Wobenzym

    wer von Euch hat gute Erfahrungen damit gemacht?


    Ich habe eine Knochenentzündung im Zeh und immer wieder Rückenschmerzen.


    Jetzt wurde mir Wobenzym empfohlen. Ich bin auch schon damit angefangen. Kann das wirklich helfen? Ich nehme es erst seit ein paar Tagen aber hoch dosiert.

  • 29 Antworten

    Re. Wobenzym

    Hallo,


    ich hab mich gut ein halbes Jahr mit einer diffusen Entzündung im Fersenbereich herumgequält.


    Zinkverbände, Rotlicht, und so allerlei Behandlungen haben absolut nichts gebracht.


    Dann hat mir ein Bekannter, der ein Fitnesstudio betreibt und daher oft mit Überlastungsschmerzen Kontakt hat, geraten, Wobenzym hochdosiert zu nehmen. Zwei Wochen lang dreimal täglich 20 (!) Dragees!


    Nach 8 Tagen waren die Schmerzen weg, ich hab aber, wie empfohlen, zwei Wochen das Wobenzym durchgenommen und offenbar die Entzündung ausgeheilt, denn sie war und blieb weg!


    Alles Gute, Grüsse


    Ingrid

    @ Hendl Nr. 6 und alle anderen:

    ich habe seit langer zeit probleme mit einer chronischen sinusitis und einhergehend mit immunschwäche, habe also aller paar monate oder nur wochen ne erkältung. wurde schon operiert und habe so ziemlich alle medikamente probiert die die apotheke hergibt! war zur akupunktur, physiotherapie, ultraschall- und mikrowellenbehandlung und beim heilpraktiker. alles erfolglos...


    habe deshalb auch einige zeit wobenzym genommen (400 stück insgesamt) 3 mal 5 stück am tag (also knapp einen monat lang), hat aber GARNIX gebracht! sollte ich es sein lassen, oder nochmal höher dosiert probieren?? nebenwirkungen sind mir mittlerweile ziemlich wust, also vielleicht besser auf einmal nehmen?


    oder wikt das zeug nur als placebo? dafür bin ich aber leider nich der typ :-(


    thx


    tschau Philipp

    philipp-d

    Zitat

    habe deshalb auch einige zeit wobenzym genommen (400 stück insgesamt) 3 mal 5 stück am tag (also knapp einen monat lang), hat aber GARNIX gebracht!

    Naja, so kann man das auch nicht sagen. Der Hersteller hat daran verdient, dann der Großhändler, dann die Apotheke und zum Schluss noch die Post, die dir das Päckchen zugestellt hat.


    Ein segensreiches Produkt also. Zwar nicht unbedingt für den Patienten, aber darauf kommt es ja auch nicht an.

    @ Mirisfad:

    also beim zahnarzt war ich, und wie ich glaub auch bei einem guten! hat geröngt und gemeint alles in ordnung! nur kleine ansätze von den weißheitszähnen zu sehen (die wohl auch manchmal probleme machen). wurzlbehandlungen hatte ich noch keine und füllungen gibt's auch nich. wäre wirklich schön wenn mal einer was finden würde...:°(

    @Mietzelinchen:

    is ja interessant, hast du dazu vielleicht paar gute links zur hand? bei google findet man ja meist nur schrott.


    oder vielleicht gleich einen arzt an den ich mich wenden könnte? (komme aus sachsen)


    ich will ja nichts unversucht lassen.


    meinst du damit auch sowas wie darmpilze? davon hab ich auch schonmal was gehört. oder eher pilzbelastung in der wohnung, durch nässe oder so?

    wobenzym dosieren wie hoch wieviel?

    Habe seit Jahren Schmerzen an Gelenken, Sehnenansätzen und Muskeln und eine Wobenzym-Kur begonnen. 3x1 beginnend vertrage ich jetzt 3x6. Hat jemand Erfahrungen mit der Dosierung? Wie lange soll Wobenzym kurmäßig eingenommen werden? Was bedeutet einen halbe Stunde vor/nach dem Essen genau? Auf leeren Magen einnehmen? Wie kann man Milchkaffee dazu einordnen?


    Mit freundlichem Gruß!

    {:(ich brauche dringend ihre hilfe!!seit ungefaer 2 monate, spuere ich neben meinem kleinen zeh einen leichten Schmerz.heute habe ich fuer paar stunden schuhe mit hohen Absetzen getragen und hab bei dem ausziehen der schuhe eine Schwellung entdeckt.mein Fuss ist unter dem Zeh breiter geworden und ist leicht roetlich.hab im internet nachgeschaut und sieht wie auf einem foto aus unter dem Begriff ,,Rehabilitation,,.Kann ich mit wobenzym was dagegen tun oder muss ich operriert werden?bin total schokiert!!:°(???

    Hallo


    nehme Wobenzym schon seit ein paar jahren gegen Erkältung/Grippe ein.


    Muss sagen die haben mir immer gut geholfen.


    Sobald ich merke das eine Erkältung im Anmarsch ist nehme ich 10 Stück am Tag auf einmal ein. Nach gut einer Woche ist die Erkältung dann wieder vorbei

    :°( :°( Hallo, vielleicht könnt ihr mir helfen, bin für jeden Ratschlag sehr dankbar, da im Moment völlig verzweifelt und total mutlos. Habe seit 4Jahren Nesselfieber unbekannten Ursprungs, im Moment so doll das mich der Juckreiz in den Wahnsinn treibt, kenne jedes Antihistaminikum, aber nach längerer Einnahme hilft es nicht mehr. Nun habe ich Gestern in einem Urtikaria- Forum gelesen, dass Wobenzym ein sehr gutes Mittel gegen Juckreiz und Nesselfieber sein soll. Hat von euch schon mal irgendwer davon gehört?? Würde mich über jede Antwort freuen, bin leider nicht so gut betucht, dass ich es mir auf bloßen Verdacht kaufen würde, andererseits wenn es wirklich helfen würde, ging ich es heute noch besorgen. Wenn jemand etwas weiß, bitte melden, bin am Ende meiner Kräfte, das Jucken zwingt mich in die Knie. Weiss, ist das falsche Forum Sorry. L.G.

    Das härmt? Andere Leute sind froh, dass sie nicht so leiden müssen. Oder sie haben einen anderen Weg gefunden als den mit Wobenzym. Du hast ganz klare Vorgaben gemacht. Vielleicht liegt es daran, dass Dir niemand antworten konnte.

    Wobenzym bekommt mir auch nicht, liegt wohl an der knallroten Farbe


    die sieht sehr unnatürlich und giftig aus


    und an den Bestandteilen,


    ist leider nicht vegetarisch.


    Tiere sind ja oft krank und überzüchtet,


    das Wobenzym hat den Kuhmagen im Mittel..


    Da graust es mich davor.


    Ich ziehe daher Enzyme aus vegetarischen Ursprung vor,


    daran gibt es kein Mangel.


    Die Ananas und die Papaya haben wohltuende natürliche Enzyme.


    Auch gelegentlich etwas Ananas gegessen,


    ist sehr hilfreich.


    Die Ananas ist reich an Mineralien und Vitaminen, sogar an Vitamin B 12!!


    Auch etwas Germanium ist dabei.


    Besser als dieses grusige, farbige Zeug.