KS - und gefährlich

    ... also meine HPin war nicht so begeistert :-) Sie meinte weder ihre Familie, noch ihre beste Freundin würde sie damit behandeln wollen; es gäbe sicherlich geeignetere alternative Medikamente / Mittel. Hat mir auch noch ein paar Vorschläge gemacht, aber eins nach dem anderen, wie man die Klöße isst 8-)


    ABER sie meinte, daß immer nur diese "Silberfrau" aus USA als leuchtendes Beispiel genannt wird. Man möge bedenken, daß das 50 Jahre zurückliegt und vermutlich unkontrolliert in hohen Mengen ein Präparat eingenommen wurde, das bei uns überhaupt nicht zugelassen ist und nie war.


    Ich solle mir ein Limit von 2 Wochen hinsichtlich der Einnahme und Einreibung setzen und die Reaktionen des Körpers genau beobachten. Das werde ich vermutlich auch tun, noch habe ich aber kein kS.


    also ich seh das alles recht entspannt und lass mich überraschen ;-D


    LG

    @ Che:

    Zitat

    Also gehört das nicht in die Homöopathie, was ist denn daran eigentlich "alternativ" ?

    Der Vertrieb

    Erst nehmen und hinterher schlau (grau) werden???


    Keine Ahnung, wie gesagt ich warte nur darauf dass demnächst wieder Hg propagiert wird.


    Ich habe neulich die "Medikation" eines Mannes gesehen, der nach Entfernung der Amalgam-Plomben von seinem Zahnarzt (!) zur Ausleitung diverse homöopathische Mittel bekam.


    Darunter Merc. D1. Da fehlen einem doch die Worte.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @mayhem

    hi, ... noch habe ich es nicht und außer der silverlady aus den USA scheint es ja keinen Fall zu geben, oder ???


    Es bleibt abzuwarten, ob der Optimismus oder die Blödheit bei mir stärker ist >- (Gruß & schönen Abend

    @ Ute 61:

    Es gibt weitere Fälle.


    Nur ist nicht jeder so engagiert, sich persönlich über das Netz mitzuteilen, damit es anderen Menschen nicht auch so wie ihm selber geht. U. a. zu diesem Zweck ist es gut und sinnvoll, Fallbeschreibungen zusammenzufassen und gemeinsam zu werten.


    Hast Du die links gelesen?

    @mayhem

    Guten Morgen,


    nein ich hatte gestern abend keine Böcke mehr, war zu müde und jetzt bin ich am Arbeiten. Habe frühestens morgen Abend Zeit mich mal ordentlich damit zu befassen und nicht nur oberflächlich drüber zu lesen.


    Übrigens, zusätzlich zur Salbe, von der ich dir ja berichtet habe, mache ich abends eine warme Kamillenkompresse, die ich auch über Nach drauf lasse. Also ich muss sagen, toll! Die Kamille beruhigt anscheinend wirklich sehr, kaum eine fühlbare Schwellung, sifft ein klein wenig, aber minimal. Bin richtig happy. Unabhängig wann das kS kommt, mach ich erst mal so weiter. Vielleicht brauch ich's ja dann gar nicht mehr. Oh, das wär zu schön, um wahr zu sein :-) Da wir in zwei Monaten Motorrad-Urlaub machen, wäre es schon praktisch, wenn dann Ruhe wäre...


    LG - Ute


    PS: Den Namen des Erregers habe ich noch nicht; der Laborbericht ist nur bei meinem Arzt, ich selbst habe keine Kopie. Werde aber den Namen noch erfragen ;-)

    aufschneiden?

    Hi Ute, ich weiß ja nicht, wie genau Dein Furunkel aussieht, aber manchmal ist das Aufschneiden auch die ganzheitlich beste Lösung, da dann alles raus kommt und nicht noch Erreger über die Blutbahn verstreut werden können, was Deinen gesamten Körper schwächt, wenn Du zu lange damit rummachst.


    Falls Du Angst vorm Messer hast, kannst Du es auch außer mit Kamille mit Weißkohlblättern probieren, die Du vor dem Auflegen mit einem Nudelholz etwas "mürbe" rollen mußt. Sie ziehen dann auch Eiter raus (wird von Hebammen auch bei Brustentzündungen gemacht, wo man ja wegen der Säuglinge mit AB-Gabe sehr zurückhaltend ist, funktioniert oft gut).

    @Radfahrerin

    Ja, im Moment nehme ich eine Salbe tagsüber und über Nach lege ich einen getränken Kamillenteebeutel auf. Offensichtlich beruhigt sich alles ganz gut. Ich mach mal ein paar Tage damit weiter, ehe ich wieder was Neues probier. Danke für die Info 8-D

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Appolonia:

    [Bezieht sich auf einen durch die Moderation gelöschten kommerziellen Werbebeitrag]


    1. Der link geht auf eine Seite, auf der man, oh Wunder, KS bestellen kann.


    2. Du behauptest die gängigen Werbe-Aussagen, die nicht belegt sind.


    3. Gut belegt dagegen sind die unerwünschten Wirkungen, ich erlaube mir daher, noch mal auf sie hinzuweisen:


    Die Zubereitungen, die als "kolloidales Silber verkauft werden, sind keine homöopathischen, also nicht so etwas wie Arg. nitr. D 30, sondern enthalten Silber in nicht unbeträchtlichem Maße. Die angegebenen Konzentrationen werden aber oft nicht eingehalten.


    Dazu:


    http://www.arznei-telegramm.de/zeit/0210_a.php3


    http://www.arznei-telegramm.de/register/0210106.pdf


    http://www.arznei-telegramm.de/register/0105049.pdf


    http://www.svpvril.com/FDAag.html


    http://www.quackwatch.org/01Qu…cs/PhonyAds/silverad.html


    "Blaue Briefe" von der FDA: etliche Anbieter von kolloidalem Silber sind immer dabei.


    http://www.fda.gov/cder/warn/cyber/cyber2002.htm


    http://www.fda.gov/cder/warn/cyber/cyber2001.htm


    http://www.fda.gov/cder/warn/cyber/cyber2000.htm

    Nebenwirkungen durch kolloidales Silber gibt es keine.

    Das halte ich für eine unbewiesene, unzutreffende, bewußt verharmlosende und im Zusammenhang mit dem kommerziellen Anliegen betrügerische Aussage.

    Es ist soweit

    Hallo Leute,


    habe heute morgen mit kS mit einem TL oral und der gleichen Menge auf die Wunde angefangen :-o


    Jetzt schaun wir mal, ob es tatsächlich so phänomenal wirkt wie angepriesen, oder heiße Luft und tote Fliegen ist - also ich bin total gespannt.


    LG & schöne Woche 8-)

    mit einem TL oral und der gleichen Menge auf die Wunde

    da hättest Du "oral" mal weglassen sollen, die mögliche Wirkung (und/oder Nebenwirkung) kannst Du sonst nicht zuordnen.


    Äußerlich angewandt halt ich es als Laie für sinnvoll, da antiseptisch, und vor allem würdest Du Deinen Körper dadurch nicht mit Schwermetall belasten.

    @che

    hi,


    also Empfehlung war 3 x tgl. ein Schnapsgläschen bei akuten Sachen und getränkte Kompresse auf die Entzüdung???


    Eine auf eigenen Wunsch nicht zu nennende Userin hat mir berichtet, daß ihr an Akne inversa leidender Sohn zu Beginn 3 x tgl. eingenommen und zusätzlich eingesprüht hat. Nach einer Woche glaube ich nur noch 1 tgl. eingenommen. Er habe sehr gute Besserung erfahren, besser als mit allen bisherigen Medikamenten der Fachärzte, die zudem sehr starke Nebenwirkungen hatten :-o


    Also ich mach jetzt einfach mal weiter so..... Ich werde es selbst kritisch beobachten, da mich mayhem und Du ja SEHR verunsichert haben :-/


    LG - Ute