Welches homöophatische Mittel bei Blasenentzündung?

    Hallo zusammen,


    ich habe immer wiederkehrende chronische Blasenentzündungen und bin es leid, ständig Antibiotika zu nehmen. Welche homöophatische Mittel hilft bei diesem Problem, was man auch vorbeugend nehmen kann?


    Preiselbeersaft oder Cranberrysaft hilft nur bedingt. Über jeden Tip und Ratschlag würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank im voraus.


    LG


    swan_heart

  • 19 Antworten

    @Ralph

    Danke für Deinen Tip, der hat mir echt super geholfen...%-| das hätte ich mir auch selber sagen können. Da ich schon mit anderen Problemen beim Homöophaten war, kann ich mit Gewissheit sagen, daß es sehr wohl Mittel gibt, die auf spezielle gesundheitliche Probleme zugeschnitten sind, so wie Ipecacuhana oder Nux Vomica bei Brechreiz oder Magenbeschwerden und ich möchte auch nicht zum Geisterheiler.


    Danke an Winnie, werde gleich mal reinschauen.


    LG

    Hallo swan-heart


    Ich hatte auch einige Zeit wiederkehrende BEs und bin sie aber dank einer guten Urulogin losgeworden.


    Die 2 Zaubermittel die es fuer mich getan haben waren:


    Harn - und Blasentee (pro Tag ein Liter) und ein Mittel mit Brennesselextrakt welches eigentlich Maennern mit Prostataleiden verschrieben wird (kann zu Hause den Namen rausfinden wenn du moechtest).


    Homoeopathie habe ich auch versucht, aber es hat bei mir leider gar nicht geholfen.


    Viel Glueck!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    BEs

    Hallo swanheart,


    ich kann Dich sehr gut verstehen. Litt selber 2 Jahre lang dauerhaft an immer wiederkehrenden BEs. Behandelt wurden diese immer nur mit Antibiotika, aber gebessert hat es gar nichts.


    Zum einen würde ich Dir auch den Gang zum Homöopathen empfehlen. Dort kann Dir gezielt auf Deine Person geholfen werden und auch weitere Erkrankungen, Probleme etc., können mit einem Homöopathischen Mittel geheilt werden.


    Desweiteren kommt es aber auch darauf an, warum Du BEs hast. Sind Bakterien Schuld? Dann könnte nachstehendes hilfreich sein:


    Ich habe meine BEs u.a. wie folgt besiegt, nachdem alles andere versagt hatte.


    - Jeden Tag ein Glas Wasser mit einer frisch gepressten Zitrone trinken = säuert den Harn an und die Bakterien verschwinden.


    - Damit die Symptome nach einer BE abklingen (Reizblase entwickelt sich ja gerne nach einer langen BE) bzw. gelindert werden hol Dir aus der Apotheke Solidagoren N Tropfen von dem Hersteller Klein. Hilft auch gut bei den ersten Anzeichen einer BE.


    - Warme Sitzbäder mit einer reinen Kamillelösung, lindern die Entzündung.


    - Naturjoghurt einmal pro Tag essen, säuert auch den Urin an.


    Mir hat dies alles in Kombi sehr gut geholfen. Zitrone und Joghurt sind auch nach einer BE gesund und verhindern wenn man es dauerhaft und regelmässig einnimmt dass die BEs wiederkommen.


    Viel Erfolg!