Wie lange dauert es ein Asthmaspray abzusetzen?

    Hallo,


    Und zwar habe ich wegen einer Bronchitis und einer Überblähung 2 Monate lang das Foster 600 morgens und abends inhaliert.

    Mein Lungenarzt meinte jetzt ich soll das einfach absetzen, und im Notfall benutzen.

    Mir ging es jetzt nach 4 Tagen schon 2 mal wieder sehr komisch, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass mein Körper sich an das Spray gewöhnt hat.


    Jetzt habe ich beschlossen das erstmal ein paar Tage 1 mal morgens zu benutzen und es dann nach einiger Zeit absetze, damit ich praktisch von 2 mal auf 0 zu 1 mal auf 0 komme.


    Wie lange dauert es bei geringer Dosis im Normalfall bis man Asthmaspray abgesetzt hat bzw bis der Körper sich wieder dran gewöhnt hat ohne klarzukommen?

    Also wenn man die Dosis langsam verringert?


    MfG

  • 13 Antworten

    Woah, sei extrem vorsichtig damit. Vielleicht mal einen anderen Lungenarzt konsultieren. Das nach zwei Monaten Dauereinnahme "einfach abzusetzen"... hol dir eine zweite Meinung!


    Ich würde dir raten, nimm es erstmal weiter.


    Ich habe mich spontan entschlossen, nur wegen deines Beitrags hier einen Account zu erstellen. Ich habe hier aber nicht vor, regelmäßig zu posten, erwarte also keine weiteren Antworten.


    Vor über zehn Jahren habe ich ebenfalls Foster 100/6 verschrieben bekommen wegen plötzlich auftretenden Asthma-Anfällen und massiven Hustenanfällen.


    Nachdem sich das nach drei Monaten etwas gebessert hatte, habe ich spontan abgesetzt. Schwerer Fehler!


    Der erste Tag war ok, am zweiten Tag habe ich wieder etwas angefangen zu husten, am dritten Tag konnte ich mich kaum mehr bewegen, jede größere Bewegung führte zu heftigem Husten (heftiger als vor der Einnahme) und Luftnot, außerdem Zittern. Ich brauchte für ein paar Tage eine Gehstütze um die Toilette zu erreichen.


    Ich habe sofort wieder mit dem Sprayen angefangen, dadurch besserte es sich. Ich nehme es bis heute regelmäßig


    Meine Lungenärztin hat mir eine heftige Standpauke gehalten, dass ich das eigenmächtig abgesetzt habe. Ich bekam die volle Dosis Cortison (Prednisolon) um die Folgen des "Entzugs" wieder abzufedern.


    Jeder Fall ist anders, vielleicht ist dein Fall leichter, aber ein "kalter Entzug" von Foster 100/6 kann extrem gefährlich sein.


    Sei vorsichtig!

    Ein Asthmaspray sollte niemals in Eigeninitiative abgesetzt werden. Welche Symptome hast du denn jetzt? In deinem letzten Thread von Samstag, den 1.9.202O schriebst du, du hättest keine Symptomatik.Stelle dich heute bei deinem Hausarzt vor, um deine Beschwerden abklären zu lassen, falls du bei einem FA für Pneumologie, nicht sofort einen Termin bekommst.

  • Anzeige
    Trastevere schrieb:

    Ein Asthmaspray sollte niemals in Eigeninitiative abgesetzt werden. Welche Symptome hast du denn jetzt? In deinem letzten Thread von Samstag, den 1.9.202O schriebst du, du hättest keine Symptomatik.Stelle dich heute bei deinem Hausarzt vor, um deine Beschwerden abklären zu lassen, falls du bei einem FA für Pneumologie, nicht sofort einen Termin bekommst.

    Der TE hat es nicht in Eigeninitiative abgesetzt, sondern gegen den Rat des pneumologen wieder angefangen.

    So weit ich das weiß, kann man es sofort absetzen. Was man nicht tun sollte, ist es auf Eigeninitiative nehmen, da es für das Herz Auswirkungen hat und wird bei mangelnde bronchial Verengung gar nichts machen. Daher bei Symptom Freiheit komplett sinnlos.

    tiramisu01 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Ein Asthmaspray sollte niemals in Eigeninitiative abgesetzt werden. Welche Symptome hast du denn jetzt? In deinem letzten Thread von Samstag, den 1.9.202O schriebst du, du hättest keine Symptomatik.Stelle dich heute bei deinem Hausarzt vor, um deine Beschwerden abklären zu lassen, falls du bei einem FA für Pneumologie, nicht sofort einen Termin bekommst.

    Der TE hat es nicht in Eigeninitiative abgesetzt, sondern gegen den Rat des pneumologen wieder angefangen.

    Richtig, ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich wollte nur wissen, welche Symptome der TE hat, da er am Montag schrieb, er hätte leichtes Asthma, aber keine Symptomatik. Ist es erlaubt, hier einen Thread mittels Link zu posten?

  • Anzeige
  • Anzeige
    tiramisu01 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Ein Asthmaspray sollte niemals in Eigeninitiative abgesetzt werden. Welche Symptome hast du denn jetzt? In deinem letzten Thread von Samstag, den 1.9.202O schriebst du, du hättest keine Symptomatik.Stelle dich heute bei deinem Hausarzt vor, um deine Beschwerden abklären zu lassen, falls du bei einem FA für Pneumologie, nicht sofort einen Termin bekommst.

    Der TE hat es nicht in Eigeninitiative abgesetzt, sondern gegen den Rat des pneumologen wieder angefangen.

    Ja, auf der Website vom Foster 600 steht auch das es durch plötzliches Absetzen zu Beschwerden kommen kann, obwohl mir 2 verschiedene Pneumologen gesagt haben ich soll es einfach von jetzt auf gleich absetzen.

    Laut ihnen habe ich halt so leichtes Asthma, dass ich mir keine Gedanken machen muss.

    Die Symptome hatte ich ja auch nur durch die Überblähung, aber ich glaube mein Körper hat sich an das Formoterol gewöhnt.

    Ich frage zwar morgen meine Hausärztin aber wollte trotzdem nochmal zur Frage zurückkommen:

    Wie lange setzt man ein Asthmaspray denn im Normalfall ab?

    Über ein paar Tage, über Wochen, über Monate?

    Und ist es normal das es sich jetzt am Anfang ein bisschen komisch anfühlt?


    Also weniger als 1 mal morgens kann ich ja sozusagen nicht nehmen.


    Ich will halt möglichst davon wegkommen, und nicht abhängig von einem Medikament sein.


    MfG

  • Anzeige

    Die Frage ist doch was du meinst, wenn du sagst, dass es dir „sehr komisch“ ging. Vielleicht hatte das ganz andere Gründe?

    Zudem hat der Arzt die ja auch gesagt, dass du es im Notfall nutzen sollst. Warum du jetzt nicht einfach auf die zwei pneumologen hörst, ist mir ein Rätsel. 8-(

    tiramisu01 schrieb:

    Die Frage ist doch was du meinst, wenn du sagst, dass es dir „sehr komisch“ ging. Vielleicht hatte das ganz andere Gründe?

    Zudem hat der Arzt die ja auch gesagt, dass du es im Notfall nutzen sollst. Warum du jetzt nicht einfach auf die zwei pneumologen hörst, ist mir ein Rätsel. 8-(

    Atemnot und Kurzatmigkeit.

    Ja ich höre ja auf die Pneumologen, nur ist es daraufhin ja viel schlechter geworden.

    Ich will das ja absetzen, so wie es mir geraten wurde, nur halt nicht so abrupt wie die es mir gesagt haben.

    Aber das ist wahrscheinlich auch bei jedem Menschen unterschiedlich, und wahrscheinlich geht es bei den meisten gut, nur eben bei mir nicht.

    Deswegen können die einem halt nie so pauschal was sagen.