@ Betulosilvarius:

    Mit der Dunkelfeld-Mikroskopie kann man doch keine "Amalgam-Belastung" feststellen. Genausowenig kann man mit Chlorella Quecksilber "ausleiten". Sie sind auf jemanden hereingefallen, der ihre Unwissenheit ausgenützt hat.


    Mit der Dunkelfeld-Mikroskopie wird allerlei Unfug getrieben. So werden u.a. durch nichts gestützte Umdeutungen (wie man es ja bei ihnen auch wieder mal sehen kann) von Blutbildern gemacht.


    Aber wie so üblich in der Quack-Szene: im Regelfall reicht der ANSCHEIN von Wissenschaftlichkeit, um den Unkundigen zu beeindrucken (und sein Portemonnaie zu öffnen...).

    @ Julia_2:

    Mit Quack-Methode habe ich Quacksalber-Methode abgekürzt.


    Eine Quacksalber-Methode ist eine Methode, deren Ansatz völlig unlogisch ist oder auf magischen oder überholten Vorstellungen oder Grundannahmen beruht. Quack-Methoden liefern keine reproduzierbare "Ergebnisse" und ihre Popularität ist nur der Unwissenheit der Patienten/Kunden und dem gerissenen bis unverfrorenen Marketing zu verdanken. Mit Quack-Methoden kann man nichts nachweisen oder die "Ergebnisse" werden nach Belieben gedeutet. Trotzdem gibt es Patienten/Kunden, die darauf hereinfallen, weil Quack-Methoden gerne im Gewand der Wissenschaftlichkeit daherschreiten und der Normalbürger oftmals glaubt, dass überall, wo Weisskittel drum ist, auch Weisskittel drin ist (um es mal spaßhaft auszudrücken).

    und "Dunkelfeld"

    klingt so schön mystisch, geheimnisvoll - da muß es doch wirken! ;-)


    Von Dunkelfeldmikroskopie spricht man, wenn das zu betrachtende Objekt nicht senkrecht beleuchtet oder durchleuchtet wird (was ein helles Bild ergibt), sondern seitlich schräg, oder gar ringförmig. Dann werden nur die reflektierten Strahlen in den Strahlengang der Betrachtungsoptik gelenkt, und dieses bild ist natürlich sehr dunkel.


    Die interessanten Strukturen zeichnen sich dann auf schwarzem Hintergrund hell ab.


    Sinnvoll ist dies z.B. bei der Beurteilung von glatten Oberflächen, um feinste Unregelmäßigkeiten sichtbar zu machen.


    Eine weithin in der Materialforschung angewandte Methode.


    Soviel zu diesem Begriff, zum Verständnis seiner Herkunft. ;-)

    Hallo

    Die wissenschaftlich abgesicherte Methode einer Hg Belastung ist ein Urintest, nachdem man vorher eine gewisse zerit ein sogenannter Chleator (Hg Binder) genommen hat, entweder DMSA oder in Europa bekannter DMPS. So sind auch die werte hoch genug wenn man belastet ist) dass man sie im Urin quantitativ erkennen kann.


    Eine Ausleitung ist bei festgestellter Belastung auch mittels der erwähnten Chleatoren möglich und Wirkungsvoll. Von Kinesologischen und ähnlichem rate ich wie mayhem ab. Jedoch ist eine Ausleitung mit Chorella im gegensatz zu der aussage von mayhem auch möglich, da Chorella chemisch auch ähnlich aufgebaut ist wie die erwähnten Chleatoren. Aufgrund des chemischen Aufbaus ist jedioch anzunehmen, dass so eine Ausleitung weniger effektiv ist, weshalb man auch recht grosse Mengen dieser algen zu sich nehmen muss. Bärlauch hat angeblich die eigenschaft, die Blut Gehirnmschranke durchqueren zu können, weshalb man Hg Ausleitungen so auch im Gehirn machen kann. Bei einer ausleitung mittels DMSA oder DMPS werden da andere Stoffe dafür eingesetzt. Aus Erfahrung (egal welches Ausleitmittel) sollte Bärlauch bzw die anderen mittel nicht zu früh eingenommen werden, sondern zuerst sollte der Körper entgiftet werden. Damit wird sichergestellt, dass durch die blut-7Gehirnschranke nicht Hg des Körpers in den kopf gelangt.


    Nebenbei, empfehle bei Erwachsenen die Ausleitung mittels DMPS, kenne aber einige die auch messbare Erfolge mittels DMSA (welches ich bei kindern empfehle) oder Chorella hatten.


    Gruss Beat

    @BeatCh

    Hallo Beat,


    danke für deine Ausführungen :-)


    ad Kinesiologie: Hab schon mitbekommen, daß die Kinesiologie hier von manchen verteufelt wird. Das überlass ich jedem selbst. Mir persönlich hat sie in einem Fall, wo die Schulmedizin nicht mehr weiterwußte sehr geholfen. Dementsprechend bin ich auch sehr davon überzeugt und lasse mir das auch nicht nehmen.


    Aber eine prinzipielle Frage hätte ich noch an dich. Ist denn eine Schwermetallausleitung schädlich, wenn keine Belastung vorliegt? Oder ist das eher unter "nutzt's nix - so schadet's auch nix" anzusiedeln. Ich habe von einigen gehört, die das quasi als Gesundheitsprophylaxe regelmäßig machen.


    lg

    @mayhem3

    Mit allem kann man Unfug treiben, ich habe es auch sehr oft bei Ärzten erlebt. Was da manchmal den Leuten erzählt wird ist haarsträubend.


    In unserem Fall gab es auch andere Symptome, nicht nur die Ergebnise der Dunkelfeldmikroskopie, daß habe ich zum Vereinfachen nicht aufgeführt, es ging ja auch nicht darum. Die durchgeführte Ausleitung hat zu einer deutlichen Besserung der Symptome geführt. Ausleitung mit Chorella ist kein Unfug, es gibt genug Fallbeispiele, wo es funktioniert hat und es läßt sich auch im Labor nachweisen.


    Übrigens Dunkelfeld funktioniert so, wie es Che beschrieben hat. Durch diese Methode kann man verschieden Merkmale z.B. an den Erythrozyten untersuchen, die undirekt an den Zustand des Körpers hinweisen. Die Erys sind ein empfindlicher Indikator, wie auch die Schulmedizin weis. Quecksilber sieht man direkt nicht, aber der Verdacht, der durch andere Untersuchungen bestätigt werden sollte, kann hier entstehen.


    Gruß

    Hallo Fiona

    Die effizienteren Methoden mittels DMPS und DMSA binden auch gutartige Mineralien wie Zink, weshalb sie auch schaden können.


    Soviel ich weiss, sollte dies mit Chorella nicht der Fall sein, dann ist es wirklich so wie Du sagst, schaden tut es nichts, wahrscheinlich sogar nützen, da die Algen in kleinen Mengen auch andere gute Stoffe enthalten.


    Zu Kinesologie: Die Wirkung ist eines, die Nebenwirkung das andere. Wenn es physikalisch nicht möglich ist, muss es auf der geistigen Ebene ansetzen (zauberlehrling der die geister rief). Welche Türen in der geistigen Welt mit welchen Nebenwirkungen geöffnet werden, können nur die Leute beurteilen, die davon weggekommen sind. Deshalb rate ich dir dringend davon ab.


    Gruss beat

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Lieber Beat

    Zitat

    Zu Kinesologie:


    Die Wirkung ist eines, die Nebenwirkung das andere. Wenn es physikalisch nicht möglich ist, muss es auf der geistigen Ebene ansetzen (zauberlehrling der die geister rief). Welche Türen in der geistigen Welt mit welchen Nebenwirkungen geöffnet werden, können nur die Leute beurteilen, die davon weggekommen sind. Deshalb rate ich dir dringend davon ab.

    ich versuche schon die ganze Zeit dahinterzukommen, was du mir damit sagen willst, aber irgendwie werde ich nicht schlau daraus ???

    Hallo Fiona


    lach, war scheinbar etwas zu unkonkret. Ich gleube und weiss, dass es nebst der materiellen Welt auch eine geistige Ebene gibt.


    Auf der materiellen Ebene kannst du zB Gift nehmen ge^gen eine Krankheit, je nachdem hilft es sogar, aber die Nebenwirkungen kommen früher oder später auch. Dito auf der geistigen Ebene.


    Hoffe das ich mich klar genug ausdrückte


    Gruss


    beat

    @BeatCh

    Hallo,


    ich habe gedacht, daß die Kinesiologie auf Muskeltests beruht.


    Zitat:

    Zitat

    Applied Kinesiology (AK) - so der englische Name - kann mit Hilfe standardisierter Tests für einzelne Muskeln des Körpers bzw. besser durch die Diagnose der Stärkeveränderung dieser Muskeln messen, wie die Reaktion des Körpers auf Reize, Substanzen und auch Emotionen jeglicher Art ist.

    Auch wenn ich prinzipiell die Behauptung über die "geistige Ebene" und die von Eingriffen in sie stammende "Nebenwirkungen" für richtig halte, sehe ich hier keinen Zusamenhang zu AK. Ist es möglich ihn näher zu erklären?


    Danke!


    Gruß

    Hallo Betulosilvarius


    Ja, das ist die vorgegebene Erklärung wie es wirkt. Aber wie soll das konkret vor sich gehen, wenn Du ein Nahrungsmittel in der Hand hast und dann einfach Dein Muskel sich versteifen soll, nur weil Du es nicht verträgst? Wie funktioniert das, wenn eine Mutter in einer Hand auf dem Arm ein Kind hält, welches dieses Fläschchen mit Nahrungsmittel hält und dann der andere Arm sich versteift, wenn es dieses Nahrungsmittel nicht verträgt? Und wie geht dies, wenn wie im letzten Fall die Mutter 50 kg wiegt, den Arm ganz ausgestreckt hat und der 80kg Heilpraktiker mit seinem ganzen Gewicht den Arm nicht niederdrücken kann, weil das Kind dieses Nahrungsmittel im Fläschchen nicht verträgt?


    Dieser fall ist mir bekannt, nebenbei bin ich aufgrund anderer Kriterein überzeugt, dass das Kind dieses Nahrungsmittel wirklich nicht vertragen hat. Aber die Frage ist eben, wie ging das, wer machte dies mit welcher Kraft und von wo kommt die Kraft?


    Gruss


    Beat

    Oh,

    Zitat

    Und wie geht dies, wenn wie im letzten Fall die Mutter 50 kg wiegt, den Arm ganz ausgestreckt hat und der 80kg Heilpraktiker mit seinem ganzen Gewicht den Arm nicht niederdrücken kann, weil das Kind dieses Nahrungsmittel im Fläschchen nicht verträgt?

    Hier wage ich doch Zweifel anzumelden.


    Die Gesetze der Mechanik gelten auch für Mutter, Kind und 80-Kg-Gewicht.


    Die Mutter kippt einfach um, wenn sie nicht einbetoniert ist.


    Man sollte es mit dem Wunderglauben doch nicht übertreiben.


    Wenn es denn funktionierte, wäre es eine tolle Zirkusnummer.

    Hallo Che


    Es hat eben funktioniert und dia abgeleitete Diagnose stimmte sogar noch.


    Wie Du sagst, physikalisch unmöglich, da müssen andere Kräfte im Spiel gewesen sein, Zauberlehrlin dier die Geister rief..., Nebenwirkungen kamen in der geschichte auch erst später


    Gruss


    Beat