• Ab wann bei Lidzucken zum Arzt?

    Hallo, ich habe jetzt seit 3 Monaten jeden Tag Lidzucken. Erst war es im oberen Bereich, da ist es nun weg und seit über 2 Monaten ist es jetzt im Unterlid. Stress hab ich keinen, jedenfalls keinen der mir zum schaffen macht. Übermüdet bin ich auch nicht. Habe genug Schlaf. Jetzt nehme ich seit geraumer Zeit Magnesium und es ist immernoch keine…
  • 37 Antworten

    Also ich hab mir mal die Symptome durchgelesen und bin bisschen erschrocken. Es gibt einiges was zu mir passt. :-o Klar, Dr. Google ist kein Arzt und ich steiger mich da nicht rein aber abklären möchte ich das schon gerne. Sollte ich da lieber nochmals zum Hausarzt und mit ihr das bereden oder doch lieber zum Spezialist?

    Tja. Es ist so, dass die meisten Hausärzte nur vom TSH-Wert ausgehen, und der wird oft noch für normal befunden, wenn er schon zu hoch ist, denn der Richtwert wurde inzwischen gesenkt, aber das sehen noch nicht alle Ärzte. Und ein Spezialist ist meist gar nicht so einfach zu finden.


    Ich würde es so machen, dass ich den Hausarzt noch mal die genauen Blutwerte checken lasse und dann damit, wenn sich auch nur ein Wert außerhalb der Norm oder grenzwertig erweist, zum Facharzt gehen.

    Hallo, möchte mich auch mal hier melden.


    Habe im linken oberen Augenlid auch seit etwa 2 Wochen ein Zucken, Richtig nervig aber wenn ich in den Spiegel gucke sieht man kaum was.


    Woran kann das liegen? Klar müde bin ich morgens immer aber ich habe seit einigen Jahren dieselben Schlafenszeiten, also kann es nicht plötzlich davon kommen. Dazu arbeite ich vorm PC als Kaufmann.


    Letztes Jahr war ich wegen dem gleichen Auge beim Augenarzt, weil das sich immer gerötet hat, aber nach den richtigen Tropfen war das weg. Ich habe auch wohl eine sehr geringe Kurz- oder Weitsichtigkeit (weiß nicht mehr genau).


    Vielleicht liegt es auch iwie am warmen Wetter jetzt, oder mir fehlen irgendwelche Vitamine?


    Danke und Gruß :-)

    Wenn ich Augenlidzucken habe, will ich das auch immer im Spiegel sehen. Im ersten Moment ist es dann tatsächlich immer so, dass gerade dann das Lid nicht zuckt, aber man muß durchhalten und vorm Spiegel stehen bleiben. Irgendwann fängt es dann an, und wenn man auf die richtige Stelle guckt, sieht man es dann auch, wie das Lid zuckt.


    Solche Muskeltics können sehr lange dauern. Ich hatte mal einen Muskeltic an der Schläfe, der ein halbes Jahr dauerte. Ich nervte meinen Internisten damit damals wöchentlich, wann es denn endlich vorbei gehe, das müsse doch was sein usw...


    Er immer nur: "Man, das geht wirklich irgendwann von allein weg..."


    Und war auch so...nach einem halben Jahr. Und kam nie wieder. :)*

    Mein Zucken ist auch noch nicht weg. Und es sind in 2 Wochen genau 1 Jahr. :(v Magnesium hab ich erhöht so wies mein Exchef gesagt hat, nehme es auch regelmäßig aber es ist immernoch da. %-| Wenns im dezember immernoch da ist, dann werde ich die Augenärztin ein Blutbild machen lassen. Vielleicht darf sie das ja auch.

    Oh man...ein Jahr ist echt heavy. Ich würde das dann auch nicht mehr für ein normales Zucken halten. Da ist mit Sicherheit was eingeklemmt, was "entklemmt" werden muß, sonst zuckt Dein Augenlid für immer. Es hatte sich ja auch schon auf Deine Mundregion ausgeweitet. Lass Dir mal eine tolle kräftige Nackenmassage verpassen...bestimmt ist "nur" was verklemmt.


    Blutbild machen lassen ist auch eine gute Idee. :)*

    Auch, wenn die Beiträge schon einige zeit zurückliegen, hier nochmal eine Info von mir für die späteren Leser ;-) . Also, ich habe mir nach Rat des Arztes Vitamin B -komplex aus der Apotheke geholt (nicht verschreibungspflichtig). Ich muss sagen, dass es nach ca 1woche der Einnahme sehr gut geholfen hat.


    Bei mir wurde erst 3 Monate vorher ein Rutine-Komplettcheck gemacht, bei dem Vitamin b12 und auch die Schilddrüsenhormone i.o. waren. Aber wie gesagt, Vitamin B komplex hat mir geholfen😊. Da fehlte mir dann wohl ein anderes B-Vitamin 😉