absetzen. Weiß nicht ob ich es schaffe.


    Meld mich wieder

    @ monaJ

    Drücke dir die Daumen für die Pilzkur.


    Wie viele Xusal nimmst du zur Zeit am Tag??


    Ich bin zur Zeit auf einer nehme aber Tavegil.


    Allergietests wurden auch vor kurzen gemacht, wo ich mal zwei Wochen frei war von Tabletten. Raus gekommen ist nicht viel und das was war ist Stufe 1-2 und 6Stufen gibt es, also nicht Weltbewegendes.

    @Rucksach3

    Danke für die Info, aber kann nicht so lange wegbleiben weil ich ein kleines Kind habe . Mein Mann hatte jetzt Urlaub und meine Mama arbeitet auch jeden Tag. Hattest du wenigstens Erfolg?


    Habe einen Termin am Mo. bei Ostheopathen, hoffe er kann es wenigstens lindern. Habe mir auch gedacht ich solle mal andere Tabletten probieren. Hatte früher mal die Nesselsuch für ein Jahr und nahm die Zyrtec, waren soweit ich weis ganz gut. Ach wir haben schon das schönste rausgesucht oder?


    Gute Besserung an alle

    @ monaJ

    Ich habe auch zwei Kinder 6 und 11Jahre.


    War schon sehr schwer für mich so weit weg zu sein von meiner Familie. Habe am ersten Tag auch nur geweint, dann ging es aber. Sie haben jeden Abend Angerufen und mir Berichtet was sie so gemacht haben.


    Bei uns hat Oma immer geholfen weil sie nur 3Eingänge weiter wohnt.


    Ich sage auch immer es gibt schlimmere Krankheiten, aber wenn man so eine Krankheit hat, ist man auch bestraft vor allen wenn man nicht weis was der Auslöser ist und immer und immer weiter suchen muß.


    Ich habe mich auch schon oft gefragt was ich denn gemacht habe schlimmes, um mit so einer Krankheit bestraft zu werden.

    monaJ


    Es ist fast alles schon Untersucht wurden. Entzündung liegt nicht vor.


    In der Klink wurde eine Helicobacter pylori Infektion Festgestellt, mußte anitibiotika nehmen und nun hoffen das dies der Auslöser war.


    Der soll ja oft der Auslöser sein.


    Ich habe dies seit Januar, im Juni habe ich mir die Madeln raus nehmen lassen, weil sie auch chronisch Entzündet waren und seit dem ist es schon besser geworden.

    Habe den Ratgeberbuch bestellt. Aber das umzusetzten ist nicht leicht. Man muss sich an gewisse Regeln halten wie z.B. wie man Essen soll, was man essen soll. Wie man richtig Sport macht und Athmet und noch vieles mehr ist ganz interessant und was er beschreibt ist auch richtig er hat vollkommen recht. Aber ob das klappt und ob man so sein Leben umstellen kann ???? Naja. Er verspricht aufjedenfall Allergiefrei zu werden und eine Geld zuück Garantie. Ich bin bis jetzt mit meiner Pilz Diät sehr zufrieden, habe seither nur ganz wenig Quaddeln und auch ganz kleine die mich überhaupt nicht belasten. Gestern habe ich außerhalb gegessen das habe ich heute zu spüren bekommen die Quaddeln wurden stärker, größer und es wurden mehr. Muss ich aufpassen und meine Diät einhalten. Probierts doch auch mal der jenige der überhaupt nicht mehr weiter weiß.

    Hallo,


    heute war ich beim Ärztlichen Notdienst und bei mir wurde auch die Nesselsucht diagnostiziert. die Ärtzin hat mit eine Crem und 2 Tabletten aufgeschrieben. Einmal ein Antiallergikum und einmal Predni H aber die sind Verschreibungspflichtig. So und nun bin ich mal gespannt ob das hilft. Auserdem bin ich noch Krankgeschrieben =))...


    Gruß Mineralwasser