Cannabisöl als Wunderwaffe gegen Krebs?!

    Fast überall liest man, dass es Menschen gibt die an Krebs erkrankten sich bereits im Endstadium befanden und dank Cannabisöl nun krebsfrei sind.


    Wenn Cannabisöl also nun Krebs besiegen kann, warum ist es nicht als Medizin auf dem Markt?


    Warum müssen noch immer soviele Menschen daran sterben, obwohl es doch Augenscheinlich ein Mittel gegen Krebs gibt?

  • 34 Antworten
    Zitat

    Wenn Cannabisöl also nun Krebs besiegen kann, warum ist es nicht als Medizin auf dem Markt?

    Weil das Entwickeln und Testen von Medikamenten so seine 10-15 Jahre dauern kann.


    Außerdem ist die Mehrzahl von "Anekdote" nicht "Daten". Gerade im Internet kann so ziemlich jeder alle möglichen Wunderstories erzählen ohne das da unbedingt Substanz dran sein muss.

    Fast überall ist etwas übertrieben. Und dass es reihenweise Leute im Endstadium heilen könnte auch.


    Bei halbwegs seriösen Quellen ist auch erstmal nur von Tierversuchen die Rede.


    Langer Rede kurzer Sinn: Bitte Quellen, wenn das nicht einer von den unfundierten Threads werden soll, der früher oder später von Kiffern mit Faible für Verschwörungstheorien geshreddert werden soll.

    Zitat

    Auch bei Facebook gibt es wieder Berichte über Heilungen

    Das ist nicht dein Ernst, dass du das glaubst. Das ist Werbung, die frei erfunden ist. Damit wollen Leute dich dazu bringen, ihr Produkt zu kaufen.


    Wenn es so wäre, dass Cannabisöl die Wunderwaffe gegen Krebs wäre, hätte sich mit Sicherheit schon einer der Pharmariesen ein Patent darauf versichert und würde es verkaufen und bewerben.