Von Biene in den Fuß gestochen

    Hallo, und zwar bin ich am Montag auf eine Biene getreten und diese hat mir natürlich prompt in den Fuß gestochen. Schön mittig unten rein. Ich habe sofort den Stachel entfernt und das Gift soweit es ging ausgedrückt. Beim Drücken kam ein durchsichtiger Tropfen aus der Einstichstelle, das wird ein Teil des Gifts gewesen sein. Trotz allem ist meine Fußsohle sehr angeschwollen, rot und hart.Ich kühle jeden Tag und benutze Fenistil Gel, welches aber überhaupt keine Wirkung zeigt. Auche eine halbe Zwiebel habe ich schon drauf gedrückt. Mein Arzt bei dem ich am Mittwoch war meinte nur kühlen und dann geht es schnell vobei. Heute ist aber schon der 6. Tag nach dem Stich und es ist immernoch geschwollen, feuerheiß, rot und steinhart. Weiß jemand ob das normal ist, dass die Heilung so langsam ist oder ob vllt. doch mehr dahinter steckt ? ":/

  • 4 Antworten

    Durch das Drücken hast du das Gift nicht aus der Haut sondern noch tiefer ins Gewebe gedrückt wahrscheinlich. Kühl den Fuß und vielleicht hilft ein Antiallergikum gegen die Symptome. Nie auf Stichen rumdrücken!!

    " am 6. Tag Fuß noch geschwollen,feuerheiß,rot und steinhart" – könnte auch ein infizierter Insektenstich draus geworden sein! -> damit würde ich umgehend zum Arzt bzw. Not-Dienst gehen um prüfen zu lassen, ob eine antibiot. TH notwendig ist.