Dauerhafte Haarentfernung aus Sicht alternativer Heilweisen

    hallo zusammen,


    ich habe einige gesichtsbehaarung und körperbehaarung, das weiss normal kaum jmd., da ich immer schön entwachse. es ist aber sehr zeitaufwendig. zeit die ich eigtl lieber für andere dinge hätte. zudem denke ich, werde ich ab irgendeinem alter die nerven nicht mehr aufbringen. es ist ja jedesmal mit einem schmerz verbunden, den man sich selber zufügt. nicht schlimm, aber man muss etwas belastbar sein diesbezüglich.


    aus diesen beiden gründen würde ich diese haare gerne dauerhaft entfernen lassen, zumindest im gesicht. ich zögere jedoch schon alle jahre, da ich befürchte, dass dies vielleicht zu viel schaden anrichtet. kennt jemand gute langzeitstudien dazu?


    und was bedeutet es auf energetischer ebene? z.b. aus sicht der chinesischen medizin, was passiert da mit den akupunkturpunkten in diesem bereich?


    vielen dank fürs lesen, überlegen und vielleicht die eine oder andere antwort :)D

  • 6 Antworten

    Offenbar nicht. Ich möchte irgendwann selbst auch einiges an Körperhaaren loswerden, dauerhaft.


    Über chinesische Medizin hat ein chinesischer Arzt mal gesagt, die sei nur gut für Chinesen.


    Andererseits finde ich Akupunktur eine hervorragende Methode zur Schmerzdämpfung - wenn man es nicht übertreibt.


    Ich denke, es kann nicht schlecht sein sich die Haare professionell entfernen zu lassen. Du fühlst Dich danach bestimmt wohler, und wenn's der Seele gut geht, geht's auch dem Körper gut.


    Die populärsten Methoden sind die Laserbehandlung und die Nadeldepilation. Wichtig ist, daß die Haarwurzeln vorher etwas Zeit hatten, sich vom Epilieren zu erholen, also nach min. 8 Wochen Ruhepause.


    Wenn dann das ganze nach 10-20 Sitzungen abgeschlossen ist, sollte man auf keinen Fall den Flaum, der sich dann noch bildet, erneut rasieren etc., denn das regt das unerwünschte Wachstum wieder an.


    Hole Dir ausreichend Infos über alle Methoden, schau wie die Behandlung und Ergebnisse aussehen, kontaktiere mehrere Hautärzte und entscheide Dich danach.


    Weiß nicht ob man es kombinieren kann - zuerst Laser für das 'grobe', dann Nadel für den Rest, da diese Methode wohl die teurere ist, mit 400 Haaren/Stunde und Preisen pro Haar...


    Hoffe Dir erstmal geholfen zu haben, und wünsch Dir für die Zukunft eine schöne "glatte Zeit".

    ach ja, mit den anzeigen haben sie mich hier auch geködert. werde nächste woche zu einer beratung bei denen gehen. und zu einer beratung im krankenhaus, wo sie dasselbe anbieten. mal sehen, ob es unterschiede gibt. einmal macht es eine ärztin, beim anderen eine kosmetikerin.


    was mich auch interessiert, ob es nicht, was weiss ich krebs auslösen kann oder sonstige katastrophen.


    also, mal sehen, ob ich meine zweifel überwinde und die nerv-haare loswerden kann.