Herr Redecke: Schöne Darstellung,

    genau so hatte ich mir diese Lebedawa vorgestellt. Danke für die Bestätigung!


    Es zeigt sich mal wieder dass die sogenannte Alternativmedizin letztlich nur demjenigen hilft der sie verkauft.

    @kicsi

    Du sollst bitte nicht glauben, dass es hier darum geht, dich niederzumachen. Die von dir erwähnten Symptome deuten auf eine Stoffwechselstörung hin, wovon es allerdings sehr viele gibt. Wie alt ist deine Tochter und seit wann bestehen diese Störungen? Grüsse vom Maasai

    ja maasai, du hast recht es ist ein massiver stoffwechselstörung vorhanden, aber woher. die symptome sind 3,5 jahre alt. übrigens ich habe die gleiche und wenn dass die schulmediziner nicht sehen wollen und sie mir sagen es sei ein mangel und dabei belassen wird, dann bin ich gezwungen weiter zu schauen. ich bin sicher dass die schulmed. das werkzeugt hat heraus zu bekommen was es ist, aber irgenwie finden sie es nicht so wichtig. für mich ist dass alles sehr erschreckend und mein kind ist mir sehr wichtig.


    gruss

    Das glaube ich dir gerne

    -aber es kann u. U. sehr schwer sein, das herauszufinden. Ich nehme an, dass die "üblichen" Verdächtigen (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Diabetes, Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsbestandteile, Resorptionsstörungen) ausgeschlossen sind (Vorausgesetzt, es handelt sich wirklich um eine Stoffwechselstörung!) Das kann auch der Hausarzt; wenn er nicht mehr weiter kommt, wird er euch zum Gastroenterologen und evtl zum Endokrinologen schicken. Hat sich denn bei der Dunkelfeldmikroskopie etwas ergeben? Grüsse vom Maasai