Sonnenallergie, extremer Ausschlag: Nesselsucht?

    Hallo! Seit etwa 3 Jahen leide ich (mal mehr, mal weniger) an der physikalischen Urtikaria, je nachdem was ich esse oder trinke und wie sehr bestimmte Körperstellen beansprucht werden, bekomme ich anschließend leichte Quaddeln die Jucken aber in der Regel nach 1 Tag weg sind. Dies mal vorneweg :-)


    Nun bin ich vor 2 Wochen nach USA geflogen und habe nach etwa 3 Tagen intensiver Sonne (hier ist es gerade sehr heiß ud sonnig) einen mittel-schlimmen Sonnebrand an Schultern und Nacken bekommen. Nach einem weiteren Tag haben sich auf dem Sonnenbrand kleine Bläschen gebildet. So weit, so gut. Ich habe von da an natürlich die Sonne gemieden und auch Sonnenschutzmittel benutzt. Plötzlich hatte ich am nächsten Tag auch an den Oberarmen, später an den Unterarmen schrecklich große (!) Bläschen, die fürchterlich gejuckt haben. Ich habe mir dann "Calamine Lotion" geholt und mich damit eingerieben. Mittlerweile kann man erkennen, dass sich die Bläschen am eigentlichen Sonnebrand langsam zurück bilden. Doch jetzt bekomme ich plötzlich – ohne erkennbaren Grund? – auch an den Händen, Ohren, am Po, an den Beinen, ja sogar an den Füßen diese schrecklichen, juckenden Blasen. Es wird immer schlimmer und geht nun schon seit 4 Tagen so. Nun zu meiner Frage: kann es irgendwie sein, dass dieses extreme Form der (plötzlichen) Sonnenallergie mit meiner bekannten Nesselsucht in Verbindung steht? Ich fliege heute zurück nach Deutschland und gehe dann in 2 Tagen, am Montag, zum Hautarzt. Würde mich trotzdem sehr über eine Antwort freuen, mache mir mittlerweile große Sorgen.


    Vielen Dank und liebe Grüße,


    Sediramram

  • 1 Antwort