Rescue Remedy - Notfalltropfen (Bachblüten)

    Hallo !


    Ich hab in einem anderen Forum über Rescue Remedy gelesen, kennt das jemand ? Bei Google hab ich das zwar gefunden, da ist es aber nur Tieren verabreicht worden ?!


    Es soll eine Bachblütenmischung sein, die gegen nervöse Zustände, Prüfungsangst, bei Reden, Schwangerschaft, depressiven Zuständen etc. helfen soll.


    Wer kennt Rescue Remedy ?


    Es soll in der Apotheke erhältlich sein, wieviel kostet es denn ?


    Wie wirkt es ?


    Empfehlenswert ?


    Gruß,

  • 28 Antworten

    Also ich habe Rescue Remedy schon mehrfach genommen

    ... vor Prüfungen. Mir hat es geholfen. Allerdings erinnere ich mich nicht mehr an den Preis.


    Von der Dosis mußte ich allerdings die Maximaldosis bzw. etwas mehr nehmen (also wenn z.B. 8-12 Tropfen empfohlen waren, habe ich 15 genommen; weniger hat bei mir nicht geholfen, aber eventuell reagiert jeder Körper anders).

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Sorry war noch nicht fertig

    Die Tropfen nimmt man wie gesagt nur in Ausnahmezuständen (Rescue / Notfalltropfen) bei plötzlichen Ereignissen (Todesfall, Trauma etc... ). Helfen auch bei schweren Ein-/ Durchschlafstörungen. Tiere wissen um die Wirkung, haben sensiblere Wahrnehmungen. Kann nur sagen selber ausprobieren, dem Einen hilfts dem Anderen nicht (ist wie mit allem), mir hat es gute Dienste geleistet (vor allem ist es kein Hammer von der Pharmaindustrie sondern eine gute naturheilkundliche Alternative).

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    vor allem ist es kein Hammer von der Pharmaindustrie sondern eine gute naturheilkundliche Alternative

    Wenn ich daran denke, dass Opiate z.B. aus Schlafmohn gewonnen werden, dann würde ich in diesem Fall nicht von einer "guten naturheilkundlichen Alternative" sprechen! ;-)


    Wäre nett, wenn mir mal einer die Pflanzen postet, die speziell in diesen Tropfen verarbeitet wurden!

    @chris][pharm

    Zitat

    Wäre nett, wenn mir mal einer die Pflanzen postet, die speziell in diesen Tropfen verarbeitet wurden

    Kein Problem. Zusammensetzung:


    · Star of Bethlehem hilft gegen Schock, Betäubung und als persönlicher Stabilisator


    · Rock Rose wird gegen Terror und Panikgefühle eingesetzt


    · Impatiens ist ein Mittel gegen mentalen Stress und Spannung


    · Cherry Plum wirkt gegen Ängste, die Kontrolle zu verlieren


    · Clematis wird eingesetzt bei der Tendenz »wegzutreten«, hilft gegen das Gefühl weit weg zu sein, das oft vor einer Bewusstlosigkeit auftritt


    http://www.iug.ch/Deutsch/rescue.htm


    MfG

    Ist noch anzugeben

    ... daß Rescue für Notfalsituationen eingesetzt wird; vor Prüfungen, wegen Prüfängst, vor Operationen, vor Vorstellungsgesprächen u. s. w Eine dauernde Behandlung ist nicht anzuraten. Dazu müssen spezielle Blüten gewählt werden, die auf die spezielle Situation abgestimmt werden. Am besten geht man dazu zu einem ausgebildeten Arzt/heilpraktiker, oder man besorgt sich einen Fragebogen, womit man anhand der Fragen seine Blüten selbst zusammenstellen kann. Fragebogen gibts auch hier zum Downloaden:


    http://de.geocities.com/millea…blueten_fragebogen001.htm


    darin ist auch die Form der Einnahme bestimmt

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @mayhem3

    Ich habe mir erlaubt einen kleinen "Denkanstoß" zu kopieren....

    Zitat

    Physikalische Studien haben ergeben, dass Wasser bei Körpertemperatur nicht aus einer amorphen Anhäufung von H2O-Molekülen besteht, sondern dass diese Wassermoleküle in einer elektromagnetischen Kopplung miteinander geordnete Haufen (Cluster) bilden. Diese Cluster bestehen aus ca. 400 Molekülen und besitzen eine stabile, quasi-kristalline Struktur. Durch diese Eigenschaft können sie als Informationsspeicher fungieren. Durch Verschütteln (Potenzieren) wird die Information auf das Lösungsmittel geprägt und erhält selbst dann, wenn die Lohschmidtsche Zahl überschritten ist, noch die Information dieser Substanz. (die Lohschmidtsche Zahl beschreibt die Grenze, ab der kein Molekül der Ursubstanz mehr im Arzneimittel nachweisbar ist)

    Es gibt interessante Untersuchungen auf dieses Thema. Mal lesen?

    BTW: Wusstet ihr eigentlich,

    ... dass Edward Bach ein Freimaurer war?


    ... dass seine "Bachblütentherapie" nicht als alternatives Heilverfahren anerkannt ist, und das seit 76 Jahren nicht?


    ... dass laut Bach nur schöne Pflanzen heilen können, wobei ER bestimmte was schön ist?


    ... dass Bach meinte bestimmte Vibrationen und Kräfte zu spüren, wenn er bestimmte Pflanzen berührte?


    ... dass eigentlich nur origanale Bachblütenessenzen aus Cornwall (sehr teuer) verwendet werden sollen?


    ... dass die Bachblütentherapie nicht im Homöopathischen Arzneibuch aufgeführt ist?


    Ich meine, dass sind ja wohl alles mal Dinge über die man bescheid wissen muss!

    @ Betulosilvarius

    Dein "Denkanstoß" ist schon längst überholt und konnte durch Studien nicht bestätigt werden!

    Aber eigentlich führt das in diesem Thread schon wieder zu weit! Hier geht's doch um was ganz anderes!