14 Jahre alt, im Wachstum und -6.75 / -7.25 Dioptrien

    Hallo :)


    Meine Augen machen mich echt fertig. Mein linkes hat -6.75 und mein rechtes -7.25 Dioptrien, dabei bin ich erst 14 und noch im Wachstum?


    Welche Möglichkeiten habe ich später, um mir diese Behinderung korrigieren zu lassen? Ich will nicht behindert sein, wenn das irgendwie möglich ist.


    LG

  • 91 Antworten

    Das fragst du besser (d)einen Augenarzt.


    Es gibt ja noch mehr Werte als nur Dioptrien wobei ich nicht weiss welche Werte dafür wichtig sind.


    Ich hab z.b. -7/-7,5 Dioptrien und mein Augenarzt meinte dass ich auch mit einer Laser-OP bestenfalls auf -2 Dioptrien kommen dürfte. Wobei das auch schon wieder 5-6 Jahre her ist, hab danach nie wieder gefragt da ich kein interesse daran habe.


    Stört es dich denn selbst oder willst du das vielleicht machen weil du dumme Kommentare zu hören bekommst?

    Es stört mich. Ich bin total abhängig von meiner Brille, wenn ich morgens die Augen öffne, sehe ich nur Schemen - und ich habe ständig Albträume, in denen ich kaum sehen kann und es mit Brille nicht besser wird.

    Naja wenn es dich wirklich so sehr stört solltest du zuerst mit deinen Eltern reden.


    Wenn die zustimmen kannste ja mal einen Termin bei einem Augenarzt machen, der kann dich beraten. Aber erhoffe dir nicht zu viel, da du noch im Wachstum bist und somit deine Werte wahrscheinlich nicht endgültig sind wird dich kaum jemand operieren. Da wirst du wahrscheinlich noch paar Jahre warten müssen.

    Ich habe Kontaktlinsen, also Tageslinsen.


    Aber das Aufwachen am Morgen ändert sich dadurch nicht, die Abhängigkeit verändert sich dadurch auch nicht und nach 10h werden sie trocken, jetzt im Winter bei der Heizungsluft war es noch extremer.

    Also ich habe etwas niedrigere Werte, aber abhängig fühle ich mich nicht. Morgens kommt als erstes die Brille rauf und wenn ich Schlafengehe runter. Bisher in 15 Jahren auch noch nie eine Brille verloren - ganz im Gegenteil, ich brauche sie täglich und somit fällt es auf, wenn sie nicht da ist. ;-D


    Wenn du ausgewachsen bist kannst du ja über Lasern nachdenken. Das hat allerdings auch Risiken. Generell kann aber mit Lasern in vielen Fällen eine Brille unnötig werden.

    Dann hast du vielleicht nicht die Richtigen.


    Ich bin – seit ich 7 bin – kurzsichtig. Mittlerweile habe ich – 12 Dioptrien und kann deine Sorgen/Probleme nicht verstehen.


    Sehe es nicht als Behinderung an und abhängig fühle ich mich auch nicht. ":/


    Wie schnecke1985 schon schrieb: Lasern wäre eine Möglichkeit

    Ich verstehe ganz ehrlich dein Problem nicht und finde das du dich da grad total unnötig in was reinsteigerst! Du hast eine Sehschwäche wie Millionen anderer Deutscher, ich kenne fast keine Menschen die gänzlich ohne Hilfsmittel auskommen! Das ist keine "Behinderung" mehr im eigentlichen sinne, red dir das nicht ein, du hast NUR eine Brille!


    Ich trage Brille seit ich 2 Jahre alt bin – meine Dioptrien gehen weit über -8 hinaus!


    Klar bist du abhängig davon eine Brille zu tragen, deine Zahngesundheit ist auch abhängig von der Zahnbürste, deine Gesundheit ist abhängig von deiner Ernährung etc etc. man braucht bestimmte Dinge einfach!


    Wenn du so Probleme mit trockenen Augen durch die Linsen hast, dann wechsle, es gibt tausend verschiedene Arten von Kontaktlinsen!


    Und in der Früh aufstehen und die Brille aufsetzten... ich bitte dich, ich erkenne da den Akt nicht!


    Find dich mit ab und gut ist!


    Eine Sehschwäche mit Rollstuhlfahrer zu vergleichen find ich schon sehr krass

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.