@Morgengöttin

    Hallo Morgrngöttin,


    Ebayer schrieb:

    Zitat

    Andere Möglichkeiten gibt es genug für die Schlafstörungen, man denke nur an unbewuste Faktoren, Umweltgifte, eventl. starker Elektrosmog usw.

    ...dem kann ich nur beipflichten. Evtl. gibt es Sende- oder Hochspannungsmasten in der näheren Umgebung? Ich selbst hab deswegen nämlich auch seit Jahren so meine Probleme bzgl. der Schlafqualität. Ausserdem sollte man noch in Betracht ziehen, dass es mit irgendwelchen Ausdunstungen von Materialien im neuen Schlafzimmer zusammenhängen könnte...Fußbodenbelag, Möbel, Farben usw.


    Bzgl. dem nächtlichen Schlafen auf Magneten habe ich persönlich keine guten Erfahrungen gemacht. Es war zwar kein Nikkenprodukt welches ich getestet hatte aber ich denke mal, der Name spielt dabei nicht so die Rolle.


    Liebe Grüße

    @ Mondgöttin

    Hallo,


    leider habe ich keine Erfahrungen mit Wasseradern. Was Nikken oder andere Produkte betrifft, wenn sie kostenlos oder günstig probeweise zum Testen erhältlich sind (Nicht gleich kaufen! Es muss auch nicht gleich eine Matratze sein, die Reisematratzenauflage reicht zum Testen der Magnetwirkung auch aus), wäre es ein Versuch wert. Aber zuerst in einem anderen Raum, wo der Schlaf besser ist, testen, um sich an die Matratze zu gewöhnen und differenzieren zu können, ob die Matratze auch Schlafstörungen verursacht (bei sensiblen Menschen, Liegedauer dann allmählich erhöhen, wenn Anpassungsschwierigkeiten vorhanden sind). Dann erst im eigentlichen Schlafzimmer testen.


    Viel Erfolg,


    Sen

    Werbung und Suggestion

    Im Beitrag von Sen wird die suggestive Vorgehensweise zur Erreichung des Placeboeffektes wie in den von mir angegebenen Links beschrieben, deutlich.


    Früher, als ich in einer psychsomatischen Klinik arbeitete, gaben wir auch nichtwirkende Tabletten mit der bemerkung aus, daß diese sehr teuer und stark wären und schon eine Halbe völlig ausreicht.


    Dazu deuteten wir auf ein sehr ansprechendes Medikamenten- Werbeplakat, worauf aber ein anderes Medikament positiv hervorgehoben wurde.


    In sehr vielen Fällen hatten wir damit Erfolg.


    Es wird wie selbstverständlich von einer Wirkung ausgegangen, an die man sich erst gewöhnen muß.


    Hier sehen schon, wo die erste Suggestion versteckt ist, mit der diese Leute arbeiten und weitervermitteln.


    Personen die das durchschauen, können hier nur ungläubig den Kopf schütteln!

    Suggestion oder nicht....

    alles im Leben hat etwas mit Einbildung, Glaube, Begrenzungen usw. zu tuen.


    Zitat:


    Dazu deuteten wir auf ein sehr ansprechendes Medikamenten- Werbeplakat, worauf aber ein anderes Medikament positiv hervorgehoben wurde.


    In sehr vielen Fällen hatten wir damit Erfolg.


    Schön, warum auch nicht. Ist es den wichtig wie man zum Erfolg kommt? Wichtig ist nur, daß man zum Erfolg kommt. Heute weiß man, daß viele Krankheiten durch die eingene Psyche verursacht sind. Was ist daran falsch, sie auf dem gleichen Weg zu heilen.


    Was unseren schlechten Schlaf angeht, sind wir davon nicht krank geworden. Es ist nur wahnsinnig nervig, morgens nicht aus den Federn zu kommen, weil eine Tonne auf einem liegt.


    Ein Handysender kann es eigentlich nicht sein, da fast alle Handys bei uns einen sehr schlechten Empfang haben. Ich glaube auch nicht, daß es an der Renovierung des Zimmers liegt, da wir in den letzten Jahren sehr oft umgezogen sind und jedesmal in neu renovierten Zimmern ohne Probleme geschlafen haben. Elektrosmog könnte es unter Umständen sein, da wir diesmal mit dem Schlafzimmer an das Büro angrenzen. Ich werde auf jeden Fall mal für ein paar Tage die Geräte im Büro stromlos setzen und schauen was passiert (Danke für die Tips). Wenn das nichts bringt, werd ich vielleicht wirklich mal versuchen eine Nikken-Auflage auszuleihen (versuchen kostet nichts). :-D


    Was ich wirklich interessant finde, ist daß Du (Ebayer) selbst mit den Methoden der sogenannten "bösen" gearbeitet hast. Kann es sein, daß Du genau aus dem Grund nur noch das schlechte in den Menschen (Firmen) vermutest. Wäre schade, es gibt überall gutes und schlechtes. Es kommt immer darauf an, wo man mit seiner Aufmerksamkeit ist. Wenn ich Deine Beiträge so lese, bekommt man den Eindruck, daß Dein "TUEN" darauf ausgerichtet ist, schlechtes zu sehen. Gibt es in Deinem Leben auch noch etwas positives? ???


    Gruß


    Morgengoettin

    Werbung und Betrug

    Zitat.


    Schön, warum auch nicht. Ist es den wichtig wie man zum Erfolg kommt? Wichtig ist nur, daß man zum Erfolg kommt. Heute weiß man, daß viele Krankheiten durch die eingene Psyche verursacht sind. Was ist daran falsch, sie auf dem gleichen Weg zu heilen.


    Zitat Ende


    Hier muß man schon unterscheiden, ob als Erfolg der Verkauf eines überteuerten Placeboproduktes gemeint ist,


    oder ob es sich um den Erfolg bei Behandlungen dreht. was jedoch nur speziell ausgebildetem Personal vorbehalten ist, und auch sein sollte.


    Fachverkäufer der Magnetwarenbranche sind in der Regel nicht dazu qualifiziert.Wenn sich die Industrie in der Wirkungsweise ihrer Produkte mit einem Placeboeffekt legitimieren dürfte, so wäre dem offiziellen Betrug Tor und Türe geöffnet.


    Darauf hin arbeitet letzenendes die genannte Branche.


    Weiterhin ist es ein Unterschied, ob unter fachlicher Aufsicht in Versuchen Placebos kostenlos verabreicht werden, oder ob damit Geschäft gemacht wird.


    Wenn man über Mißstände und den damit zusammenhängenden Geschäftsmethoden aufklärt, wird das in der Regel von den Betreibern natürlich negativ bewertet, was jedoch für die gesamte Gesellschaft positiv ist, da sie so vor Betrug geschützt wird.

    Lehmprodukt?

    Nicht nur ein Lehmprodukt, sondern dabei sind leitfähige, somit abschirmfähige Karbonfasern.


    In Verbindung mit natürlichem auch feuchtigkeitsspeicherndem Lehm( somit auch bedingt leitfähig eine Wirkungsvolle Mischung.


    Wenn man auch noch spezielle Scheiben und z. B. Alu-Fensterrahmen verwendet bekommt man am Ende fast eine 100% Abschirmung.


    Weiterhin ist diese Methode schon in anderen Sendungen gezeigt worden, wobei Leute vom Fach das mit proffesionellen Meßgeräten nachwiesen.


    In der Wohnung haben Messungen von mir ergeben, daß man Radiowecker etwas weiter weg stellen sollte ( gerade noch mit ausgestrecktem Arm zu erreichen)und einen Mindestabstand von etwa 2-3 Metern von TV-Geräten( variiert je nach Gerät )einhalten sollte, um wenigstens sich nicht in dem stärksten Wellenbereich zu befinden.


    Alles abschirmen ist einfach zu aufwendig und meistens auch nicht nötig.


    Auch in dieser Branche wird an der Angst verdient.

    Tip!

    Da selten spezielle Meßgeräte verfügbar sind, kann man sich mit einem Digitalmultimeter behelfen, wenigstens um die proportionale Verhältnisse nachzuweisen.


    Dabei stellt man das Gerät auf den kleinsten Meßbereich ( Volt-Wechselstrom), und führt beide Sonden, die immer im gleichen Abstand von einigen Zentimetern neben einander sein sollten, meinetwegen von dem zu testenden Gerät langsam Weg.


    Man kann auch eine Sonde mit der Hand berühren und die andere in den Raum halten.Dabei sollte der Abstand der Sonden auch gleich bleiben.


    Natürlich bekommt man auf diese Weisen keine genauen Ergebnisse, aber man kann sehen, um das wievielfache der E-Smog vorhanden ist, und daraus geeignete Maßnahmen treffen.


    Allerdings lassen sich mit dieser Methode nicht die hochfrequenten Komponenten wie Handy-Funk-Radio und Fernsehfrequenzen usw. messen.Dafür benötigt man andere Geräte.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Re: http://www.mdr.de/einfach-genial/erfindungen/familie/924

    Lieber Ebayer,


    der Bericht stimmt so nicht ganz und ist auf Leichtgläubigkeit ausgerichtet.


    Abschirmputz gibt es schon eine ganze Weile, auch von anderen Firmen.


    Was von den Herstellern/Vertreibern allerdings immer wieder brav verschwiegen wird (warum sollten sie es auch erwähnen ;-) ) ist, dass einem so ein Putz alleine wenig nützt.


    Erkundigt man sich näher so erfährt man, dass auch alle anderen Materialien am Haus dazu passen müssen, Holzkonstruktion, Fenster, Dach usw.


    Im Notfall hilft da nur Haus platt machen und neu aufbauen -für den, der es sich leisten kann. ;-)


    Liebe Grüße und schönes Wochenende

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Re Stella

    Zitat:


    der Bericht stimmt so nicht ganz und ist auf Leichtgläubigkeit ausgerichtet.


    Zitat Ende


    Dieser Bericht ist ja auch nur eine Kurzfassung und beinhaltet so nicht das ganze drum herum.


    Zitat:


    Abschirmputz gibt es schon eine ganze Weile, auch von anderen Firmen.


    Zitat Ende


    Selbstverständlich, sehe deswegen aber nicht ein, alle Firmen zu suchen und hier vorzustellen.Es geht nur darum, die Methode aufzuzeigen.


    Zitat:


    Was von den Herstellern/Vertreibern allerdings immer wieder brav verschwiegen wird (warum sollten sie es auch erwähnen ) ist, dass einem so ein Putz alleine wenig nützt.


    Erkundigt man sich näher so erfährt man, dass auch alle anderen Materialien am Haus dazu passen müssen, Holzkonstruktion, Fenster, Dach usw.


    Zitat Ende


    In der Sendung, die ich sah, wurde auch darüber berichtet.


    Zitat:


    Im Notfall hilft da nur Haus platt machen und neu aufbauen -für den, der es sich leisten kann.


    Ende


    Fragt sich dann allerdings, was das bringt!


    Solche totale Abschirmungen sind nur in besonderen Fällen nötig.Dabei sollte man bedenken, daß wir auch im Freien der technisch verursachten Strahlung nicht entgehen können.


    Auf der anderen Seite gibt es ein natürliches Gleichfeld zwischen Ionosphäre und Erde, was Lebewesen benötigen.Auf diese Weise wird der Ionenfluss in den Organismen angeregt.


    In Häusern mit natürlicher Bauweise ist das Gleichfeld auch im Haus meßbar vorhanden, während es in Häusern, die mit Stahl und Beton gebaut sind je nachdem abgeschwächt, vwerzerrt oder ganz verschwunden ist.


    Somit ist auch das ein Faktor, warum in der Natur lebende Menschen vitaler sind.


    In Versuchen kann man die tatsächliche Anregung des natürlichen Gleichfeldes nachvollziehen.In der physikalischen Therapie wird das Prinzip im Wasser als Stangerbäder benutzt.

    Das elektrische Gleichfeld und seine Wirkung auf Organismen

    Das elektrische Gleichfeld der Erde


    Die Erde besitzt eine negative Ladung von -5,77·10^5 C.


    Zwischen der gut leitenden Ionosphähre in 60-80km Höhe und der Erdoberfläche herrscht ein elektrostatisches Gleichfeld.


    Zwischen Ionosphäre und Erdoberfläche existiert eine elektrische Gleichspannung von 200 - 300 kV.


    Das elektrische Gleichfeld verändert sich mit den Jahreszeiten, mit dem Wettergeschehen und mit dem Ort.


    Die elektrische Feldstärke = der elektrische Feldgradient beträgt


    im Schönwetterfeld über dem flachen Land 135 V/m,


    über dem Wasser 126 V/m,


    bei Gewittern bis zu 10.000-20.000 V/m.


    Die Feldlinien des elektrischen Gleichfeldes verlaufen senkrecht zur Erdoberfläche.


    Die Äquipotentialflächen verlaufen parallel zur Erdoberfläche.


    Häuser, Bäume usw. bilden zusammen mit der Erdoberfläche eine Äquipotentialfläche.


    Über den Spitzen dieser Objekte kommt es zu hohen Feldstärken.


    Häuser und Autos wirken gegenüber dem elektrischen Gleichfeld wie ein Faradayscher Käfig.


    http://i115srv.vu-wien.ac.at/p…s95/w95e0dir/w95e2000.htm


    Die Bioelektronik


    Das natürliche Gleichfeld ist gesundheitsförderlich.


    Entsprechend hohe technische Wechselfelder sind bei Dauereinwirkung extrem gesundheitsgefährdend.


    http://www.e-smog.ch/wirkmodell/seiten/die_bioelektronik.htm


    Das elektrische Erdgleichfeld


    Aufbauendes, "gutes" elektrisches Gleichfeld der Erde


    Das elektrische Feld, Ionosphäre - Erde ist ein Gleichfeld, das in freier Natur im Tageslauf schwankend stets vorhanden ist. Das elektrische Gleichfeld durchströmt den menschlichen Körper, unabhängig davon, ob der Mensch mit nackten Füssen auf dem natürlichen Erdboden steht oder davon isoliert ist (Gummischuhe). Dies gilt auch in Holzbauten. In Eisenbetonbauten kann unter Umständen das elektrische Gleichfeld der Erde vollständig gestört sein und über Leiterteile des Gebäudes direkt in den Erdboden geleitet werden. Auf den Menschen in dem Gebäude wirkt dann das elektrische Erdgleichfeld nicht mehr, oder dann ganz verzerrt. Das natürliche elektrische Feld ergibt einen Gleichstromfluss durch den Körper von Mensch und Tier (sowie Pflanze). Der Gleichstromfluss verursacht einen Ionenfluss in der Richtung vom Kopf zu den Füssen.


    Das ungestörte elektrische Gleichfeld ist deshalb gut für den Körper, für die Gesunderhaltung. Es ist aber nur ausserhalb von elektrotechnischen Einrichtung z.B in grossen, zusammenhängenden Waldgebieten oder in den Bergen (jedoch nur ausserhalb der Strahlwirkung von starken Sendern bzw. wenn keine störenden Sendeanlagen vorhanden sind), und bei schönem Wetter als uneingeschränkt "gutes", elektrisches Gleichfeld wirksam. Der geschlossene Eisenbetonbau hat insofern eine ungünstige Wirkung auf den Menschen, als der entsprechende natürliche Ionenstrom im Körper mehr oder weniger unterbunden wird. Diese Aussagen können durch allgemeines Erfahrungswissen gestützt werden.


    http://www.e-smog.ch/kurs_messtechnik/kapitel_ii/2.htm


    Abstand:


    Abstand halten ist eine, der am meisten gegebenen Empfehlungen. Dies ist besonders wichtig bei magnetischen Feldern (elektrischen Hausinstallation, alle Netzgeräte mit eingebautem Trafo...). Bei hochfrequenten elektromagnetischen Feldern sind fallweise besondere Massnahmen geboten.


    Aberglauben:


    Aberglauben ist die schlechteste Form von Glauben. Die seelische Verfassung eines Menschen ist bestimmt ein wichtiger Faktor. Der Glaube allein schafft vieles. Elektrosmog ist ein Produkt aus Menschenhand. Seien Sie besonders skeptisch gegenüber allerlei Hilfsmittel zur Unterdrückung von Elektrosmog. Es ist immer besser, wenn die Wirkung physikalisch nachgewiesen werden kann.


    Bloße Kupferplatten, Kupferringe, Kupfermatten (ohne Erdverbindung) im Bett, Farnmatten, Höchstfrequenz- Schwingkörper, Pyramiden usw. reduzieren die Wirkung von Elektrosmog nicht.


    http://people.freenet.de/geo-schmidt/Seiten/elektrosmog.htm


    Die Messpraxis und Sanierung von bestehenden Anlagen


    http://www.andre-moser.ch/beitraege/allgemein/messpraxis.htm

    natürliches Gleichfeld auch in die Wohnung zu holen,Vorsicht

    Um sich das natürliche Gleichfeld auch in die Wohnung zu holen,habe ich vor etwa 25 Jahren mit diesen Gleichfeldern rumgetestet.Dabei muß man sich jedoch das nötige Fachwissen aneignen.Es genügt ein Hochspannungstrafo mit etwa 3000 V.


    Dieser Wechselstrom muß so gleichgerichtet und gesiebt werden, daß wirklich keine Wechselstromanteile mehr meßbar sind.Natürlich muß ein Schutzwiderstand eingebaut werden und alles, auch Hochspannungskabel gut abgeschirmt sein.An die Decke muß dann eine geeignete leitende Fläche, die mit Plus verbunden ist.Dabei muß beachtet werden, daß nirgends Spitzen sind, um eine Ionisierung zu vermeiden.Man darf das Ganze nicht mit einem Ionisator verwechseln.Gut ist es, wenn man verschiedene Spannungen verwenden kann.


    Das ist die einfachste und billigste Variante, kann man mit wenig Geld bauen, jedoch sollte man sich nicht der Illusion hingeben, daß das ganz natürlich ist.Das kann man nun mal nicht alles künstlich nachmachen, auch spielen ja andere Dinge da auch noch eine Rolle.


    Hat man dann ein Feld erzeugt, so hat man in gewissem Sinne einen lebenden Raum, wobei sich durch das Feld auch der feine Staub schneller absetzt, bezw. ein Teil zur Deckenelektrode wandert.


    Das ist tatsächlich auch ein Luftreiniger, der jedoch nichts nützt, da ja immer wieder durch Luft und Bewegung neuer Staub aufgewirbelt wird, oder von Draußen nachkommt.


    Nun ja, in manchen Fällen kann so eine Anlage sinnvoll sein, ich ziehe es jedoch vor, mich lieber in der Natur zu bewegen.