Neurodermitis?

    Guten Abend zusammen,


    ich hab mal ne Frage:


    Bei mir wurde vor gut drei Wochen "angebliche" Neurodermitis festgestellt. Ich schreibe angeblich, weil der Hautarzt für mich zu schnell (innerhalb 2 Minuten) die Diagnose gestellt hat ohne irgendwas zu machen. Er hat lediglich nur drauf geschaut und mir ein Rezept mit einer Cortison-Salbe und Tabletten für den Juckreiz ausgestellt. MEHR NICHT!


    Jetzt hab ich im Internet gelesen, dass Neurodermitis schuppig und trockene Haut verursacht mit ätzenden Juckreiz. Ich habe aber wie kleine Pickelchen die jucken, aber nicht am ganzen Körper, sondern ein paar am Nacken, Schulter, EIN Arm, und zwei, drei an den Beinen... Die Haut ist nicht schuppig und auch nicht trocken. Wie gesagt, dass sind immer nur kleine Pickel, sehen aus als hätte mich mehrmals etwas gestochen.


    Ausgelöst wurde das alles beim Haare färben und geht seitdem auch nicht mehr weg. Habt ihr Erfahrung damit? Kennt ihr so eine Art Neurodermitis? Ich habe erst in 10 Tagen einen Neuen Termin beim anderen Hautarzt, solange muss ich leider aushalten. Würde mich freuen, wenn ihr mir Ratschläge, Tipps geben könnt.


    Vielen Dank!


    LG,


    luckychen

  • 23 Antworten

    ich(14) habe auch nordorermitis aber ich habe vom arzt auch nur eine salbe bekommen mit linderndem juckreiz hat sehr gut geholfen...bei mir sind nämlich auch so stellen am hals und armbeugen......!


    Aber es gibt auch noch eine andere methode wie du es wegbekommst du kannst eine massage machen klingt zwar n bissle komisch hilft aber sehr sehr gut dies kostet zwar 60-70 euro aber lohnt sich ;-)


    lg mona

    Neurodermitis

    ich habe auch neurodermitis seit 18 jahren (also mein ganzes leben :-( ). Ich habe kaum trockene haut. Also die symptome sind von mensch zu mensch unerschiedlich. Sicherlich juckt es immer und hat auch meist das selbe erscheinungsbild, aber naja wie schon gesagt, ich habe KAUM trockene haut.


    Ich habe vor kurzem in einer werbung gesehen, dass es eine neue creme gibt, die gegen neurodermitis gut helfen soll. "Ebenol-Stark" heißt die glaub ich. ich habe sie noch nicht ausprobiert, aber wenn man 18 jahre sich mit neurodermitis rumkämpft, dann probiert man alles aus.


    probier die doch eventuell mal aus. Gibst bestimmt inner apotheke.


    ganz liebe grüße bratkartoffel :-)

    ich bin 14 und habe die mein leben lang also bis jetz ich glaube crems helfen nix ich mein die nd kommt von innen und net von ausen wenn dann müsten man viel eine therapie machen oder?

    hallöchen

    habe auch neurodermitis schon mein ganzes leben lang (Also bald 22 Jahre) wie meine vorredner schon sagen es ist von mensch zu mensch verschieden!!!!Mannche habe trockene haut andre super weiche babyhaut!!!


    Also was mir immer gegen den Juckreiz hilft:


    Ich bade einmal wöchentlich mit Totem meer salz!! bekommt man zum beispiel im dm


    Duschen nur mit parfüm freien duschgels, danach mit totermeer salbe oder baby creme (natürlich auch irgendwelche Farb;Konservierungsstoffe und Duftstoffe)


    Auf den Kopf habe ich zum Glück nichts mehr aber da gibt es ja auch extra schampoos dafür!!


    und wenns es ganz arg ist im winter wenn man nur lange sachen an hat und noch diese blöde trockene Heizungsluft dazu. Da habe ich von meinem Hautarzt zwei super salben bekommen (OHNE KORTISON) und zwar ist das enmal die Prednitop und die Soderm Salbe beide von der Firma Dermapharm AG!!


    Die sind wirklich klasse!!!Nur zu emphfelen


    Und so habe ich das alles im Griff hoffe konnte euch vielleicht ein bisschen weiter helfen!!


    Wünsche euch noch einen schönen Tag


    PS: wenns auf dem kopf ganz arg juckt Olivenöl drauf machen entweder über nacht oder für 1-2 stunden!dann ganz normal haare waschen!!fühlt sich zwar blöd an aber wirkt echte wunder:)^

    Duschen nur mit parfüm freien duschgels, danach mit totermeer salbe oder baby creme (natürlich auch irgendwelche Farb; Konservierungsstoffe und Duftstoffe)


    Meinte natürlich OHNE dieses Zeug

    danke für die tips. ich habe es auf der kopfhaut und alle shampoos die mein arzt mir gibt,die helfen nicht. ich habe es einglück nicht so schlimm auf der kopfhaut, aber es nervt schon wenn man noch schuppen dazu sieht.... naja einige kennen sicher das problem :-)


    mit dem olivnöl ist meine nächste handlung an meinem kopf. werde ich demnächst mal ausprobieren :-)


    liebe grüße aus dem hohen norden ;-)

    wenn du noch irgendwas wissen willst dann frag einfach dazu sind wir ja da!Und es ist immer wieder schön sich mit anderen über diese dinge auszutauschen weil jeder hat andere tipps und tricks!!


    Liebe grüße und noch einen schönen tag bzw wochenende*:)*:)*:)*:)*:)

    @tkjs04

    ich habe auch mein leben lang neurodermitis (bin14) und habe cortison creme bekommen aber cortison hilft nicht! ich will meine stellen ganz wegbekommen geht das denn mit diesen cremes? is es bei dir ganz weg?? naja ich glaube cremes helfen dagegen nichts denn nd kommt ja von innen .........!

    > naja ich glaube cremes helfen dagegen nichts denn nd kommt ja


    > von innen ... !


    Richtig. Deshalb kannst du sie auch nur von innen heilen. Cremes wirken bestenfalls auf das Erscheinungsbild der Haut, aber sie heilen nicht die Krankheit.

    > aber wie ich kann ich sie von innen heilen auser mit


    > einer darm sanierung?


    Eine Darmsanierung kann keine Krankheiten heilen. Die Darmflora entwickelt sich ja entsprechend der jeweiligen Ernährung. Ohne Ernährungsumstellung macht eine Darmsanierung daher keinen Sinn und wenn man die Ernährung umstellt, ist auch die Darmsanierung überflüssig, denn dann entwickelt sich ja automatisch eine andere Darmflora.


    Die Ursachen der Allergie haben aber mit dem Darm und der Darmflora nichts zu tun. Die Allergie entsteht weil die Antigen-Antikörper Reaktion des Immunsystems nicht mehr richtig abläuft. Das Immunsystem ist im Grunde ein Teil des Eiweißstoffwechsels. Die allergische Reaktion ist also zunächst einmal die Folge einer Stoffwechselstörung. Die Frage, wie es denn zu einer solchen Störung kommt, bringt uns dann wieder zur Ernährung, denn nahezu alle Stoffwechselstörungen haben ihre Ursache in einer Unterversorgung des Organismus mit biologischen Wirkstoffen und das wiederum ist die Folge der heute üblichen zivilisatorischen Fehlernährung mit stark verarbeiteten Nahrungsmitteln. Und damit sind wir bei der eigentlichen Ursache der Allergien angekommen - einer langjährigen Fehlernährung mit stark verarbeiteten Nahrungsmitteln. Eine Heilung ist zwangsläufig nur möglich, wenn man diese Ursache abstellt, indem man stark verarbeitete Nahrung meidet und sich stattdessen möglichst naturbelassen ernährt.


    Da tierisches Eiweiß das Immunsystem stark belastet, ist es wichtig, es ebenfalls zu meiden - zumindest so lange, bis die Allergie ausgeheilt ist.


    Ich hatte auch dreißig Jahre lang eine Allergie. Nach einer entsprechenden Ernährungsumstellung wurde sie mit jedem Jahr besser und war nach drei Jahren verschwunden. Seit sieben Jahren habe ich jetzt keine Allergie mehr. :-)

    @chicaa

    also wie mein vorredener schon gesagt ganz weg wird die ND dadurch nicht gehen!!!Aber bei mir sieht man äußerlich fast gar nichts mehr!!!und es kommt auch immer weniger durch!!!creme mich mit diesen salben aber nicht täglich komplett ein benutzte wie gesagt die anderen cremes auch und einmal in der woch prednitop oder sodern!!!


    Allerdings habe ich gleichzeitig auch ein wenig meine Ernährung umgestellt!!Esse mittlerweile viel Volkornprodukte!!


    Aber wie wir alle wissen ist es leider bei jedem von uns anderst!!


    Frag doch einfach mal deinen Hautarzt, wegen diesen Salben vielleicht verschreibt er sie dir auch mal und dann kannst du es ja selber ausprobieren!!


    Man darf sich einfach nie unter kriegen lassen und immer weiter ausprobieren irgendwann kommt was was hilft!!!


    Liebe Grüße


    tkjs04