Nur weil mal zu irgendwas geforscht wurde, heißt das noch lange nicht, dass auch brauch- und haltbare Ergebnisse dabei rausgekommen sind.


    Ich glaube, fast jeder, der in der Forschung tätig ist, hat schon mal einen vielversprechend scheinenden Ansatz verfolgt, nur um in weiterer Folge festzustellen, dass es eine Sackgasse war.


    Kannst du bitte mal aktuelle, wissenschaftliche Studien nennen?

    Zitat

    Ich nenne mal ein paar Namen, die zu Frequenzen geforscht haben, bzw. noch forschen

    Wer von denen forscht denn noch ???


    Bis auf Fritz-Albert Popp sind alle tot. Und zu Fritz-Albert Popp meint Wikipedia:

    Zitat

    Seine Aussagen zur Entstehung der "Biophotonen" und ihrer angeblichen Funktion für ein hypothetisches, auf Licht basierendes zelluläres Informationssystem stoßen allerdings auf die Kritik der Wissenschaftsgemeinde und finden vor allem in Esoterikkreisen Resonanz.

    [Hervorhebung von mir]

    Zitat

    Du hast doch selbst auch keine sachlichen Argumente, wie du selbst geschrieben hast:

    Ihr habt auch noch kaum Fragen gestellt, ihr wisst anscheinend schon alles, während ich noch forsche.


    Eine Studie ist ja kein Beweis für irgendetwas, maximal, dass ein Mittel gegen ein einzelnes Symptom wirkt.


    Es ist einfach das Mittel der Industrie, einen Stoff zuzulassen und oft genug muss man es wieder vom Markt nehmen, weil Menschen zu Schaden kommen.

    Zitat

    zu Fritz-Albert Popp meint Wikipedia...

    Die Wissenschaftsgemeinde und die Konzerne, die dahinterstehen, üben seit jeher gegen alles Kritik, was den Stand der Wissenschaft in Frage stellt, sie lassen auch auf Wikipedia schreiben.

    Zitat

    Eine Studie ist ja kein Beweis für irgendetwas, maximal, dass ein Mittel gegen ein einzelnes Symptom wirkt.


    Es ist einfach das Mittel der Industrie, einen Stoff zuzulassen

    Studien sind wissenschaftliche Untersuchungen eines Themas.


    Das, was du meinst, sind Zulassungsverfahren für Medikamente oder Medizinprodukte. Einer der Schritte eines Zulassungsverfahrens ist der Nachweis der Wirksamkeit.

    Zitat

    Die Wissenschaftsgemeinde und die Konzerne, die dahinterstehen, üben seit jeher gegen alles Kritik, was den Stand der Wissenschaft in Frage stellt, sie lassen auch auf Wikipedia schreiben.

    Wenn du es besser weißt, kannst du den Beitrag bei Wikipedia ja überarbeiten @:)

    Zitat

    Dass ausgerechnet du uns vorschreiben möchtest, welche Quellen wir nutzen sollen oder nicht, grenzt an Ironie.

    Warum?


    Ich nutze jede Quelle, bin aber kein Opfer davon, ich forsche und bilde mir meine Meinung ja selber.


    Psiram kann keine seriöse Quelle sein, denn da wird ja nicht die Spreu vom Weizen getrennt, da sind alle außerhalb der herrschenden Wissenschaft der Konzerne Scharlatane.


    Oder hat es da schon mal einen positiven Artikel gegeben?


    Das allein zeigt schon eine Unseriösität. Es gibt nicht nur schwarz und weiß, das sollte jeder wissen.

    Zitat

    EllaPropella09.11.17 09:25


    Dann hier @ kaulli ... ich mache Dir folgenden Vorschlag... wir treffen uns in HH, oder auf der Mitte des Weges und dann schauen wir mal, ob man mit Bioresonanz eine HIV-Infektion erkennt. Nach Deinen eigenen Angaben kennst Du Dich ja aus damit, so dass Handhabungsfehler quasi ausgeschlossen sind.

    Und nochmal .... da Du es bis jetzt ja ganz gewissenhaft ignorierst !

    Zitat

    Die, die es nicht interessiert und die nicht daran glauben, müssen das auch nicht, sie brauchen das Thema aber auch nicht stören, ausser sie haben sachliche Argumente, nicht Psiram abschreiben, ist keine seriöse Quelle, hat ja nicht einmal ein Impressum.

    Warum erwähnst du eigentlich ständig Psiram?


    Keiner hier und in den anderen Themen hat Psiram zitiert oder verlinkt.


    Bei Gegenargumenten kommt immer nur "ihr sollt nicht Psiram glauben" von dir. Mehr hast du wohl nicht zu bieten?

    Goethe hat sich auch mit der Farbenlehre beschäftigt. Soll heißen nur weil es möglicherweise einen großen Namen gab/gibt der sich mit einem Thema beschäftigt hat wird dadurch nicht automatisch das ganze Gebiet sinnvoll.


    Und jetzt bringst du auch noch Jesus mit rein ? Jesus ist ne von der Kirche erschaffene Fantasiefigur, der echte Jesus, sofern er denn gelebt hat, hatte sicher wenig mit der Figur aus dem Fantasyroman gemein.

    kaulli, hier versuchen einige sachlich zu diskutieren, Du bist derjenige, der diese als unsachlich abwatscht und sich weiter religionsmäßig auf immer die gleichen Quellen beruft.


    Du schreibst, Du seist kein Opfer von Quellen - da wär ich mir nicht so sicher. ;-)


    Deine Beiträge sind sicherlich gut gemeint und ich bin sehr dafür auch immer andere Ansätze kennenzulernen und offen zu sein für neues. Aber mit missionarischem Eifer erreichst Du sicher eher nur, dass das nicht ernst genommen wirst und tust daher anderen Heilungsansätzen eher keinen Gefallen.

    Wer eine Behauptung aufstellt (in diesem Fall "Der Jesus aus der Bibel hat so existiert und konnte zaubern" aber auch Bioresonanztherapie, Homöopathie, Klangtherapie, whatever) muss diese beweisen und nicht die "Gegner" (anders denkenden) müssen Beweise liefern. Kann er keinen nachvollziehbaren, sachlichen Beweis liefern ist die Behauptung nach dem aktuellen Stand des Wissens falsch.