Natriumchlorit ist wirklich außerordendlich schädlich und verätzt den Körper. Da sind schon unzählige Leichtgläubige dran gestorben.


    Hört euch mal die aktuelle Hoaxilla-Folge dazu an:


    http://www.hoaxilla.com/hoaxilla-91-bleiche-als-medizin/


    Das ist der Direktlink zum Runterladen der mp3:


    http://racochew.rsync.at/hoaxilla/hoaxcast091_mms.mp3


    Ladet euch das wirklich mal runter und hört es euch an. Ist ca. 40 Minuten lang und beschäftigt sich praktisch komplett mit diesem Thema.


    Da stehen einem echt die Haare zu Berge.


    Das ist Quacksalberei vom Feinsten und hilft sicherlich nicht gegen Krebs. Der ganze vermeintliche Wirkmechanismus basiert auf Falschannahmen. Das Bundesgesundheitsministerium warnt dringend davor.

    Zitat

    Wie bei allem kommt es immer auf die Dosierung an!


    Schlangengift ist auch giftig, wird aber verdünnt als Medizin verwandt.


    Nur so zum Nachdenken!

    Ohne Näheres über MMS zu wissen.


    Nur so zum Nachdenken: Nur weil das beim Schlangengift so sein mag, bedeutet das auf keinen Fall dass es irgendwie allgemeingültig ist, schließlich gibts genug Dinge die in jeglicher Dosierung ungesund sind ;-)

    Das ist Unsinn. Dieses Zeug ist für den Körper NUR schädlich.


    Das ganze "Wirkprinzip" ist völlig gequirlter Mist.


    Wer das Zeug nimmt, gefährdet seine Gesundheit, möglicherweise sein Leben.


    Der "Entdecker" Jim Humble ist ein Betrüger und Hochstapler.


    Das wirkt weder auf Bakterien, Viren, Pilze oder Tumorzellen im menschlichen Körper.


    Solche Anpreisungen und selbst vorsichtige Behauptungen, es hätte überhaupt einen medizinischen Nutzen, bringt potentiell Forenmitglieder in Gefahr.

    @ Manon43

    Zitat

    Wie bei allem kommt es immer auf die Dosierung an!


    Schlangengift ist auch giftig, wird aber verdünnt als Medizin verwandt.


    Nur so zum Nachdenken!

    Sie beziehen sich auf Paracelsus:

    Zitat

    Alle Dinge sind Gift, und nichts ist ohne Gift; allein die Dosis machts, dass ein Ding kein Gift sei.

    Was dieser damit ausdrücken wollte, ist folgendes: Auch Heilmittel werden, wenn sie über­dosiert werden, zum Gift. Er wollte damit aber keineswegs sagen, dass jedes Gift, sei es nur niedrig genug dosiert, gleich zum Heil­mittel werde. Das klingt nur bei sehr ober­flächlicher Betrachtung ähnlich. Die allermeisten Gifte gehen bei zunehmender Verdünnung direkt von der krankmachenden in die wirklose Form über.


    Natürlich kann man auch MMS derart verdünnen, dass es einen nicht sofort tötet, man kann es weiter abschwächen, dass sogar akute Beschwerden ausbleiben, man kann es noch weiter verdünnen, dass es unbedenklich wird, also nicht mehr als giftig einzustufen ist, nur ist es dann halt auch wirkungslos.


    MMS ist ein Desinfektionsmittel, es kann nicht zwischen Freund und Feind unter­scheiden, zwischen krank­machenden Keimen einer­seits und körper­eigenen Zellen und lebens­not­wendiger Darmflora anderer­seits. Erstaunlicher­weise wird regel­mäßig gegen Antibiotika gewettert (teils zu Recht), weil diese neben Krank­heits­erregern auch die guten Darm­bakterien in Mitleiden­schaft ziehen, und bei MMS soll dies plötz­lich kein Problem sein, weil es nicht von der "bösen Pharma­industrie" komme?


    Es sollte bei kritischen und aufgeklärten Zeitgenossen aber kein Zweifel daran bleiben, dass dieses Zeug Scharlatanerie in höchster Vollendung darstellt.

    @ This Twilight Garden

    Zitat

    hast du schon selbst erfahrungen damit gemacht oder woher stammen deine behauptungen?

    Meinen Sie die Behauptungen der MMS-Fans? Ich denke, vieles davon ist Wunsch­denken und damit ein Plazebo­effekt. Andere verdienen daran und haben deshalb natür­lich ein Interesse daran, wenn von vermeint­lich spektakulären Verläufen berichtet wird. Dummer­weise verraten sich solche Leute oft dadurch, dass sie über­treiben und aus ihrem Umfeld gleich mehrere solche phantastischen Heilungen berichten. Dann ist oftmals Tante Lisa ihren Krebs losgeworden, Onkel Otto mit der Glatze bekam wieder eine wallende Mähne und Vetter Pascal fand nach jahrzehntelanger erfolgloser Suche endlich eine Freundin. Wie gesagt, das Zeugs ist halt ein Mirakel.


    Die Behauptungen der Kritiker hingegen sind im Wesent­lichen Zweifel an der Wirksam­keit (Fehlen wissen­schaft­licher Studien) und Bedenken bezüglich der Giftig­keit, sofern nicht homöopathisch verdünnt. Ich muss mich auch nicht erst vergiften, um legitim vor den Risiken warnen zu dürfen.

    Also ich frag mich immer wieder wie das sein kann dass man auf so einen Schwachsinn reinfällt. Da verkauft ein Verrückter ein Bleichmittel als Wundermedikament und nennt es auch noch "Wundermedikament".

    Zitat

    Wissenschaftler wie der Münchner Gift-Professor Thomas Zilker warnen vor dem vermeintlichen Wundermittel. "Kein Mensch käme auf die Idee, Chlorreiniger zu trinken", sagt der Chef der Toxikologie am Klinikum rechts der Isar. "Schrecklich, was Manche in sich reinschütten!"

    Quelle


    Mehr zum "Erfinder":

    Zitat

    Humble nennt sich nach seiner Selbsternennung zum "Bischof" auch "James V. Humble", und neuerdings "Erzbischof" (Jim Humble Archbishop Genesis 2 Church of Health and Healing).

    Quelle


    Was man ihm lassen muss: Er schaffts mit Gift ein Vermögen zu machen.

    Der Verkauf von MMS ist in der Schweiz verboten. Wenn man die EU-Stoffkennzeichnung anschaut müsste man schon merken, dass man es mit einer Substanz zu tun hat die alles andere als gesund ist. Der LD50 bei Ratten oral liegt bei 165mg pro kg. Ne, sowas würde ich sicherlich nicht freiwillig einnehmen. Ich staune schon was man den Leuten alles als Wundermittel verkaufen kann.

    Ich habe schon etliche Berichte gelesen, in denen fanatische MMS-Anhänger dieses Zeug ihren Kindern und Haustieren eingetrichtert haben.


    Es gibt immer wieder Todesfälle.


    Wenn MMS eine "Alternativmedizin" ist, dann ist Lichtnahrung "alternative Ernährung".


    Daran sterben auch ständig Leute – obwohl es angeblich so viele Erfolgsgeschichten gibt.


    Zur Erklärung: Bei Lichtnahrung soll die "Ernährung" von normaler "stofflicher Materie" auf reine Energie umgestellt werden. Dieser Umstellungsprozess dauert angeblich 21 Tage, in denen man nicht nur das Essen, sondern auch das Trinken komplett einstellen soll.


    Dass ein menschlicher Körper seine Energie nicht aus dem "Äther" beziehen kann, sollte jedem vernunftbegabten Menschen klar sein. Der Körper produziert Wärme, verliert Flüssigkeit usw. usf.


    Der große Lichtnahrungsguru Ellen Greeve (sie nennt sich "Jasmuheen") verdient mit den Büchern ein Vermögen, gibt Vorträge und tourt damit um die Welt.


    Angeblich isst und trinkt sie schon seit Jahren nichts mehr ("Nur zwischendurch mal ein Stück Schokolade, weil es so gut schmeckt.")


    Zynischerweise predigt sie sogar, dass man kein Geld mehr für Lebensmittel bräuchte und sich viele andere schöne Dinge kaufen könnte. Es hat schon seinen Grund, dass die Australierin Vorträge auf allen Kontinenten AUßER AFRIKA gibt.


    Mittlerweile gab es wiederholte Klagen gegen sie, da sich immer wieder Anhänger zu Tode hungern (Das Internet ist voller Berichte).


    Obwohl sie selber angeblich seit Jahrzehnten auf Nahrung verzichtet, wurde ein Beweis vor Fernsehkameras nach kürzester Zeit abgebrochen, da sie anfing zu dehydrieren und sich ihr Zustand massiv verschlechterte.


    Sie schob das dann darauf, dass die Kameras (Elektronik) und das Gebäude nicht genug Lichtnahrung hineinlasse.


    Genauso wie ihre eigene angebliche "Erfolgsmeldung" vor der Kamera nicht funktionierte, gibt es "da draussen" unzählige gläubige Anhänger, die es entweder nicht ausprobiert haben (aber daran glauben), dann gibt es auch die Gläubigen, die es zwar (noch) nicht ausprobiert haben, andererseits jedoch so davon überzeugt sind, dass sie bereits im voraus behaupten, sie ernäherten sich schon lange mit "Licht/"Prana" und nicht zuletzt diejenigen, die einfach und wissentlich Falschmeldungen verbreiten.


    http://www.psiram.com/ge/index.php/Jasmuheen


    http://www.psiram.com/ge/index.php/Lichtnahrung


    ___________________________________________


    Bei MMS-"Heilungen" kommen noch Placeboeffekte und natürlich abklingende Erkrankungen hinzu.


    Das Zeug ist ein Gefahrstoff und landet schlussendlich nur in Mund, Speiseröhre, Magen und Darm, wo es hochätzend wirkt.


    Selbst ins Blut gelangenes Chlorgas tötet keine pathologischen Keime. Dazu müsste so viel "MMS" im Körper landen, dass der eigene Körper viel früher stirbt.


    Selbst wenn man sich damit umbringt, verbleiben die LEBENDIGEN Krankheitskeime im toten, vergifteten Körper.


    Und noch einmal: ich habe weiter oben einen Link zu einem (deutschsprachigen) Audio-Podcast zum Thema MMS reingesetzt.


    Hört euch das mal an.


    Wer verharmlosende Äußerungen über eine wirklich giftige Substanz macht, vor der überall gewarnt wird, der disqualifiziert selber, wenn er die Warnungen nicht objektiv prüft, obwohl Leib und Leben auf dem Spiel stehen.


    MMS führt immer wieder zu Todesfällen. Auch in kleinen Dosen ist das Zeug nicht heilsam.

    @ Ismael et al

    Was meinen Heilungsbericht auf Seite 1 betrifft, vlt. noch das:


    Habe über 30 Jahre in der Diagnostik (Röntgenabteilung) und Viszeral-/ bzw Gefäßchirurgie mehrerer Uni-Kliniken und Krankenhäuser gearbeitet, bin also nicht unbedingt Laie. Den OP-Bericht meiner Bekannten schrieb ich selbst. Es wurden nachweislich nur Lymphknotenmetastasen entfernt bei bestehendem CUP-Syndrom (Carcinoma unknown Primary). Die Histologie lief ebenfalls durch meine Hände: ..."Lymphknotenmetastasen eines invasiven Adeno-Carcinoms...."


    Der CEA-Wert betrug zum Zeitpunkt der OP 27.7 (!!) - bei der letzten Kontrolluntersuchung vor wenigen Tagen 0.1.


    Beiden beschriebenen Patienten geht es auch momentan immer noch sehr gut.


    Weiß nicht, wie meine Zwei heute aussehen würden, wären sie auf die Chemotherapie eingegangen. :)=

    @ Clondyke

    Sehe ich es richtig, dass Sie keine Ärztin sind? In der Diagnostik bzw. in der Chirurgie zu arbeiten, bedeutet noch nicht, dass Sie in der Lage wären zu beurteilen, ob Ihre Interpretation der geschilderten Verläufe einer kritischen Betrachtung standhielte. Das selbe gilt für jemanden, der einen Op-Bericht nur schreibt, aber nicht verfasst hat (also nicht der operierende Arzt ist).


    Wären Sie Ärztin und könnten Ihre kühnen Behauptungen belegen, ich bin mir sicher, Sie hätten diese äußerst sensationellen Befunde schon längst publiziert. In dem Fall bitte ich Sie um eine Quellenangabe. Ohne eine solche sind Ihre Behauptungen - entschuldigen Sie meine Direktheit - komplett irrelevant.


    Ich könnte mich auch hinstellen und behaupten, ich wäre Zeuge einer erfolgreichen kalten Kernfusion gewesen, aber ich wäre auch Realist genug anzunehmen, dass mir dies ohne belastbare Belege niemand abnähme, und das mit gutem Recht und meinem vollsten Verständnis.

    Schaut mal, ich hab was viel besseres gefunden als Rohrreiniger trinken!


    URKOST:

    Zitat

    Es verschwinden dicke Knoten, es erneuert sich das Gewebe, es heilen jahrelang offene Wunden, es kräftigen sich halbtote Organe, es festigen sich auflösende Knochen und Gelenke, es verschwinden Krebswucherungen. Herz-, Magen- und andere Leiden werden auskuriert. Aber auch Arthritis, Neurodermitis und Allergien werden durch die UrMedizin behoben. Sie befreit Dich von Deinen Wechseljahres-Beschwerden, von Kopfschmerz, Migräne, Heuschnupfen, Allergien, Schlaflosigkeit, Parodontose, Kreislaufschwäche, krankhaftem Blutdruck, Verstopfung, Impotenz, Akne, Prostatabeschwerden, Wund- und Gürtelrose, eitriger Mittelohrentzündung, Anämie, Wasser in den Beinen – Asthma, Herpes, AIDS, Angina pectoris – einerlei ob sie von Herzmuskelentartung oder Kranzarterienverstopfung herrühren, selbst Mukoviszidose (MLF) u. Lupus erythematodes herrührt – müssen nicht länger Schicksal sein. Leukämie und Diabetes brauchen allerdings manchmal neun Monate, bis sie endgültig überwunden sind. Und bei manchen Krebsarten muß man oftmals ein Jahr Geduld haben, bis die Wucherungsinformation umgeleitet ist.

    Quelle

    Ja, ja...


    Der gute Franz Konz (1926 – 2013), UrHeber der UrKost (und der UrMethodik, des UrSchreies, der UrBewegung und des UrSports)...


    medizinischer Laie, aber UrHeber des alljährlich erscheinenden Schwachsinn-Werkes "Der große Gesundheitskonz" hat auch mit seinem unwissenschaftlichen Blödsinn ganze Heerschaaren von Jüngern angezogen.


    Ursprünglich bekannt wurde er durch den großen Steuer-Konz, in welchem er regelmäßig Gesetzeslücken im Steuerrecht publizierte, um Menschen bei der halblegalen Steuerhinterziehung zu helfen...


    Geschäftstüchtig war der auch schon immer.


    Der ernährte sich ja angeblich auch nur von seiner UrKost, wurde aber mehrmals heimlich beim Verzehren deftiger Speisen fotografiert.


    Seine fünfte Ehefrau verließ ihn und zeigte ihn im Jahr 2012 wg. sexueller Nötigung und Körperverletzung an.


    Das hier sagt er u.a. über HIV und AIDS:

    Das er größtenteils medizinischen Unsinn von sich gab, hinderte sein Werk nicht daran, zum Millionenbestseller zu werden und unzählige Anhänger hinter sich zu versammeln.


    _______________________


    Das hier wird übrigens direkt von Psiram-Seite über MMS verlinkt und listet typische Eigenschaften der Quacksalberei auf:


    http://www.psiram.com/ge/index.php/Zehn_Indizien_f%C3%BCr_Quacksalberei