• Energetisiertes Wasser

    dieser beitrag richtet sich hauptsächlich an Kurt, aber auch alle anderen, die was produduktives zu erzählen und/oder erfahrungen gemacht haben sind erwünscht!

    @ Kurt:

    deinem beitrag im "schüsslersalze und laktoseintoleranz"-forum folgend: ich kann mir also so ein gerät zum energetisieren von wasser selbst basteln? muss ich da was wichtiges beachten? noch…
  • 182 Antworten

    Hallo,

    Zitat

    Wer weiß was zur Wirkung des Behältermaterials auf die (Cluster) Molekül-Gitterstruktur des Wassers zu sagen?

    Wasser nehmen wir meist in flüssiger Form zu uns, existiert dann eine Gitterstruktur?


    Kann das Behältermaterial einen Einfluß auf das Dipolmolekül haben?


    Auf sein Schwingungsverhalten?


    Was ist in diesem Zusammenhang ein Cluster?


    Beste Grüße


    ASS500

    ->

    Hiermit ist wahrscheinlich die Gitterstruktur von Salzkristalle gemeint, die im Wasser gebunden sind. Die Salzionen ziehen, wenn ich mich noch recht erinnere (lang ists her), die Wassermoleküle an durch ihre Dipoleigenschaft und dadurch lösen sich Salzionen aus diesem Gitter.

    Hallo


    - "erergetisiertes Wasser"


    - "belebtes Wasser"


    - "wasserstrukturveränderungen"


    - "dehydriertes Wasser"


    usw. usf.


    Alles Begriffe, die keiner definieren kann...und die in Wahrheit auch nicht existieren!


    Alles reine Geldmacherei...und es wird mittels verworrenen Theorien die Leute für dumm verkauft.


    Die einzige "Wirkung" die daraus resultieren kann, ist der Placebo-Effekt: Glaube daran, dann hilft's!


    Wasser, in welcher Form auch immer, ist nur dann ungesund, wenn es


    a) mit biotischen Krankeitserregern verseucht ist, oder


    b) mit schädlichen abiotischen Stoffen durchsetzt ist (Medikamentenrückstände, Nitritsalze, u.a.)


    Alles Geräte und Praktiken, die Wasser "beleben", "hydrisieren" oder "energetisieren" sollen, kann man in einem Wisch als Scharlatanerie nennen! Reiner Analogiezauber eben...;-)


    Basilaris

    übrigens kann man eindeutig Wasser energetisieren, haben wir als Kinder immer mal gemacht. Wenns interesiert, kann ich mal beschreiben, wie wirs und mit welchen Geräten wirs gemacht haben. Der belebende Effekt war dabei ziemlich gut spürbar.

    das meint ich zwar nicht, ist aber auch ne Variante :-):-)


    ne wir hatten sone Dinger, wo das Wasser, das Wasser mittels zweier Zylinder die Raumdichte der Energie erhöhen konnte. Hat man es dann epikutan appliziert, stellte sich der Belebungseffekt ein. Am besten ging es, wenn die Molkularbewegung der Umgebung besonders hoch war ;-)

    Wow, ihr wart aber schon möchtig klug als ihr Kinder wart!


    Raumdichte der Energie


    Molekularbewegung


    epikutan applizieren


    Also ich hab mich mit anderen Dingen beschäftigt als ich Kind war! Da wusste ich noch nicht mal was ne Kutis oder ein Molekül überhaupt ist! ;-D

    Kurt und Thor, bitte melden !

    Hallo zusammen,


    Kurt und Thor, könnt Ihr Euch bitte mal unter rainerzinserling@aol.com bei mir melden!? Ich habe eine Levitationsmaschine, bin aber auch daran interessiert, was für Geräte Ihr entwickelt habt.


    Danke und Grüße


    Rainer

    Basteranleitung für energetisiertes wasser

    Hallo


    Ich habe gelesen, dass man energetisiertes wasser selber herstellen kann. Gibt es eine Bastelanleitung, die auch für Laien ohne Uni-Abschluss verständlich sind? ;-D


    Vögi

    Eigenbau

    Also ich habe in meinen Anfangszeiten der Beschäftigung mit dem Phänomen Wasser folgende Konstruktion gebaut:


    In einem Wasserbecken steht eine einfache 5-Watt-Springbrunnenpumpe. Das Wasser wird durch eine Schlauch-Rohr-Konstruktion radial auf den Rand eines einfachen Küchentrichters gefördert, so dass es im Trichter in Form eines Strudels nach unten in das Wasserbecken läuft. Dort beginnt der Kreislauf erneut. Man muß nur herausfinden, bei welcher Durchflussmenge, Trichter-Größe und Abfluss-Öffnung sich ein schöner Strudel herausbildet.


    Im Familienkreis wurde dieses aus unserem Leitungswasser aufbereitete Wasser immer blind als das am besten schmeckende herausgefunden. Wild mit einem Küchenmixer verquirltes Wasser schmeckte übrigens am schlechtesten in dieser kleinen privaten Versuchsreihe. Meine Erklärung: Strudel = System hoher Ordnung und Verschiedenartigkeit; Mixer = Chaos.


    Heute besitze ich ein Levitations-Gerät, dessen innerer Teil ja ein auch ein (natürlich speziell berechneter und geformter) Trichter ist. Und bei Flugreisen ins Ausland habe ich immer einen Küchentrichter dabei. Mit zwei Flaschen gieße ich dann das dortige Wasser über den Trichter in Strudelform 3-4mal hin und her.


    Ich hoffe fürs erste ein wenig gehofen zu haben. Für weitere Fragen und Einzelheiten stehe ich per PN oder mail gern zur Verfügung.


    Grüße


    Rainer