Hast du die Pille denn schon abgesetzt? Vorher kann in deinen Eierstöcken nämlich gar nichts "laufen". Nach Absetzen der Pille braucht der Körper schon mal ein halbes Jahrm um seine Hormonproduktion in Gang zu bringen. Sollte es dir dann immer noch nicht besser gehen, kannst du beim Endokrinologen einen Hormonstatus machen lassen. Bis dahin würde ich aber eher schauen, ob dein Körper das Problem selbst in den Griff bekommt.

    @ its-just-me:

    ja seit 14 tagen nehme ich keine pille mehr. konnte aber bis jetzt weder etwas negatives oder auch positives bzgl veränderung feststellen..


    weiss sonst noch wer was zu dem befund vom heilpraktiker?

    Zitat

    weiss sonst noch wer was zu dem befund vom heilpraktiker?

    Was ich zu dem Befund des Heilpraktikes weiss, das habe ich dir eigentlich schon geschrieben: Der Blick in die Kristallkugel ist genauso seriös.


    Wende dich an einen Facharzt für Endokrinologie.

    Ist doch eigentlich klar, daß die Eierstöcke bei der Pille aussetzen. Endokrinologie ist ein sehr kompliziertes Gefüge, das sehr empfindlich ist. Die Naturheilkunde veranlaßt bei regulativen Medikamenten/Therapien die körpereigene Feinabstimmung zu mehr Ausgewogenheit. Mit Schulmedizin läßt sich lediglich grob zuführen. Außerdem ist es eigentlich sinnvoller, vorzubeugen, als erst bei schlimmeren Zustände notdürftig eingreifen zu müssen, manchmal nur mit Kompromissen. Die Naturheilverfahren haben Hand und Fuß, ich glaube, daß der Heilpraktiker dich richtig therapiert hat, die Chemie nur nicht stimmt. Jedenfalls hat er Hintergrundwissen, was nicht mal jeder Schulmediziner in seiner Fachrichtung hat (gibt es leider).


    Tipp: wenn du nicht weißt, was du jetzt machen sollst: geh' halt noch mal hin, danach kannst du ja eine Heilpraktikerin suchen, die mehr auf deiner Wellenlänge ist, so als Tipp.


    Hilfe und Nutzen muß für die im Verhältnis stehen.