Ich habe als Jugendliche mal ca. 1,5 Jahre lang Symbioflor genommen ohne jeden Erfolg. Ich habe viel bessere Erfahrungen mit Mutaflor gemacht. Außerdem esse ich jeden Tag möglichst 1 - 2 Naturjoghurts. Auch das unterstützt die Darmflora sehr gut (und kostet im Gegensatz zu den Medis fast nix).

    Mir wurde mal (nach Stuhluntersuchung) die komplette Symbioflor-Kur von meinem damaligen Arzt verordnet. Ich finde, es ist sehr teuer, außerdem muss man es immer im Kühlschrank aufbewahren, und ein günstigeres Medikament wie z. B. Hylak-Tropfen tut es auch (hat mir eine andere naturheilkundliche Ärztin gesagt).

    Ich habe 6 Monate zuerst Prosymbioflor, dann Symbio I und zuletzt Symbio II mit grossem Erfolg eingenommen, mein Asthma (allergisch) verbesserte sich heftig. Jetzt nehme ich bis auf weiteres die Erhaltungsdosis einen Tag10 Tropfen Symbio I, am nächsten Tag Symbio II. Delphin