Seltsame Symptome

    Hallo Leute,


    seit rund einem Jahr plagen mich seltsame Symptome die vorher nie aufgetreten sind. Es begann im März 2015, als ich morgens aufwachte und völlig verschlafen und verkatert aufwachte. Ich bemerkte, dass meine Augen sich schwer und müde anfühlten, trocken und gereizt wirkten.... mein Kopf war ebenfalls schwer. Ich fühle mich gleichzeitig als würde ich neben mir stehen, eine Art "Benommenheit", aber im Prinzip ist es wie wenn man sich verschlafen fühlt, Schlaftrunken und nicht ganz wach. Begleitet von einer Form von Unruhe und leichtem bis sehr starkem Schwindel. Diese Symptome treten bis heute "Schubweise" auf und halten mehrere Tage am Stück an. Jetzt glaube ich jedoch ein Muster zu erkennen.


    Erstmaliges Auftauchen März 2015.


    3-4 Tage anhaltend. 1,5 bis 2 Wochen keine Spur davon, dann erneutes Auftauchen. Das ganze ging bis zum Juni 2015, klingte immer mehr ab und verschwand letzten Endes über den gesamten Herbst/Winter. Jetzt seit vorgestern geht die Scheiße wieder von vorne los. Ich fühle mich seit 2 Tagen trotz ausreichend Schlaf von 7,8 Stunden total verschlafen, habe schwere Augen und wackelig auf den Beinen.


    Symptome


    -trockene Augen


    -Gefühl von Schlaftrunkenheit


    -Nervosität/Unruhe


    -Schwäche/Schwindel


    Kann es sich um eine Allergie handeln? Hat jemand ähnliches erlebt?

  • 2 Antworten

    Übrigens, ich leide durchaus auch immer mal wieder an Niesattacken. Aber dieses typischen Pollenallergie Symptome wie Wasserhahn in der Nase oder Bindehaut Entzündung oder ähnliches habe ich nicht. Nur niese ich in dieser Zeit etwas öfters als sonst.