@ misu:

    mir wars eigentlich egal, ob jetzt diese metallköpfe durch einen pc oder was sonst angesteuert werden. ich war ganz positiv darauf eingestellt. aber gebracht hats nix und ich denke auch kein anderes gerät oder anderer heilpraktiker könnte da was besseres daraus machen bei mir. bin vielleicht nicht empfänglich für sowas ;-)

    Die einen meinen Gott habe sie geheilt und andere sind wieder der Meinung, dass irgendwelche Parallelstromschaltungen dazu beigetragen haben. Naja, is mir auch wurscht, solange die Kassen nicht auf die Idee kommen, dass in ihre Liste reinzuschreiben.

    Zitat

    Materialkosten weit unter 5,- €

    Nein, das kostet keine 50Cent. Gut, die erste Schaltung enthält noch ein Traföchen, auf das man auch verzichten könnte. Das für einen einstelligen Centbetrag zu kaufen, dürfte schwierig werden (wobei, in Taiwan gibt's viel). Wenn man eine derartige "Schaltung" für hunderte Euro verkauft, ist das einfach nur Betrug. Und die Werbung mit nichtssagenden, aber "wissenschaftlich" klingenden aneinandergereiten Wörtern macht es nicht besser.


    Ich habe auch schon mal im Internet ein Kästchen für etwa 400EUR gesehen, das eine einzige mehrfarbige Leuchtdiode enthielt. Stand sogar in der Werbung so. Wert <50Cent. Völlig wirkungslos sowieso.

    Zitat

    Ich will mich jetzt aber nicht mehr über das Äußern, denn ich seh schon, dass ist eure Meinung und es passt dann.

    Natürlich kann jeder seine Meinúng haben, das kann sowieso niemand beeinflusssen.


    Aber es gibt einen Unterschied zwischen "Meinung" und einfachem Unwissen.


    Jeder kennt den Satz den Pythagoras, der in eine Formel gefaßt a^2+b^2=c^2 lautet. Wenn jetzt jemand der Meinung ist, das heißt a^7+b^7=c^7, kann er das sein, nur wahrer wird es dadurch nicht.


    Und wenn ein Fachmann die Wörter hört, die in diesem Zusammenhang gebraucht werden, wird ihm schon ganz anders.


    Schauen Sie sich mal beispielsweise diese Schaltpläne an. Abgesehen von der Tatsache, daß das allenfalls Cent-Beträge wert ist, kann man auch die garantierte Wirkungslosigkeit sofort erkennen. Was tut die erste Schaltung? Ein primitivster Transistorverstärker fängt x-beliebige elektromagnetische Störsignale ein, und gibt diese an ein Lautsprecherchen. Dabei ist die Schaltung noch grottenschlecht: Die Arbeitspunkteinstellung fehlt völlig, was eine einigermassen lineare Verstärkung auch noch zunichte macht. Je nachdem, ob man die Elektroden leicht oder fest anfasst, "schneidet" diese Schaltung den oberen oder den unteren Teil der zufällig empfangenen Wellen ab, und gibt dann halt ein unterschiedliches sinnloses Getöse aus dem Lautsprecher.


    Die zweite erzeugt lediglich eine rechteckförmige Spannung mit etwa 8V Amplitude, gänzlich ohne jeden Sinn. Da ist kein "high-tech" irgendwelcher Art dahinter.

    Zitat

    und gibt dann halt ein unterschiedliches sinnloses Getöse aus dem Lautsprecher.

    :)z


    Und das Geilste daran: geht man mit dem Ding raus in den Wald, weit genug von jeder Stromleitung, dann wird man absolut nichts hören ;-D;-D;-D:)^


    "Bioresonanz" :-/%-|

    Zitat

    Möchte man die Wirkungsweise der Bioresonanz erklären, so muss man sich in die Theorien und Thesen der Quantenphysik einarbeiten.


    Dort geht es um den Aufbau und die Wirkung allerkleinster Teilchen ( Atome, Elektronen, Neutrions, Tauonen),


    auch sogenannte Photonen, also Lichtsrahlen, spielen eine Rolle.

    Klasse! :-D:)^


    Ganz sicher schwingen die Neutrinos im für den Menschen hörbaren Bereich - oder waren es die Photonen? ;-D


    Ich seh grad völlig neue Erklärungsansätze für Tinnitus *prust* ;-D


    Vielleich sollte ich dafür einen Neutrino-Harmonisierer "entwickeln" und mir damit eine goldene Nase verdienen ;-)

    Zitat

    Neutrino-Harmonisierer "entwickeln" und mir damit eine goldene Nase verdienen ;-)


    Blechpirat

    nix wie ran, darf ich ihn im englischen Sprachraum vertreiben und damit die hochgebildeten Amerikaner verulken?

    Agnes


    Deal! ;-D:)^


    So machen wir's - für eine Schaltung, die NICHTS tut, brauch ich keine halbe Stunde, alle Teile für einen Prototyp finden sich sicher in meiner Schrottschublade.


    Das verspricht doch endlich mal ein angemessenes Kosten-Nutzen-Verhältnis... ;-)

    Es fehlt noch der pseudowissenschaftliche Ansatz. Man bedarf weiter zusammenhangloser Fachwörter.


    Das in Kombination mit einer möglichst breiten Indikation (Schnupfen bis Krebs) wird es zu einem Verkaufsschlager machen.

    Zitat

    but it has to be in a shiny box with twinkling lights in more than one colour

    No problem at all, we'll make it look like a portable flux compensator, with a satisfactory amount of bells and whistles. Good "value for money"! ;-D:)^


    Zur Zeit sind ja diese farbwechselnden LEDs sehr in Mode, sieht ja auch hübsch aus und ist leicht und kostengünstig zu realisieren. Vielleicht mach ich es ja so, dass es wirklich auf irgendwas reagiert, dann würde es sich schon mal sensationell von den anderen hier vorgestelleten Elaboraten unterscheiden. :)^


    Für den pseudowissenschaftlichen Hintergrund suchen wir uns einen Freiwilligen (_demolant_?? ;-D), der ein paar Schlagwörter aus Ron Hubbards Werken raussucht, das wird reichen.

    Zitat

    Das in Kombination mit einer möglichst breiten Indikation (Schnupfen bis Krebs)

    Guter Ansatz! :)^


    Schlage vor, noch Haarausfall, Impotenz, Übergewicht und die nächsten Lottozahlen dazu zu nehmen, dann müsste es für den durchschnittlich gebildeten Amerikaner schon höchst attraktiv und glaubwürdig wirken und wir haben die Rente so gut wie durch ;-D;-)

    @ zuppa

    also sowas kenne ich nicht. Ich war schon bei zwei verschiedenen, die Bioresonanz gemacht haben und auch einmal bei uns in der Firma damals.


    Die hatten alle das Gerät von www.imedis.at/prod_expert.htm


    da siehst du das Gerät und darunter auch die Grafiken, die am PC erscheinen.

    derKoch:


    Ich sehe, du bist ein ganz Gscheiter ;-) Keine Angst, das weiß ich alles. Aber ich für meinen Teil glaube lieber einer guten Empfehlung, und dazu stehe ich.


    Agnes:

    Zitat

    Bei psychogenen Beschwerden richten sowohl Heilpraktiker als auch jegliche Alterntiv/Placebo-Behandlungen wenigstens keinen Schaden an, außer der Verfestigung des Glaubens an ein organisches Problem.

    Oh oh, das sag mal einem Schilddrüsenpatienten, der jahrelang mit Depressionen von Psychologe zu Psychiater und wieder zurück gelaufen ist.