Urintherapie

    Hallo,


    ich bin vor 3 Tagen zufällig auf das Thema Turintherapie gekommen. Nachdem ich seit fast einem Jahr an einem Ausschlag an den Händen leide (kleine Bläschen an den Fingern) und an einem einem Zeh. Die Schulmedizin konnte mir nicht helfen. Ich habe über Monate Cortison Salbe, Tannolact Crème ( trocknet die Haut aus)


    eine flüssige Mischung aus der Apotheke, die ebenfalls die Haut austrocknet. Es half nichts, dann habe ich im Internet recherchiert und Kamillenbad, Kamillosan-Salbe und Salzbäder ausprobiert. Die Bläschen sind jedoch immer wieder aufgetaucht. Die Haut wurde so schrumplig wie bei einer 100 Jährigen Frau.


    Am Freitag ging ich erneut in die Apotheke. Die Apothekerin meinte, dass der Körper evtl. übersäuert wäre. Also kaufte ich Tabletten, die ich seit 3 Tagen einnehme. Zusätzlich habe ich gelesen, dass Eigenurin helfen soll. Gelesen und gleich getestet. Die Haut ist bereits nach einem Tag glatt und weich. Die Bläschen sind fast verschwunden. Nach über einem Jahr Leiden, soll Eigenurin tatsächlich ein Heilmittel sein? Ich kann es im Grunde noch kaum glauben.


    Meine Frage ist, wer hat Erfahrung damit? Wozu nutzt man das? Was macht man gegen den Geruch? Ich denken, dass man das selbst nicht so riecht, aber jemand anderes evtl. Ich habe daher große Hemmungen. Wascht ihr euch anschließend? Kurz, mich würde der Ablauf einer solchen Therapie interessieren.


    Danke sehr.

  • 7 Antworten

    eigenurin bietet für vieles heilung. meine mutter hat gesagt ich solle mir das auch in die nase träufeln wenn ich schnupfen hätte und dieser wäre schlagartig weg. ich habe aber lieber zu nasenspray für 2 wochen gegriffen ;-D


    also man merkt schon der hygienische aspekt spielt ne enorme rolle. und wenns dir hilft, dann ist es ja wunderbar :-D ich freu mich für dich, denn wenn man schon sooo lange ein leiden hat, macht man beinahe alles damits endlich aufhört (sprech aus erfahrung). :°_


    aber bitte WASCH dir die hände danach. so gut es dir auch tut, ich würde dir trotzdem nicht gerne die hand reichen wollen nachdem du sie mit eigenurin behandelt hast (nichts für ungut haha).


    trocknet dann allerdings seife nicht wieder aus? oder vllt ein desinfektionsmittel? *:)

    Hallo,


    wie bereits erwähnt, schlage ich mich schon seit fast einem Jahr mit meinem Ausschlag rum. Was ja im Grunde genommen auch nicht appetitlich ist.. Bläschen, die sich ausbreiten und wässern..


    In der Apotheke habe ich auch nach Urea Creme gefragt. Der Apotheker meinte, dass die Cremes nicht genügend Urea enthalten würden um mein Leiden zu lindern (wie gesagt, die Hände waren schrumplig ohne Ende, die Haut ausgetrocknet und Bläschen trotzdem noch vorhanden. Ich habe schon vieles versucht. Ich bin deswegen auch für 2 Wochen ans Meer gefahren, aber nichts.. Den Ausschlag bin ich nicht losgeworden. Also weiter recherchiert.. Wie heißt es so schön? "in der Not frisst der Teufel Fliegen". Ich will einfach den Ausschlag wieder loswerden.


    Die letzten 3 Tage habe ich die Urintherapie Abends vorm Schlafengehen gemacht. Die Haut wurde sofort wieder glatt und weich. Ich bin ein absoluter Anfänger. Finde es auch eklig, aber was soll ich machen?? Ein Bekannte von uns ist Arzt und der meinte "wenn ihr wüsstet, was in der Schulmedizin enthalten ist, würdet ihr die nicht nehmen.."


    Meine Frage war, kennt sich jemand mit der Urintherapie aus? Wie macht ihr das?


    Danke vielmals.

    Creme und Lotion mit Urea gibt es in jedem Drogeriemarkt und auch zu Apothekerpreisen in der Apotheke.


    Mit 10% Urea Lotion von Eucerin behandelt mein Mann seine Schuppenflechte.


    Ich habe nur Hautcreme mit Urea und von Aldi gibt es einen Fußbalsam mit 10% Urea, der auch ganz wirkungsvoll ist.


    Urea wird synthetisch hergestellt.