Hausmittel gegen Eisenmangel

    Was könnte man da zu sich nehmen? Kräuterblut ist mir auf die Dauer zu teuer und die Eisentabletten schlagen ziemlich auf den Magen. Was habt ihr für Tips? Hilft z.B. Holundersaft wirklich?


    Danke im voraus!


    Julia

  • 25 Antworten

    Eisenwert

    Hallo,


    da ich auch aufgrund starker Mensblutung größeren Blutverlust


    habe, hat mir mein momentaner Heilpraktiker auch ein paar Tips


    gegeben:


    - rote Beete Saft aber mit etwas Wasser vermischt (wegen


    Durchfallgefahr wenn pur) gibt es günstig im Supermarkt von


    Jakobs


    - Zuckerrübensirup aus Naturkostladen jeden Tag einen Löffel


    z.B. mit irgendwas vermischt nehmen (Brotaufstrich etc.)


    die beiden nehme ich auch selber.


    -Der andere Tip: reine Eisennägel besorgen (vielleicht in Spezialgeschäft nachfragen - weil es nur Eisen sein soll keine


    Legierung) die in einen Apfel stecken und 1 Nacht drin lassen - am


    nächsten Tag Nägel raus und essen) mir fällt gerade ein, wenn man


    kleine Kinder hat, muß man vielleicht etwas aufpassen mit der letzten Methode. Will ich mal demnächst ausprobieren- hatte mir


    schon alles besorgt, dann hat mich ein anderer HP unsicher gemacht- weil es halt reine Eisennägel sein sollen. Aber das hat


    mein HP mir schon öfters empfohlen und er hatte Patientinnen die


    damit gute Erfahrungen gemacht haben um den Eisenspiegel zu


    erhöhen. Soll man wohl über ein paar Wochen jeden Tag anwenden.


    Außerdem würde ich dann nach ein paar Wochen wieder den Eisen-


    spiegel kontrollieren - ob sich schon was getan hat- auch bei jeder


    anderen Methode der Eisenversorgung


    Grüße

    Hallooo

    *:)


    Also wir haben erst gestern in der HP-Schule gelernt, dass Eisen in Verbindung mit Vitamin-B12 gesehen werden soll. Vitamin B12 ist quasi das "Taxi" vom Eisen. Wenn du Vitamin-B12-Mangel hast, dann hilft dir das ganze Eisen nicht viel, weil es im Körper ohne "Taxi" nicht transportiert werden kann. Also brauchst du auch Vitamin B-12. Das ist vor allem in rotem Fleisch (Rind) enthalten und ansonsten bekommst du das beim Hausarzt (oder HP) in Spritzenform. Anders kann man nicht genug Vitamin B12 aufnehmen. Und wenn DANN genug "Taxis" vorhanden sind, wird auch das Eisen im Körper wieder da hintransportiert, wo es hinkommen soll. Ein Zeichen für Eisen-bzw. Vit.B12-Mangel sind übrigens eingerissene Mundwinkel und Blässe. Hm... Vielleicht konnte ich euch damit ein klein wenig weiterhelfen???


    Liebe Grüße,

    Eisen

    wird nur sehr schwer vom Körper aufgenommen. Die meisten Verbindungen spuckt der Körper so wieder aus wie er sie gekriegt hat.


    Verlustraten von 90% sind normal. Vielleicht doch das Geld investieren, oder die Tabletten mit Ferrum Phosphoricum (Biochemie) kombinieren.

    ja

    Aber wenn man nicht weiß, wo die Algen herkommen, können da auch Schadstoffe drin sein. Hat mir mein Heilpraktiker bestätigt. Und seitdem ich die Dinger nicht mehr nehme, ist mir auch nicht mehr schwindelig.

    also ich würde mir eins kaufen was auch die apotheken vertreiben ,da müßte die qualität doch gesichert sein


    herstellter: EARTHRISE spirulina ,und chlorella hab ich damals ,1998 2 monate geschluckt, nach meiner amalgamentfernung,sind aber die teuersten glaube ich , die billigen hersteller hab ich nicht gekauft

    heaven

    Das PRINZIP der Schüsslersalze ist, daß sie die Zelle gegenüber dem jeweiligen Mineralstoff öffnen sollen, damit der Körper diesen besser verwerten kann. Daher gibt man Ferrum Phosphoricum zur Eisentherapie dazu, um Aufname und Verträglichkeit zu verbessern. Bestes Beispiel ist Natriumchloratum. Niemand in Deutschland leidet an Kochsalzmangel, trotzdem kann dieses Mittel manchen Menschen helfen. Hat sich deine Frage damit geklärt?