Nesselsucht, wie am besten die Ursache finden?

    Hallo Zusammen, seit guten 2 Wochen plagt mich vorallem morgens eine Nesselsucht. Zuerst war es immer sehr stark an den Armen und Hintern. Zwischendurch ist es immer mal einen Tag etwas weniger, also nur vereinzelt ein paar Quaddeln oder es juckt fast nicht. Und sie verschwinden auch recht schnell bis zum Mittag.

    Google ist gerade mein bester Freund... Es gibt ja unzählige Ursachen%:|

    Gestern Abend bekam ichs im Gesicht, meine Unterlippe wurde ganz dick. So frustrierend. Auffällig war, dass ich vorher Popcorn mit Jodsalz dran gegessen hatte. Ich habe noch Hoffnung, dass sie noch von allein verschwindet, so plötzlich wie sie kam.

    Ich werde jetzt aber wohl trotzdem mal versuchen Lebensmittel auszuschließen.

    Mein Hausarzt ist leider echt nicht sonderlich gut. Er ist eher Sportmediziner und darauf spezialisiert. Bei einer Mandelentzündung musste er schon mal nachschauen, was ich nehmen könnte :=o

    Gibt es denn eine bessere Anlaufstelle, an die ich mich wenden könnte? Oder braucht man da eh ne Überweisung vom Hausarzt? Ich bin bisher nie wirklich auf Ärzte angewiesen gewesen und habe null Plan wer wie wo was. 8-(

  • 11 Antworten
  • Anzeige

    Ich würde zu allererst den Hautarzt aufsuchen. Der kann mal Prick- und Bluttests anordnen. Am hilfreichsten fand ich aber immer ein Ernährungstagebuch wo man auch die Symptome notiert.

    Eine Histamin oder Sorbitintoleranz ist nämlich nur schwer labortechnisch nachzuweisen.

    Ich hatte plötzlich Nesselsucht an Händen und Füßen.

    Bin zum Hautarzt. Der hat einen Allergietest gemacht und die Übeltäter waren schnell gefunden.

    Zwei Konservierungsmittel, die oft in Kosmetik und Putzmittel vor kommen. Oder auch in wandfarbe.

    Aber Arme, Hintern und Gesicht ist schon komisch. Neues Waschmittel oder Klamotten, Bettwäsche?

  • Anzeige

    Bettwäsche usw habe ich schon ausgeschlossen. Kosmetika könnte sein, allerdings war das auch zeitversetzt und es ist Naturkosmetik ohne Konservierungsmittel oder andere Zusätze. Einen Großteil davon verwende ich auch schon länger und alles sowieso nur im Gesicht.

    Die Quaddeln kommen auch einfach so ohne Reize. Klar wenn ich mich kratze wirds schlimmer. Ähnlich wie bei einem Schnackenstich.


    Ich denke auch eher Richtung Nahrungsmittel.


    Stress auch nicht mehr oder weniger als sonst. Insgesamt eher stressfrei würde ich sagen.


    Dann werde ich jetzt aber mal schauen wo der nächste Hautarzt bei uns ist. Das ist glaube ich am sinnvollsten. Gibt's etwas das man beachten muss bei Allergietests?

    Wir durften immer mindestens eine Woche keine Antihistaminika oder Kortison benutzen. Auch nicht als Creme.

    Erfahrungsgemäß kommen „Stress“quaddeln wo sie nur wollen. War zum Beispiel bei meinem Mann während der Fortbildung so.

    Der Hausarzt selbst hat dann mit einem Holzspatel einen Strich auf den Rücken gemacht-innerhalb kürzester Zeit war dieser Strich eine Quaddel.

    Hautarzt hat eine Blutuntersuchung sowie Pricktest gemacht. Alles o.B.

    Als der Stress weg war, waren es die Quaddeln auch.

    Die kamen übrigens bevorzugt an Gesicht und Bauch.

    Charlotte_ schrieb:

    Erfahrungsgemäß kommen „Stress“quaddeln wo sie nur wollen. War zum Beispiel bei meinem Mann während der Fortbildung so.

    Der Hausarzt selbst hat dann mit einem Holzspatel einen Strich auf den Rücken gemacht-innerhalb kürzester Zeit war dieser Strich eine Quaddel.

    Hautarzt hat eine Blutuntersuchung sowie Pricktest gemacht. Alles o.B.

    Als der Stress weg war, waren es die Quaddeln auch.

    Die kamen übrigens bevorzugt an Gesicht und Bauch.

    So war das bei mir auch. Ich suchte auch erst nach allen möglichen äußeren Ursachen, wie neues Waschmittel etc. etc. Als der Hautarzt dann zu mir sagte "das produziert der Körper selbst" ging mir ein Licht auf. Ich sagte eine unangenehme Veranstaltung kurzfristig ab und schon waren die Nesseln von selbst verschwunden.

  • Anzeige

    Ich wüsste nichts, dass mir gerade irgendwie Stress verursacht8-(

    Also Hautarzt geht nix vor August, mein Hausarzt hat Urlaub. Läuft :)=


    Das ist echt verrückt... Wie das Zeug kommt innerhalb kurzer Zeit und dann Nachmittags bin ich völlig ohne Quaddeln.

    Nun habe ich gestern Abend geschwollene Lippen bekommen. Ich war mit Freundinnen aus und nachdem ich 3 Schlücke Roséwein getrunken hatte fing nach 5min an meine Unterlippe zu gribbeln und anzuschwellen. Jetzt frage ich mich, obs evtl Histamin ist? Oder nur Zufall... Die letzten 2 Tage war es etwas besser, nur wenige quaddeln am Arm. Und jetzt wieder ganz extrem, Beine voll, komplettes Gesicht angeschwollen, Arme voll.

    Werde am Montag nochmal bezüglich Hausarzt schauen.

    Aber ich habe das Gefühl wirklich was eindeutiges wird der auch nicht finden, zumindest nicht auf die schnelle..

    Es kann natürlich am Histamin liegen - bei Nesselausschlag sehr wahrscheinlich. Allerdings ist bei egal welchem Allergiegeschehen das Histamin erhöht - und da Wein zu trinken natürlich nicht so gut. ;-D

  • Anzeige