Wird sich mein Asthma dadurch verschlimmern?

    Hallo,


    Ich habe seit kurzem(3-4 Monaten) allergisches Asthma. Mein Asthma wird "momentan" nur durch Hausstaubmilben ausgelöst. Als Asthmatiker sollte man sich ja nun von den auslösenden Reizen so gut es geht fern halten, um eine Verschlimmerung der Symptome vorzubeugen. Jetzt ist es aber so, dass ich momentan (die nächste Woche) gewisser maßen dazu gezwungen bin mich in einem Raum aufzuhalten, in dem mein Asthma ausgelöst wird.


    Meine Frage ist nun, wie schnell tritt so eine Verschlimmerung des Asthmas ein, oder anders ausgedrückt: Wird die kommende Konfrontation der Allergene über eine Woche mein Asthma merkbar verschlimmern?


    Damit die Frage eventuell nicht allzu überfürsorglich klingt möchte ich noch darauf hinweisen das die Symptome in diesem Raum im vergleich zu den bisherigen Asthma auslösenden Orten die stärksten sind(leicht-stechender Schmerz in der Brust).


    Oder macht diese eine Woche garnicht so einen großen Unterschied ? Ich habe momentan noch keine enzündungshemmenden Medikamente.


    Danke für eure Antworten.

  • 5 Antworten

    kann man nicht so pauschal sagen, auf jeden Fall solltest du nicht von "nur" einer Woche reden. Manchen reichen schon ein paar Minuten.

    Vorübergehend ja. Guck, dass du auch Cortison Tabletten für Notfälle dabei hast.

    Leichte Brustschmerzen ist bei leichte Asthma Attacken völlig normal. So kündige sich meine an.

  • Anzeige

    Unternimmst du sonst noch was gegen deine allergische Asthma? Eine Therapie zum Beispiel? Nimm natürlich für alle Fälle dein Cortison mit. Man weiß ja nie...

    Ich heilte mein chronisches Asthma durch Kapalabhati . Man atmet mit lautem Geräusch durch die Nase in den Bauch ein. Siehe

    Bei diesem Feueratem (Kapalabhati) wird insbesondere beim Luftholen durch die Nase die Lippen aufeinander gedrückt und durch Reflex die Bronchien offen gehalten.

  • Anzeige