Ich habe noch nie irgendeine echte Wirkung von Homöopathie erlebt, bin schon direkt fasziniert, sowas zu lesen, auch wenn es für dich ja absolut fürchterlich ist. Besteht aber nicht Anlass zur Hoffnung, dass diese Wirkung etwas später zu einer Heilung führt? Denn immerhin soll das doch ein Zeichen sein, dass du das richtige Mittel erwischt hast. Allgemein kenne ich es nur so, dass Erstverschlimmerung oder selbst Verschlechterung durch falsches Mittel relativ schnell und folgenlos wieder verschwinden soll. Ich selber kann ja leider nicht mitreden aus eigener Erfahrung. Ich habe mich vor Jahren mal viel damit befasst und bin wieder davon abgekommen, weil es einfach nichts gebracht hat. Habe gerade mal wieder einen Versuch bei meinem Tennisarm gestartet, naja, wie erwartet, es passiert gar nichts. Eine Kollegin wiederum merkte angeblich schon die erste positive Wirkung kurz nach Einnahme.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Mein Gedankengang ist der, innerhalb der Denkweise der Homöopathie ist es doch so, dass eine echte Erstverschlimmerung ziemlich bald wieder weggeht, ebenso sollte es sich verhalten bei der Wahl des falsche Mittels. Wenn keine Verbesserung eintritt, würde ich zumindest davon ausgehen, dass das, was geschieht, mit dem Mittel nichts zu tun hat. :-/

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo!


    Wie ich schon sagte, habe ich die Beschwerden hundertprozentig von diesem Mittel, weil ich ja vorher diese Probleme nicht hatte. Die Heilpraktikerin hat dann auch daraufhin versucht, mit Bioresonanz meinen Körper zu harmonisieren. Ich wurde nicht ausgetestet und wahrscheinlich war mir das auch zu stark (Oberon-Gerät). Möglicherweise hängt das alles zusammen. Das homöopathische Mittel ist angeblich nach ein paar Wochen abgebaut. Die Informationen werden aber im Gehirn gespeichert und das kann 1 Jahr oder länger dauern. Ich versuche es jetzt mit Kinesiologie. Vielleicht hilft das.