Welches Heuschnupfenmittel wird noch von der Kasse übernommen?

    Frage steht oben *:)


    Mein Mann bekommt nichts mehr auf Kasse vom Arzt verschrieben und hat sich "Lorano", was bei ihm nicht anschlägt, selbst gekauft.


    Gibt es noch ein Mittel, welches von der KK übernommen wird?

  • 61 Antworten

    Ich glaube Aerius kann man per Rezept bekommen.


    Ärgerlich oder? An den Allergikern verdienen sich die Apos echt dumm und dusselig. Und mir kann keiner erzählen, dass er bei einem akuten Heuschnupfenanfall noch richtig arbeitsfähig ist. Ist genauso wie mit Brillen. Wie soll man ohne Brille arbeiten gehen. Aber jedes Mal 300 € beim Optiker lassen – echt schlimm.

    Ja das stimmt. Aber ich habe für meine Brille vll 170€ bezahlt, kann die aber locker einige Jahre tragen.


    Aber diese Heuschnupfenmittel kosten so viel und dur bruachst viel davon und helfen tun sie anscheinend überhaupt nicht (außer müde machen...).


    Danke schon mal für den Tipp :)^

    Ja, das mit den 300 € war auch eher symbolisch gemeint. Was ich damit ausdrücken will, ist, dass man eben ohne diese Sachen definitiv NICHT lebensfähig ist. Mit -5 Dioptrien kann man nicht arbeiten etc. pp. War eben nur so ein allgemeiner Gedanke, dass sowas meiner Meinung nach in eine Krankenversicherung (zumindest mit einem Zuschuss) mit rein gehört.


    Also müde macht Aerius nicht, aber um die Wirkung zu beurteilen, sollte man es mehrere Tage einnehmen und nicht nur sporadisch. ich habe beobachtet, dass sich die volle Wirkung erst nach einigen Tagen einstellt. Eventuell solltet ihr ein Nasenspray dazu nehmen, z.B. Nasonex oder sowas.

    Ketzerin,


    ich wunder mich bissl, bekommst du das denn gar nicht? Ich glaub, der Arzt muss bei verschreibungspflichtigen Allergietabletten begründen,warum er es verordnet. Wenn mich nicht alles täuscht...Bei mir hat nichts geholfen, erst Aerius in Verbindung mit dem Cortisonnasenspray. Hab Hausstauballergie, also ganzjährig Beschwerden, trotz keinem einzigen Teppich, Encaisng, täglichem Saugen mit Hepa-Filter-Staubsauger und feucht wischen. Und Aerius hab ich auch schon fast ein ganzes halbes Jahr ununterbrochen verschrieben bekommen! Aber seit paar Monaten nehm ich die nicht mehr. Meine Hypo scheint erste Efolge zu erzielen...


    Ich google mal...vllt hat sich da jetzt auch was geändert??

    Also ich überlege mir wirklich, ob ich zu diesem Arzt (überhaupt) nochmal hingehen soll. Er meinte zu mir, ich muß mir selbst die Medikamente kaufen.


    Im Moment nehme ich Lorano und bezahle es eben selbst.


    Ich habe auch ganzjährig mit der Allergie zu tun, im Winter brauche ich aber die Tabletten nicht.

    Ketzerin,


    ja dann würd ich auch mal zu nem anderen. Die verschreiben die verschreibungspflichtigen allgemein schon nicht mehr gern und das hat schon was mit den Kassen zu tun. Wenn aber Lorano nicht ausreicht und au sonst nix frei verkäufliches, dann verschreibens die Ärzte eigentlich schon.