Pflasterallergie / Folienallergie

    Hallo liebes Forum, Absatz ich habe mir Dienstag ein Tattoo stechen lassen. Als ich dann das Pflaster vom Tätowierer ab gemacht hab, st mir aufgefallen das ist etwas erhöht ist es auch nicht schlimm war. Ich musste dann die nächsten Tage und Nächte immer Klarsicht Folie auf die betroffene Stelle tun. Ich habe die Klarsicht Folie auf der Haut nicht vertragen und habe tierischen Ausschlag mit Rötungen bekommen bin dann zum Glück Freitags noch zum Hautarzt gefahren der mir verschreibungspflichtige Kortisonsalbe verschrieben hat. Was meint ihr wann die Hautrötung weg ist. Wie schnell wird das Cortison wirken. Die ich sie schon leichte Verändert. Schade das man kein Bild einfügen kann

  • 10 Antworten

    Tja, das größte Leid ist immer das, was man sich selbst andeit.

    Da musst Du jetzt durch und niemand wird dir sagen können, wie lange die Abheilung dauert.

    Leider wusste ich vorher nicht dass ich eine Pflasterallergie hab weil ich schon seit einem Jahr keinen Fall keine Pflaster mehr benutzt haben und vorher sowas auch noch nie hatte%:|

    Sommer99 schrieb:

    Leider wusste ich vorher nicht dass ich eine Pflasterallergie hab weil ich schon seit einem Jahr keinen Fall keine Pflaster mehr benutzt haben und vorher sowas auch noch nie hatte%:|

    Und woher weißt du dann, dass du allergisch auf das Pflaster reagierst und nicht etwa auf die Chemikalien in der Tatoofarbe? ???


    Hat der Hautarzt das am Freitag getestet? So weit ich weiß, hätte man ein solches Testergebnis nicht noch am gleichen Tag.

    Man sieht das um die Schrift ist nichts , das nur da wo die Klarsicht Folie war 🤦🏽‍♀️ Man sieht auch genau wo ich die festgemacht hab

    Ich reagiere auch jedes mal so auf den Kleber. Mit der Folie hat das bei mir nichts zu tun. Ist es nur dort rot wo der Klebestreifen war? Dann dauert das ein paar Tage und gut ist.

    Warum soll das Tattoo mit Folie bedeckt werden? Ich habe das immer nur die erste halbe Stunde nach dem Stechen gemacht und danach nicht mehr. Darunter schwitzt es doch und die Abheilung wird verzögert?

    arabica das sind unterschiedliche Heilungsmethoden, jeder Tätowierer handhabt das anderst. Bei manchen Tattoos hatte ich die Folie nur die ersten Stunden drauf, bei anderen drei, vier Tage.

    Eine "Wunde" muss aber Luft bekommen, um abzuheilen. Durch die Abdeckung mit der Folie wird es schmandig. Iwie muss doch sowas nach drei, vier Tagen stinken, oder?


    Und Du meinst doch sicher Behandlungsmethoden, statt Heilungsmethoden?

    Nein ich meine Heilungsmethode. Ein Tattoo muss ja heilen. Die Folie wird zwei mal am Tag gewechselt, das Tattoo sanft abgewaschen und eingecremt. Dann kommt die neue Folie drauf. Der Vorteil bei der Folie ist, dass das Tattoo in der Regel schneller heilt und schöner bleibt. Es sollte aber das gemacht werden, was der Tätowierer sagt. Vorausgesetzt es ist einer der was kann und weiss was er macht.

    Laurali schrieb:

    Nein ich meine Heilungsmethode. Ein Tattoo muss ja heilen. Die Folie wird zwei mal am Tag gewechselt, das Tattoo sanft abgewaschen und eingecremt. Dann kommt die neue Folie drauf. Der Vorteil bei der Folie ist, dass das Tattoo in der Regel schneller heilt und schöner bleibt. Es sollte aber das gemacht werden, was der Tätowierer sagt. Vorausgesetzt es ist einer der was kann und weiss was er macht.

    Ich habe die Folie vier mal am Tag gewechselt. Aber leider nicht vertragen. Wahrscheinlich war die Mischung aus Folie Pflaster und Hitze zu viel