• Totale Histamin-Abbaukapazität

    Hallo zusammen, ich hoffe ich bin im richtigen Themenbereich gelandet. Wie viele Betroffene ja wissen, ist eine Histaminintoleranz (HIT) keine echte Allergie. Vermutlich würde das Thema in einige Kategorien passen... Ich bin heute über Folgendes "gestolpert" und würde gerne die Community fragen, ob es bereits Erfahrungen mit dem Test der "Totale…
  • 18 Antworten
    xianjiao schrieb:

    Die Symptome...Ich leide vor allem an einem allgemeinen Krankheitsgefühl. Nach histaminhaltiger Nahrung bekomme ich in der Regel einen Flush (rotes, warmes Gesicht), leichte Kopfschmerzen und so ein allg. Krankheitsgefühl. So als wäre man leicht erkältet. Manchmal geht es auch in eine leicht betrunkene Richtung, auch wenn es komisch klingt. Magen-Darm mäßig habe ich eigentlich keinerlei Probleme bis auf leichte Verstopfung (manchmal).

    Ich kenne das, v.a. das "betrunken". Einziges Problem bei mir: Ich hab das dauerhaft. Also ich werd mit Benommenheitsschwindel wach und das zieht sich durch den ganzen Tag hindurch. Mal richtig heftig, dann ne Stunde später kann's sein, dass es wieder minimal leichter ist. Egal ob ich auf der Couch liege, in der Küche koche, etc.

    Einzig und allein beim spazieren gehen wird's schlechter. Wenn ich im Wald bin und aus dem schnellen gehen abrupt stehen bleibe und die Bäume betrachte, hab ich richtige Sehstörungen und ein Gefühl, als würde jemand "von innen" an den Augen ziehen. Richtig fies. Ob das Histamin sein könnte? Ich weiß es nicht. Die meisten berichten eben - wie du - nach histaminhaltiger Nahrung davon. Ich kann's mit dem Essen nicht direkt in Verbindung bringen, wobei Histamin sich ja anscheinend bis zu 72 Stunden im Nachhinein äußern kann, was ich etwas extrem finde.

    Psyche wurde bei mir lange behandelt (Antidepressiva, Therapie, usw.) und brachte leider keinen Erfolg. Paradox bei mir auch: Sobald ich Alkohol trinke (und wenn es nur ein halbes Bier ist), verstärken sich meine Symptome, allen voran der Benommenheitsschwindel...


    Wie ist das NaturDAO denn so? Das kannte ich nicht. Gut, dass ich das gelesen habe. Ist zwar immer noch irrsinnig teuer mit etwas über 30€, aber Daosin ist halt nochmal ne andere Nummer und wie du sagst, müssen dafür auch Schweine herhalten.


    Eins noch zur Auslassdiät: Ich hab das mal 3 Tage durchgezogen. Aber mir sehr, sehr schwer getan. Am Anfang fast nur Reis, etwas Kartoffeln. Dann aber ungewürztes Hähnchenfleisch dazu und Möhren, Brokkoli. Am Ende des dritten Tages hab ich null Verbesserung bemerkt (waren zu der Zeit schon über 72 Stunden). Also das Ganze wieder verworfen. Auch hab ich mal ein paar Tage vor jeder Mahlzeit Daosin probiert, ebenfalls erfolglos.

    Wie sah deine Auslassdiät in etwa aus?


    Lg :-)

    Ich nehme an ihr meint mehr Schwindel, benebelt sehen und so aber man kann von Nahrung auch tatsächlich betrunken werden und sich nicht nur so fühlen. Wird gerne erwähnt in Büchern über die Darmflora.


    Eigenbrauer-Syndrom

    Hallo, happy Wednesday =)


    ganze ehrlich...ich würde Dir den Test wirklich wärmstens ans Herz legen. Ich glaube für dich gibt es kaum eine bessere Möglichkeit das mal abzuklären. Ohne Diät, ohne größere Verrenkungen... ;-)


    Meine Symptome sind wohl im Vergleich eher milde und (zumindest wenn man drauf achtet) ziemlich gut mit dem Verzehr von histaminhaltigen Nahrungsmitteln in Verbindung zu bringen. Wenn es bei Dir eher ein Dauerzustand ist, wird es denke ich schwierig. Nimmst Du bestimmte Medikamente ein? Diese können die DAO blockieren und somit auch eine "Pseudo"-HIT auslösen. Normalerweise sollte sich das dann mit dem Weglassen oder Umstellen der Medikamente zum Guten ändern. Was ich auch gelesen habe ist, dass es (leider) auch Menschen mit Gendefekten gibt....dann hilft leider keine der bekannten Therapien.


    Ich habe bei meiner Auslassdiät auch recht agressiv gestartet und drei Tage nur Kartoffel und Reis gegessen. Danach habe ich mich auf histaminarme Kost beschränkt, ohne total durchzudrehen...also auch Dinge wir Brokkoli, Apfel, Mango, Blumenkohl, Nudeln und vieles weitere.


    NaturDAO ist für mich etwas besser als DAOsin, aber auch kein himmelweiter Unterschied. Der Wirkmechanismus ist ja grundsätzlich der gleichen. Ich versuche allerdings grundsätzlich so selten wie möglich dazu zu greifen, daher sind meine Erfahrungen auch relativ beschränkt.


    Ich vermute bei mir eher das Problem, dass das DAO zwar ausreichend vorhanden ist, aber nicht richtig arbeitet. Das zeigt ja nunmal auch der Test. Die Kapazität ist verringert...nun schaue ich weiter...nach den Ko-Faktoren und dann nach meinem Darm...mal sehen was dabei rauskommt.

    Mike578 schrieb:

    Ich nehme an ihr meint mehr Schwindel, benebelt sehen und so aber man kann von Nahrung auch tatsächlich betrunken werden und sich nicht nur so fühlen. Wird gerne erwähnt in Büchern über die Darmflora.


    Eigenbrauer-Syndrom

    Hehe, ich denke es ist eher Schwindel und Benommenheit...Du hast Recht. Es fühlt sich halt so an als hätte man 1-2 Bier getrunken. :-D