Zitat

    sie hat jahrelang Hochpotenzen eingenommen.

    in diesem forum gibt es aber wenn wir ehrlich sind auch viele hypochonder, spinner und leute, die sich selbst irgendwelche diagnosen stellen und wild medikamente oder homöopathische kügelchen/tropfen nehmen.


    also, ich denke dass jeder versteht, dass du dir sorgen machst. ohne frage.


    ein heilpraktiker, der nach klassischer homöopathie behandelt – das kannst du ja mal in erfahrung bringen, ob er dies tut, gibt KEINE HOCHPOTENZEN über einen langen zeitraum, wenn kein gravierender grund besteht, schon mal gar nicht.

    also geholfen scheint die homöopathie bei deiner tochter ja nicht, wenn man die krankheitsgeschichte betrachtet. gut, die oma würde jetzt wieder sagen, es wäre sonst noch schlimmer, aber das ist meines erachtens quatsch – entweder homöopathie hilft oder sie tut es nicht.

    ich würde trotzdem versuchen, den Ursprung ihrer Leiden nicht in der Homöopathie zu suchen. Nichtsdestotrotz wünsche ich Dir, dass Deine SchwieMu Deiner Bitte endlich Folge leistet... Wär ja auch an der Zeit. Ist aber auch nicht einfach - und viele Schwiegermütter setzen sich über den Wunsch der Mütter hinweg oder versuchen es zumindest. Meine ebenfalls ;-)

    Du hast die "Medikamente" schon seit ca. 17 Jahren für potentielle Auslöser von gesundheitlichen Schäden deiner Tochter gehalten und das so lange zugelassen? Ich finde es bedenklich, dass du dich von deiner Schwiegermutter so stark beeinflussen lässt, selbst wenn du denkst, dass die Gesundheit deiner Tochter evtl. deutlich beeinträchtigt wird.


    Ansonsten frag ich mich, ob der Heilpraktiker das überhaupt darf, die Inhaltsstoffe seiner Mittelchen geheim zu halten. Kennt sich jemand damit aus? Falls du nichts über die Mittel herausfinden kannst, versuch doch mal den Heilpraktiker zu googeln, vielleicht findest du ja hilfreiche Infos.

    Zitat

    " Krank durch Homöopathie"

    das ist doch aber sicher nur eine hypothese, genauso wie die oma deiner tochter sagt "gesund(er) durch homöopathie" – man muss die ganze sache einfach mal ein wenig unaufgeregter und nüchterner betrachten.


    ich meine, ich steigere mich auch manchmal leicht in dinge rein, v.a. wenn es einen leidensdruck gibt. z.b. bin ich seit jahren sehr energielos und müde – daher ja auch mein versuch mit der homöopathie. man greift halt jeden strohhalm. ich habe etwa auch mein amalgam aus den zähnen entfernen lassen, nur um auch das auszuschließen.


    warum ich dir das erzähle?


    weil man halt überall immer zig "verschwörungstheorien" liest. nach dem was ich zu amalgam gelesen habe, mein gott wir müssten alle später parkinson und alzheimer bekommen – und soweit ich mich erinnere wird auch ms mit einer schwermetalbelastung in verbindung gebracht – zumindest von denen, die eben argumentieren, dass amalgam im körper schädlich ist. dazu gibt es dann studien für und wider.


    am ende, wird man da natürlich selbst auch erstmal ein wenig panisch – aber man sollte am ende doch die ruhe bewahren und einmal alles nüchtern(er) betrachten! ;-)

    also, im grunde wenn du dich jetzt in etwas hineinsteigern wollen würdest, dann google auch einmal "amalgam und ms". oder oder oder!


    nicht dass ich deine sorgen nicht ernst nehme, wie gesagt, ich kenne das ja auch selbst von mir! ;-)

    ich lasse mich nicht beeinflussen, sie gab sie ihr ungefragt, und sogar jetzt noch, wo sie mir ihr Versprechen gab, es nicht mehr zu tun.


    Aber Tochter sagt es ginge ihr danach besser.


    Den Heilpraktiker hab ich schon gegoogelt. Die Ausbeute meiner Ergebnisse ist bescheiden.


    Habe einen Beitrag in einem jüdischen Forum von ihm gefunden, daraus schliesse ich, dass er der jüdischen Glaubensgemeinschaft angehört.

    Zitat

    Habe einen Beitrag in einem jüdischen Forum von ihm gefunden, daraus schliesse ich, dass er der jüdischen Glaubensgemeinschaft angehört.

    was jetzt nicht wirklich einen unterschied macht ehrlich gesagt.

    Zitat

    Über Amalgan und MS weiß ich alles rauf und runter.

    war nur ein beispiel.


    momentan bin ich beim thema vitamin d (aufgrund meiner müdigkeit), und auch da kann man sich total verrückt machen. also, was ich in den letzten jahren meines leidens gelernt habe, die dinge zwar alle zu lesen und wahrzunehmen, aber dann irgendwie für mich eine essenz rauszuziehen – und alle panikmache einfach auch als solche einzuordnen.


    achso, vitamin d sollten ms patienten vermehrt zu sich nehmen! ;-)