Tränendes Auge

    Hallo!


    Vielleicht kennt jemand dieses Symptom: seit circa 2 Wochen tränt mein rechtes Auge fast ununterbrochen. Ich war damit auch beim Augenarzt, der nach etwa 45 Sekunden sagte, dass es sich dabei um eine leichte Bindehautentzündung handelt. Er hat mir Tropfen verschrieben, die ich vorschriftsmäßig genommen habe, aber mein Auge tränt nach wie vor, absolut keine Verbesserung. Die Tränen sind dabei zwar durchsichtig, aber dickflüssig und leicht klebrig. Mein Auge ist weder gerötet noch juckt es stark, es tränt und tränt und tränt.


    Kann es sich dabei vielleicht um einen beginnenden Heuschnupfen oder eine allergische Reaktion auf irgend etwas handeln?


    Ich habe sonst keine Allergien, außer eine leichte Sonnenallergie, die ich aber dank Calcium-Einnahme im Frühjahr schon seit Jahren im Griff habe.


    Zu welchem Arzt soll ich gehen? Nochmal zu einem anderen Augenarzt oder zum Allergologen (?) oder zum Hausarzt?

  • 8 Antworten

    Danke!

    Danke für Deine Antwort. Wie die Tropfen hiessen, weiss ich gerade nicht - aber die waren gegen Bindehautentzündung. Aber mein Auge tränt nach wie vor. Habe jetzt allerdings einen Termin für Donnerstag, bin ja mal gespannt, was da bei rauskommt.


    Vielen Dank für den Tip mit dem Augenforum, war so auf Allergien eingeschossen, dass ich da gar nicht drüber nachgedacht habe.


    Viele Grüße,


    K.

    verstopfter Tränenkanal

    Hallo,


    das kommt mir recht bekannt vor. Falls nur ein Auge tränt kann es sich um einen verstopften Tränenkanal handeln, den der Augenarzt mit einem Nadelstich in den selbigen beheben kann. Leider hat das bei meiner Bekannten nichts mehr gebracht, da sie zu lange gewartet hat damit zum Augenarzt zu gehen. Alternative wäre nun in die Augenklinik zu gehen und das operieren zu lassen, doch das soll mit großen Schmerzen verbunden sein, nun will sie damit leben. Würde mich interessieren was dein Arzt diagnosdiziert hat?

    Ohweh ...

    Das hört sich ja fies an!!!! Mit der Nadel reinstechen ... Mist!!!! Hab ja auch schon viel zu lange gewartet, eigentlich. Obwohl mir der ERSTE Augenarzt ja gesagt hat, dass es eine leichte Bindhautentzündung wäre. Naja.


    Meinen Termin habe ich morgen früh, ich werde Dir dann nochmal posten, wie's ausgegangen ist.


    Auf die "Idee" mit dem verstopften Tränenkanal kam ich beim Lesen im Augenforum hier übrigens auch. Hätte nur nicht gedacht, dass es so krass werden kann (Augenklinik ...).


    Danke jedenfalls, meld mich dann nochmal.


    Viele Grüße,


    K.

    Aaaalso...

    War beim Arzt, der meinte, es wäre sehr wohl was allergisches, da oben unter dem Lid das typische "kopfsteinpflasterartige" Gehubbels wäre - was wohl bei Allergien so ist.


    Jetzt frag ich mich natürlich 1. gegen WAS ich allergisch sein soll und 2. warum ich dann nur auf EINEM Auge dieses Problem mit dem ewigen Tränen habe.


    Ich bin ratlos. Habe jetzt wieder Tropfen bekommen, naja, vielleicht wird's ja besser. Ein Mädchen hat mir gestern abend erzählt, dass sie eine Freundin hat, die mal "Augenherpes" hatte. Krass. Was es für Sachen gibt.

    Aaaalso...

    War beim Arzt, der meinte, es wäre sehr wohl was allergisches, da oben unter dem Lid das typische "kopfsteinpflasterartige" Gehubbels wäre - was wohl bei Allergien so ist.


    Jetzt frag ich mich natürlich 1. gegen WAS ich allergisch sein soll und 2. warum ich dann nur auf EINEM Auge dieses Problem mit dem ewigen Tränen habe.


    Ich bin ratlos. Habe jetzt wieder Tropfen bekommen, naja, vielleicht wird's ja besser.

    Glück gehabt! ?

    Ok Allergie hört sich so an als ob man das beheben könne.


    Hat der Dok denn keinen Allergietest gemacht, oder nützt das nichts am Auge? Sei froh dass es kein verstopfter Tränenkanal ist, das kann sogar mit Erblindung enden hörte ich erst vor Tagen wieder.


    LG

    Ich wusste gar nicht, dass man an den Augen so fiese Sachen haben kann. Hab mich im Internet bisschen informiert und das ist ja wirklich der Hammer, was für Spätfolgen so die geringsten "Problemchen" nach sich ziehen können.


    Hab jetzt bei "Augenkrankheiten" noch was geschrieben, weil mich gestern abend eine Bekannte völlig verwirrt hat von wegen es gäbe auch Augenherpes.


    Das gibt's tatsächlich und das kann voll übel werden, jetzt hoffe ich nur mal, dass mein Doc heute Recht behält und es ist wirklich bloss eine leichte allergische Reaktion auf irgendwas.


    Wegen des Allergietests gehe ich zu meinem Hausarzt besser, oder?