• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Nahrungsergänzung, die 2.

    Nachdem ich den einen Link habe überprüfen und damit entfernen lassen, will ich doch die darin enthaltenen Qualitätskriterien für NEM in die Diskussion einbringen. Die Kriterien gelten für die USA. Deshalb ist aufgrund anderer gesetzlicher Bestimmungen in Europa und Deutschland (die in der Zusammensetzung weniger Gestaltungsfreiheit lassen) nicht allles auf hiesige Produkte anwendbar. Aber ich denke es ist ganz interessant zu sehen, auf was man alles achten kann und ob man ähnliche Hinweise auf hiesigen Produkten findet.


    Criterion 1: Uses exclusively natural vitamin E because of its documented higher bioavailability.


    Criterion 2: Provides at least 50% of the most recently established nutrient intake recommendations of the National Research Council (NRC) for adult men and women of all essential vitamins and minerals, except electrolytes, phosphorus, fluoride, and iron.


    Criterion 3: Uses optimum amounts of antioxidant nutrients: 100–400 IU vitamin E, 200–500 mg vitamin C, 5,000–15,000 IU beta-carotene, and 70–200 mcg selenium.


    Criterion 4: Uses optimum amounts of B vitamins involved in homocysteine metabolism: at least 200 mcg folic acid, 1.5 mg vitamin B6, and 2.4 mcg vitamin B12.


    Criterion 5: Uses optimum amounts of bone nutrients: 500–1,500 mg calcium, 210–700 mg magnesium, 200–800 IU vitamin D, at least 40 mcg vitamin K, and at least 1 mg boron.


    Criterion 6: Provides significant amounts of carotenoids from multiple sources. Must provide at least 6 mg carotenoids which must include at least three out of the five most important dietary carotenoids: beta-carotene, alpha-carotene, lutein, lycopene and cryptoxanthin. Amounts must be specified.


    Criterion 7: Provides significant amounts of flavonoids from multiple sources. Must provide at least 20 mg of dietary flavonoids from at least three different, well-characterized sources. Amounts must be specified.


    Criterion 8: Uses well-absorbable, bioavailable sources of the trace minerals zinc, copper, and chromium, such as organic acid salts and amino acid chelates.


    Criterion 9: Free of potentially unsafe amounts of vitamins and minerals.


    Criterion 10: Free of artificial fillers, binders, colors, flavors and preservatives.


    Criterion 11: Manufacturer certifies that the product has been tested and is guaranteed to meet USP XXIV disintegration guidelines. (30 minutes for capsules and uncoated tablets, 45 minutes for coated tablets.)


    In dem Link gibt es zu den einzelnen Kriterien noch Hintergrundinformationen. Wenn es interessiert, der kann sich bei mir melden. Und für den, der Lust englisch zu lesen hat hab ich noch den Link eines (amerikanischen) Universitätsinstitutes:


    http://lpi.oregonstate.edu/infocenter/


    Gruß Paul

    @ sunmax47

    sunmax47,


    mir scheint, Du suchst die eierlegende Wollmilchsau. 1 Tablette täglich und alles klar.....


    Ich glaube und fürchte, die gibts nicht.


    Trotzdem viel Glück bei der weiteren Suche


    Cetus.

    Mircea

    Hallo Sunmax & alle anderen,


    hast du schon mal daran gedacht die verschiedenen Vitaminpräparate kinesiologisch an dir auszutesten?


    Das ist die beste, billigste und schnellste Methode. Auch wenn Mittel xy 100 Bestandteile hat, so sind doch auch noch andere Faktoren ausschlaggebend (Bioverfügbarkeit etc.). Wenn du die Produkte vorab kinesiologisch auf deinen Körper austestest, dann wirst du das für deinen Körper richtige Produkt finden.


    Dein Körper weiß am besten Bescheid was er braucht. Also frag ihn!


    So ersparst du dir auch noch Geld und Zeit durch die Rumprobiererei. ;-)


    Schöne Grüsse,


    Mircea

    Nahrungsergänzungen

    Die Meinungen gingen und werden immer auseinander gehen. Die einen, die sagen es ist wichtig und die, die der Meinung sind, man kann es mit der Nahrung aufnehmen.


    Zum ersten lauten die Empfehlungen der DGE (und die sind schon geringer als die Empfehlungen jeder anderen Ernährungsinstitution) auf 5 mal am Tag frisches Obst und Gemüse d.h. mind. 600 g).


    Zum zweiten ergab die Nationale Verzehr Studie aus dem Jahr 2003 das gerade mal ca. 5 % mehr als 400 gm pro Tag essen. Der Rest - und das sind ca. 95 % !!) isst 200 g und weniger - pro Tag. Das reicht nicht!!


    Es klafft also eine große Lücke zwischen dem, was der Körper mindestens benötigt und dem, was er in den meisten Fällen bekommt.


    Nun ist es aber nicht so einfach, diese lücke wirkungsvoll zu füllen. Mit einem Präparat aus isolierten und meist synthetisch hergestellten Vitaminen kann man diese Lücke nicht füllen.


    Alle glauben, dass die Vitamine das wichtigste sind. Dem ist aber nicht so. Es gibt z.B. nur 13 Vitamine aber über 12.000 sekundäre Pflanzenstoffe (SPS). Die antioxidative Potenz der SPS ist viel höher, als die der Vitamine!


    Im Synergismus sind viele SPS über 500 % stärker antioxidativ wirksam als die stärksten Vitamine! Das gilt aber nur für nicht isolierte SPS, sondern nur für die, die in ihrem natürlichen Verbund wirken können.


    Die einzige Lösung die es gibt, außer viel (!!) Obst und Gemüse zu essen (was natürlich das beste wäre), ist eine Nahrungsergänzung, die nur aus Obst und Gemüse hergestellt und deren Wirkung z.B. durch wissenschaftliche Studien bewiesen wurde.


    Letztendlich muss aber jeder selber wissen und für sich entscheiden, was ihm seine Gesundheit wert ist. Investiere ich jetzt in meine Gesundheit (auch 600 g frisches Obst und Gemüse pro Tag sind nicht billig) oder investiere ich später in meine Krankheit.


    Ich investiere lieber in meine Gesundheit getreu dem Spruch: Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Natürlich??

    Aber das ist doch auch nur ein weiteres Produkt aus dem Labor, oder nicht?


    [Bezieht sich auf einen zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]


    Für den Preis bekommst du aber auch 1 a natürliche Nahrungsergänzungen - Wirkung durch Studien belegt.

    [...] ????


    obwohl nicht erkenntlich ist, wie die Einnahmeempfehlung für dieses Präparat lautet scheinen doch Zweifel angebracht, ob es für eine allgemeine Supplementierung gedacht ist.


    Ich will dies mal an ein paar Punkten deutlich machen:


    Eisen: Dieses Spurenelement wird u.a. für den Sauerstofftransport im Blut gebraucht und in der Leber zwischengelagert. Wenn zu viel Eisen im Körper ist wirkt Eisen durch die Affinität zu Sauerstoff als


    freies Radikal und kann dadurch die erwünschte Wirkung von Radikalenfängern wie Vitamien A, E, C sowie Beta-Carotin und der sekundären Planzenstoffe konterkarieren. Die hier enthaltene Menge von 18 mg liegt deutlich über der Empfehlung der DGE für sämtliche Gruppen Erwachsener (also auch menstuierender Frauen)(zu finden unter Dach-Werte). Da man ja mit der normalen Ernährung auch sonst noch Eisen zu sich nimmt, halte ich die enthaltene Eisenmenge für zu hoch. Ich kenne übrigend jemanden, der einige Zeit eine Präparat mit relativ hohem Eisenanteil eingenommen hat. Bei einer Untersuchung ist dann irgendwann rausgekommen, daß er zu viel Eisen im Körper hat und daraufhin ist er für ein halbes Jahr regelmäßig zum Blutspenden gegangen, um das Eisen wieder loszuwerden.


    Vitamin B12: Die Aufnahme ins Blut verläuft über zwei Wege: zum einen gibt es ein spezifisches Transportvehikel, das Vit B12 im Dünndarm aufnimmt und ins Blut weiterleitet. Dieser körper-eigene "Transporteur" hat eine Kapazität von ca. 10-20 mcg. Mit eine enthaltenen Menge von 125 mcg ist diese Transportkapazität also weit überfordert. Dies bedeutet nicht, daß der Rest ausgeschieden wird, hier wirkt der zweite Aufnahmemechanismus, die Diffusion durch Konzentrationsdifferenz. Dem Körper werden hier also Mengen angeboten, für die er nur bedingt ausgelegt ist


    .


    Magnesium, Kalzium: Diese Mengenelemente sind in so geringer Menge enthalten, daß sie als Supplement fast nicht ins Gewicht fallen (die DGE empfiehlt die Aufnahme von 350, resp. 1000 mg).


    Selen: Die enthaltene Selenmenge ist selbst für eine amerikanisches Präparat sehr niedrig, und das obwohl der natürliche Selengehalt der Nahrungsstoffe in Amerika deutlich höher ist als in Deutschland. Beispielsweise Getreide enthält in Deutschland wesentlich weniger Selen als in Amerika, es wäre also für eine allgemeine Supplementierung hierzulande eine höhere Menge sinnvoll.


    Unter diesen Aspekten wäre mal zu fragen, für welchen Zweck [...] eigentlich gedacht ist, für eine allgemeine Nahrungs-ergänzung scheint es mir nicht so geeignet zu sein.


    Paul

    Also ich nehme nur nur Schwarzkümmelöl. das ist rein pflanzlich und ernthält alles was ich brauche: gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, Proteine, Alkaloide usw. Ich bin durch meinen Zahnarzt drauf gekommen. Der hat einen Webshop dafür [...] und benutzt es auch zur Behandung von Paradontose.

    Vitaminpillen würde ich nur nehmen, wenn ich aus irgendeinem Grund nen echten Vitamin- (oder sonstigen) Mangel hätte! Ausnahme: Folsäure während der Schwangerschaft.


    Diese ganzen Pillen sind doch reine Geschäftemacherei! Man bekommt auch so alle Vitamine die man braucht. Und selbst wenn man doch mal etwas unterversorgt sein sollte, isst man halt n bisschen mehr Obst! Wie die Engländer so schön sagen: One apple a day, keeps the doctor away!

    Habe letztes Wochenende gelesen, dass frische rohe Kohlrabi eine Mineralstoffbombe ist.


    Daher habe ich sie diese Woche gekostet...:=o wenn sie nicht so einen ekeligen Nachgeschmack hinterlassen würde, würde ich sie jeden Tag essen. 23 Cent eine ganze Knolle

    Mein aufruf: nehmt keine vitamin präperate.. esst obst gemüse milchprodukte fisch etc.. der körper kann mit den überkonzentrierten pillen nichts anfangen.. zu viele vitamine sind oft schädlicher als zu wenige, schmeißt euer geld nicht zum fenster raus.. in einem apfel sind tausende von stoffen drin deren ausgeklügeltes zusammenspiel wirklich was bringt.. sich mit vitamin C voll zu stopen bringt gar nichts und kann zu ernsthaften krankheiten führen


    mfg

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.