Quaddeln nach dem Essen, kein Arzt hilft richtig

    Hallo, vielleicht finde ich hier Rat...


    Ich muss etwas ausholen. Ich habe schon lange Heuschnupfen und etwas Probleme mit der Haut, aber eher eine Neurodermitis. Eine Allergie gegen essen nicht direkt, nur auf fabrstoffe reagiere ich immer etwas mit juckender Haut. Seit März diesen Jahres wurde der Heuschnupfen so stark wie nie zuvor. Augen Tränen, schnupfen, sogar LuftProbleme & dann kam EINE quaddel... Der Heuschnupfen besserte sich durch lorano und ich fühlte mich wieder gut. Nahm alle 3-5 Tage mal eine. Dann wurden die quaddeln häufiger, immer nach dem essen, aber nur EINE. Bin dann zu einem Hautarzt, der sagte mir dann, kreuzallergie, lorano nehmen & gut.


    Damit wurde ich stehen gelassen. Seit Mai kämpfe ich nun weiterhin damit. Dazu hat sich eine angst vor einem allergischen schock entwickelt; bzgl der kreuzallergie. Ich esse weiterhin normal und es geht auch alles, aber die quaddeln kommen meistens nach dem essen?!... Gestern sogar auf hitze... Ich weiß nicht mehr weiter. Mittlerweile sind es auch oft 3 - 4 quaddeln... Ich kann doch nicht ständig ( momentan fast täglich) lorano nehmen.


    Mein Hautarzt sagte mir allerdings auch nicht wie häufig ich das nehmen darf?! Er sagte nur, wenn eine quaddel kommt, sofort eine Tablette... Allerdings trotz Tablette verschwindet es nicht sofort.


    Tut mir leid, etwas durcheinander...


    Vielleicht kennt es jemand & hat Rat.... %-|

  • 17 Antworten

    Du wirst wohl nur rausfinden, was die Ursache ist, wenn du ein Ernährungstagebuch führst und erst mal mit nur einem Nahrungsmittel, z.B. Reis, anfängst und dann immer nur ein weiteres dazu nimmst und schaust, ob was passiert.

    Danke, dass habe ich schon getan... Allerdings sind es oft Dinge, die eine Woche später wieder nichts hervorrufen.das ist ja das, was mich verrückt macht...


    Z.b. Eine Woche habe ich bemerkt, Paprika war nicht gut. Die nächste Woche, kein Problem... Ich habe mich eine Woche nur von Nudeln und Reis ernährt, aber das geht leider auch nicht auf Dauer....

    Man kann einen Bluttest machen lassen, dieser ist zwar kostenpflichtig aber danach weißt du was du nicht verträgst! Ein halbes Jahr lang sollte man auf die Lebensmittel verzichten die man nicht verträgt damit sich dein Körper erholen kann.

    Also ich habe eine Freundin und eine Cousine die das gemacht haben (die Eine hatte viel Wasser im Körper und Verdauungsbeschwerden, die Andere Allergien u. Neurodermitis) seitdem geht's ihnen viel besser und haben auch abgenommen (Wassereinlagerungen)


    Ich habe auch mit Allergien, Neurodermitis und Ekzemen zu kämpfen! Bei mir es aber großteils psychosomatisch bedingt.

    Damit hast du so recht! Aber es ist eben verzwickt. Seitdem es aufgetreten ist bin ich unter Dauer Anspannung. Ich habe sogar ein Notfallspray für die Luft bekommen, weil der Heuschnupfen so stark worde... Ich denke, dass mit den kreuzallergie ist schon die richtige Diagnose... Vielleicht muss ich einfach lernen damit zu leben.

    Dass du z.B. einmal Paprika verträgst ud dann wieder nicht kann an Herkunfsland, Anbau und Sorte liegen.


    Versuch doch z.B. mal alles möglichst ungespritzt, also Bio, zu essen.


    Der Bluttest ist sehr teuer, den hat nämlich gerade eine Freundin gemacht und außerdem sehr umstritten.


    Warst du schon beim Arzt und hast duich auf die "normalen" Unverträglichkeiten (Lactose, Fructose, Sorbitol, Histamin) testen lassen?

    Danke erstmal.


    Also lorano nehmen MÜSSEN regelmäßig sagte kein Arzt! Lediglich wenn die quaddel (n) kommen, sofort eine schlucken.


    Protokoll usw wurde versucht, habe auch als es extrem war nur noch "normale " Sachen gegessen. Nudeln, ausschließlich trocken. Reis mit selber gemachter Soße usw. Trotzdem kamen sie ab und an. Manchmal auch wenn ich schwitze...


    Leider konnte dieses einseitige essen nicht lange durchziehen, da es mir schlecht ging. Ich habe richtig gemerkt, dass ich vitamine brauche und habe mich auf Bananen und Kirschen momentan spezialisiert.... Gemüse nur noch Karotten und Erbsen...


    Der bluttest wurde mir wie gesagt, auch eher nicht empfohlen.


    Es ist verzwickt. :(v