Schade!


    Übrigens wird meiner Meinung nach beim Vergleich der beiden Prüfungen klar, dass Mediziner vielleicht ein etwas größeres Wissen haben.


    EsIst


    Mir ist der Unterschied auch nicht ganz klar. :-/

    Der HP im Selbststudium hat natürlich in den meisten Fällen weniger Ahnung von Anatomie als ein studierter Arzt.


    Ein HP und Osteopath hat normalerweise wesentlich mehr Ahnung von Anatomie als ein studierter Arzt.


    Kommt immer auf den Background an, nicht auf den Titel

    Zitat

    Ein HP und Osteopath hat normalerweise wesentlich mehr Ahnung von Anatomie als ein studierter Arzt.

    Selten so gelacht! Woher nehmen die HP (-Anwärter) nur immer diese maßlose Selbstüberschätzung her?

    Zitat

    Selten so gelacht! Woher nehmen die HP (-Anwärter) nur immer diese maßlose Selbstüberschätzung her?

    Die Frage stell ich mir aber auch gerade! :-/

    Zitat

    Der HP im Selbststudium hat natürlich in den meisten Fällen weniger Ahnung von Anatomie als ein studierter Arzt.


    Ein HP und Osteopath hat normalerweise wesentlich mehr Ahnung von Anatomie als ein studierter Arzt.

    Es muss heißen: Normalerweise hat ein Arzt mehr Ahnung von Anatomie (besonders Radiologen und eben die Ärzte, die Vorlesungen darüber halten) aber es kann Ausnahmen geben.

    Osteopathen können es mit jedem Anatomie Prof aufnehmen.


    Wer mal ein Physikum ím Netz als Selbsttest gemacht hat weiß, dass Ärzte mit Wasser kochen.


    Die Masse an Fragen ersetzt halt nicht die Klasse.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Sag mal Philoktet, glaubst du wirklich, dass dir hier jemand deine Märchengeschichten ab- bzw. dich für voll nimmt? Du gibst hier das Bild eines vollkommen hypertrophierten HP-Anwärters ab, der noch nicht mal weiß, dass er nichts weiß.

    @ Amplo

    Zitat

    ...das Bild eines vollkommen hypertrophierten HP-Anwärters ab, der noch nicht mal weiß, dass er nichts weiß.

    ???

    Zitat

    als langjähiger ehemaliger Lehrer an einer HP-Schule

    ... sollte man wenigstens in der Lage sein, benutzte Fremdwörter angemessen einzusetzen. Solange HP- Schüler derartigen Lehrkräften ausgesetzt sind, wird sich das Niveau einer Heilpraktikerschule kaum verbessern. 8-)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Na klar glaube ich, was ich hier schreibe.


    Kommt schließlich aus erster Hand.


    Physikum war wie Klassenarbeit der 1. Klasse in der 13. nochmal zu schreiben.


    Über manches muß man allerdings schmunzeln, weil man zwar weiß wie es die Schulmediziner gerne hören, aber genauso gut weiß wie rückständig oder teilweise falsch diese Wissen ist. :D

    Zitat

    Physikum war wie Klassenarbeit der 1. Klasse in der 13. nochmal zu schreiben.

    Ich weiß zwar nicht, was du uns damit sagen möchtest, aber die meisten Studenten empfinden das Physikum eben nicht als so einfach. Du möchtest uns entweder vermitteln, wie intelligent du bist oder mitteilen, dass das Physikum einfach ist. Wahrscheinlich beides. Denn wie gesagt, der Medizinstudent denkt anders darüber und ich würde mal behaupten, dass die Studenten durchschnittlich intelligent sind.


    Es scheint mir als hältst du dich mit deiner Osteopathieausbildung für einen Allwissenden. Es tut mir Leid, aber durch deine, Verzeihung, arrogante Art machst du dich etwas unglaubwürdig. Ich kenne kaum einen Studenten, der in der Art und Weise über das Physikum spricht...

    Muss mich auch mal...

    ... zu Wort melden.


    Hier wird so getan,als ob Heilprakriker die besseren Ärzte sein wollten.Davon distanzieren sie sich aber-mit gutem Grund! Patienten ,die zum Heilpraktiker gehen,sind meist von der Schulmedizin entäuscht worden.Was ist schlimm daran,wenn sie sich in eine alternative Behandlung begeben,wo ihnen dann geholfen wird?Da wäre mir die Bezahlung auch egal.


    Es wird ja auch nicht jeder auf die Menschheit losgelassen.Ob nun Prüfung,oder Überprüfung,sie müssen sich prüfen lassen und erst dann dürfen sie praktizieren.Wem das nicht reicht kann ja auch zu einem Arzt,der eine Ausbildung in Naturheilverfahren hat,gehen.