Und wieso steht das dann auf X seiten im Netz? Die sind dann alle falsch oder was?


    Mein Schwager hat das sogar so vom Arzt empfohlen bekommen, weil er es nicht als Tabletten verträgt. Dann hat der Arzt auch keine Ahnung....

    Sieht ganz danach aus.

    Ich war gerade meine Blutwerte abholen. Mein Vitamn D ist nun bei 98 und somit gehe ich jetzt in die Erhaltung. Magnesium und Eisen, Ferritin, Calium, Kalzium usw alles tutti! Juhu!


    Ich hab jetzt gerade meinen Doc gefragt, weil mir das mit dem Magnesium keine Ruhe gelassen hat und er sagt auch, man kann es auch mit Fussbädern oder zum aufsprühen auf die Haut nehmen :-o


    Kann jeder glauben was er will ;-)

    Zitat

    Brotspinne2003


    Ich hab jetzt gerade meinen Doc gefragt, weil mir das mit dem Magnesium keine Ruhe gelassen hat und er sagt auch, man kann es auch mit Fussbädern oder zum aufsprühen auf die Haut nehmen :-o


    Kann jeder glauben was er will ;-)

    "Glauben" ist ganz schlecht. Besser wäre, sich aus seriösen Quellen zu informieren.


    Warum hast du ihn denn nicht einfach gefragt, wie er darauf kommt, daß das nichtlipophile Magnesiumchlorid hautdurchlässig sein soll?

    Zitat

    Kann jeder glauben was er will

    Oder man informiert sich:

    Zitat

    In einer randomisierten, placebokontrollierten doppelblinden Studie untersuchte die israelische Armee die Sicherheit einer Schutzlotion, die die Barrierefunktion der Haut stärken und so bei möglicher Exposition vor chemischen Kampfstoffen schützen soll. Da diese Lotion sehr magnesiumreich war, kontrollierten die Forscher unter anderem die Serum-Magnesiumspiegel der Probanden. Diese unterschieden sich zu keinem Zeitpunkt zwischen der Placebo- und der Lotiongruppe (»Military Medicine« 2009, 74(1): 47-52).


    Gegen eine transdermale Aufnahme von Magnesium spricht auch die Tat­sache, dass Baden im Toten Meer bei verschiedenen Indikationen angewandt wird, wobei Patienten, aber auch Gesunde lange Zeit in diesem mineralienreichen Wasser verbringen. Eine pathologisch hohe Magnesiumkonzentration im Blut wurde nur bei Personen gefunden, die beinahe ertrunken wären und Wasser verschluckt hatten. Auch bei Patienten mit großflächigen Hautirritationen wie Psoriasis oder atopischer Dermatitis, die zum Teil über Wochen täglich in dem Wasser baden, ist nicht berichtet, dass es zu pathologischen Veränderungen der Magnesiumkonzentration im Serum kommt.

    Quelle: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=66705

    Hallo Brotspinne2003! 400 I.E. bis 1000 I.E Vit D pro Tag sind richtig und ausreichend. Über 1200 I.E. wird das rezeptpflichtig. Wer mehr rezeptfrei verkäuft verstößt gründlich gegen das Arzneimittelrecht und schadet aus Gewinnstreben seinen Kunden. So einer Webseite würde ich nicht vertrauen. Egal wie Du es einnimmst, wenn Du in 28 Tagen auf 150.ooo I.E., vorsichtshalber 100.ooo I.E. kommst, wird es giftig und man verkalkt - kaputte Nieren und Demenz sind die Folge. "20 bis 30 Nanogramm Vit D pro Milliliter Blut sind normal", gesund und ausreichend https://www.welt.de/gesundheit…ndermittel-Vitamin-D.html. Mit deinen "98" (Maßeinheit fehlt leider) scheinst Du schon sehr hoch zu liegen.

    Hallo! Diese Woche gibt es bei einem bekannten Discounter Vit D3 mit 1600 i.E. (internationale Einheiten) pro Tablettchen. Diese sind in einem Spender wie Süßstoff - eigentlich praktisch, verleitet aber auch dazu, schon zweimal oder öfter auf den Knopf zu drücken. UND auf der Verpackung steht, dass 1 Tablette a 1600 I.E. für 2 Tage reicht, also nur alle 2 Tage ein Tablettchen genommen werden soll. Dies entspricht einer Tagesdosis von 800 I.E.! Ich bin kein Arzt und der Hersteller dieses Vitamin D3-Spenders wohl auch nicht. Aber der Hersteller wird sich dabei schon etwas gedacht haben, sich von Pharmakologen und Lebensmittelwissenschaftlern sowie den Empfehlungen der WHO beraten haben lassen. Mehr als 800 bis 1000 I.E. Vitamin D3 pro Tag macht keinen Sinn!

    Meine Budget-Empfehlung:


    Lebertran aus der Flasche.


    Z. B. 250 ml Caelo für 8 Euro.


    Reicht für 1 Monat 800 I.E. Vitamin D3/Tag.


    Omega 3 Fettsäure gibts quasi gratis dazu.


    Der Geschmack ist nicht so übel wie man ihn sich vorstellt.


    Ein paar Tropfen Schwedenbitter dazu geschluckt reichen schon zum Neutralisieren. Oder ein Espresso.

    Hallo! Vergangenen Montag dem 8.1.18 kam in der Sendung WISO vom ZDF ein Beitrag zu Vitamin D mit einem Interview eines bekannten Endokrinologen dazu. Die kurze Zusammenfassung ist: 400 bis 1000 I.E. pro Tag reichen völlig, auch in diesem tristen Winter.


    Mehr nützt nichts.


    Viel mehr schadet sogar.


    Hier der Link: https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/interview-mit-prof-dr-matthias-weber-zu-vitamin-d-100.html

    Zitat

    Vitamin D wird in Mikrogramm (µg) oder in internationalen Einheiten (IE) angegeben. 1 µg entspricht 40 IE bzw. 1 IE entspricht 0,025 µg. Für frei verkäufliche Nahrungsergänzungsmittel existieren derzeit weder auf nationaler noch auf europäischer Ebene verbindliche Höchstmengen für den Vitamin D-Gehalt. Als Arzneimittel z. B. zur Behandlung von Osteoporose werden Vitamin D-Präparate mit Tagesdosen von über 10 µg (> 400 IE) verwendet. Dabei sind Präparate mit einer Tagesdosis von über 10 bis 25 µg (> 400 bis 1000 IE) apothekenpflichtig und solche mit einer Tagesdosis von über 25 µg (> 1000 IE) verschreibungspflichtig.

    Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.


    Godesberger Allee 18


    53175 Bonn


    http://www.dge.de/presse/pm/neue-referenzwerte-fuer-vitamin-d/

    Dass diese kleine Menge im Winter ausreicht mag ich stark bezweifeln. Ich bin mir sogar ziemlich sicher. Aber hey, durch einen chronischen Vitamin-D-Mangel entstehen noch ganz andere Sachen und Mängel und Krankheiten und Wehwehchen und davon profitiert die Pharmaindustrie. Dann würde ich das natürlich auch im TV so weitergeben ;-) ;-D