Ich war bei einer Osteopathin wegen meines Reizmagens. Emetophobie habe ich auch.


    Jedenfalls klang alles plausibel, aber ich habe für eine Stunde Behandlung 220 Euro bezahlt. Und gebracht hat es rein gar nichts!

    Zitat

    aber ich habe für eine Stunde Behandlung 220 Euro bezahlt.

    Bitte?? dann hast du dich aber ganz schön bescheißen lassen oder warst du bei der Star-Osteopathin schlechthin (sofern es sowas gibt)...


    außerdem kannst du bei einer stunde nicht erwarten dass alles weg ist, denn in der ersten Stunden stellt dir der Osteopath gewöhnlich erst mal ne halbe Std oder so Fragen zu dir und deinen Beschwerden... Sitzung 2 und 3 sind wichtig...

    hm. :- 220 Euro einfach so kann ich mir nicht leisten. :- Akupunktur wird von der Kasse übernommen, sofern der/die Therapeut/in bei nem bestimmten Verband ist, da hab ich mich erkundigt...


    muss mal schauen. Werd mich da mit meiner Thera kurzschliessen.

    Ich hatte am freitag meine zweite behandlung. Und ich muss sagen: Ich glaubes, dass es tatsächlich was bringt. (Muss ja zugeben, dass ich immer sehr skeptisch bin, weil ich schon soviel ausprobiert habe). Am freitag Abend war ich dann noch unterwegs. Endlich mal nicht zuhause rumgehangen. Ich bin irgendwie etwas flexibler geworden und insgesamt etwas lockerer. Ich habe z.B. am Freitagabend eine Cocktailtomate gegessen, was ich seit jahren nicht gemacht habe (also endlich mal was neues versucht) und später habe ich Sprudel mit Eiswürfeln getrunken. Vorsichtig zwar, aber ich habe es getrunken. Um kühle getränke mache ich normalerweise seit jahren einen Bogen.


    Die Übelkeit ist aber noch immer da. Hoffentlich schwindet die auch langsam dahin.


    Nächsten Freitag habe ich die dritte Behandlung. Mal sehen, wie es dann wird...

    kleines Update: Hatte gestern zum ersten Mal Akupunktur - 10 Nadeln an Füssen, Beinen, Händen und Armen, und ich musste dann 30 Minuten damit liegen.


    Das wird jetzt 10mal gemacht insgesamt. Allerdings wurde mir gesagt, ich soll mir nicht allzuviel erhoffen, weil ich die Beschwerden halt schon 4 Jahre habe..:-|

    *hochhol*


    ich hatte inzwischen 8 Sitzungen Akupunktur, 2 kommen noch, danach 6 Wochen Pause, danach 1-2 Sitzungen, ausser wenn es sich in den 6 Wochen total verschlechtern würde, dann würde man nochmal mehrere Sitzungen machen.


    Ich bin absolut unsicher, ob es überhaupt was bringt oder nicht. :- Beschwerdenfrei bin ich leider bei weitem nicht (nicht dass ich das erwartet hätte..)


    Habe mich heute auch ein bisschen über Kinesiologie informiert, die soll ja auch verschiedene Dinge in sich vereinen (aus der Osteopathie, der Chiropraktik und der TCM), zumindest bei der Frau, bei der ich auf der Homepage war. Klingt vielversprechend, leider sind die Preise auf den Seiten, auf denen ich jetzt war, immer ab 80 Euro, wobei nur wenige Kassen einen Anteil dazu zahlen, z.B. wenn man eine Zusatzversicherung hat (die habe ich nicht)...und naja, 80 Euro ist viel Geld für eine einzelne Sitzung, wobei es ja meist 3-6 Sitzungen werden..ich weiss einfach nicht, ob ich das wagen soll. Wenn es nachher nichts hilft, ist es einfach Geldverschwendung...